Tag Archive | "mooc"

Tags: , ,

Social Learning für alle? #CLC14

Posted on 25 September 2014 by jrobes

Wilke H. Riesenbeck spannt mit dieser Frage eine Brücke zwischen dem CorporateLearningCamp, das morgen in Frankfurt beginnt, und dem Enterprise 2.0 MOOC, der bereits seit dem 15. September läuft, also zwischen #clc14 und #e20mooc. Seine These: “Soziales Lernen mag in unserer Natur liegen, Social Learning aber bedarf des Ausprobieren und des Erfahrens, bevor es in Fleisch und Blut übergeht. Letztlich geht es dabei einfach um einen Veränderungsprozess.”
Wilke H. Riesenbeck, whriesenbeck, 24. September 2014

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags:

“Unser Ansatz ist der der Selbstbefähigung”

Posted on 13 August 2014 by jrobes

Vor einigen Wochen hatte ich auf einen Vortrag verlinkt, in dem Reza Moussavian den Magenta MOOC der Deutschen Telekom AG vorstellte. Im aktuellen DMR Blue der Unternehmensberatung Detecon kommt er noch einmal zu Wort und stellt den Bereich “Shareground”, seine Ziele und Projekte näher vor. So erfährt man etwas mehr über den Kontext, in den der Magenta MOOC eingebettet ist. Über ihn heißt es kurz:

“Bei dem Magenta MOOC sollen Mitarbeiter motiviert werden, eigene innovative Ideen zu ent wickeln – Stichwort Selbstbefähigung! – und ihr umfassendes Wissen einzubringen. Auch dies bisher sehr erfolgreich und mit positiver Resonanz: 3.500 Teilnehmer und 120 Teams arbeiten bereichsübergreifend zu den zuvor beschriebenen Themen zu sammen und es ist bemerkenswert, mit welchen kreativen und dabei sehr praxisnahen Ideen die Teams rauskommen.”
Interview mit Reza Moussavian, Detecon, DMR Blue, 24. Juni 2014

Popularity: 29% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

cMOOCs gemeinsam anbieten: Die COER13-Erfahrung aus Sicht der Initiatoren

Posted on 16 June 2014 by jrobes

Der deutsche Titel führt etwas in die Irre, weil es den Artikel selbst nur auf Englisch gibt. Wie auch immer: Ich habe auf diese Ausgabe der eLearning Papers schon vor einigen Wochen hingewiesen, bin aber erst jetzt zur Lektüre gekommen. Gegenstand dieses Erfahrungsberichts ist der “COER13″, ein “community-oriented cMOOC”, der im Sommer 2013 als “Online Course on Open Educational Resources” stattfand. Organisiert und durchgeführt wurde der Kurs von acht Experten aus zwei Ländern und fünf Institutionen. Grund genug, nicht nur den MOOC, sondern auch die Zusammenarbeit dieses Teams zu reflektieren. Da man sich allerdings gut verstanden und wechselseitig ergänzt hat, spiegeln die “lesson learnt” vor allem die unterschiedlichen Wahrnehmungen und Gewohnheiten der einzelnen Experten wider. Profitiert hat man, so heißt es, von der sorgfältigen Planung und Arbeitsteilung.
Patricia Arnold u.a., eLearning Papers, Nr. 37, 24. März 2014

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags:

10 Things I’ve Learned (So Far) from Making a Meta-MOOC

Posted on 26 February 2014 by jrobes

Leider habe ich diesen Beitrag erst jetzt entdeckt: Denn als Cathy N. Davidson (Duke University) ihn Mitte Januar geschrieben hat, lag der sechswöchige Meta-MOOC, “The History and Future of (Mostly) Higher Education”, noch vor ihr. Jedenfalls macht sie hier einige ihrer Lernkurven und Erfahrungen öffentlich, z.B.: “We spent an estimated 40 hours a week from May 2013 through January 2014 working on the MOOC - and that’s before the course even begins.” Dabei versucht sie, das MOOC-Phänomen in ihre Arbeit und die laufenden Diskussionen um Higher Education einzuordnen, was sich sehr interessant liest. Vor allem der neunte Punkt ihrer Lessons Learned:

“The best use of MOOCs may not be to deliver uniform content massively but to create communities and networks of passionate learners galvanized around a particular topic of shared interest.”
Cathy N. Davidson, Hybrid Pedagogy, 16. Januar 2014

Popularity: 13% [?]

Comments (1)

Tags:

Is there a business model for MOOCs? Report from #emoocs2014

Posted on 12 February 2014 by jrobes

“#emoocs2014″ steht für den zweiten “European MOOCs Stakeholders Summit”, der derzeit (10. - 12. Februar) in Lausanne stattfindet. Pierre-Antoine Ullmo ist dort und berichtet hier von einer Panel-Diskussion mit verschiedenen MOOC-Providern, an der er teilgenommen hat. Thema war, natürlich, die andauernde Suche nach einem Geschäftsmodell, und Pierre-Antoine Ullmo fasst mögliche B2C und B2B-Optionen zusammen. Noch interessanter ist vielleicht sein Hinweis auf die kreativen Energien, die das Thema freizusetzen scheint:

“Each of these items has their own modus operandi and many new actors are emerging. When you look at the attendance at the EMOOCs 2014 summit, you realize the contribution MOOCs are making to innovation in education: they made it possible to think of education as a place where entrepreneurs and investors can bring new ideas and resources. Unthinkable a few years ago!”
Pierre-Antoine Ullmo, Open Education Europa/ Blogs, 11. Februar 2014

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags: ,

The Condensed Classroom

Posted on 03 September 2013 by jrobes

“Flipped Classrooms” liegen im Trend. Neben MOOCs und einigen anderen Konzepten bündeln sie gerade unsere Aufmerksamkeit. So hat es das Stichwort jetzt in die Neuauflage von L3T geschafft, und auch für das CorporateLearningCamp wird fleißig mit ihm geworben. Von daher ist dieser Artikel empfehlenswert. Er fragt - aus bildungspolitischer (USA!) und pädagogischer Perspektive - was eigentlich so anders, neu und gut an diesem Konzept ist. Sind nicht die kurzen Video-Bausteine, mit denen sich Lernende jetzt auf den Classroom vorbereiten, nur ein “schlanker” Ersatz für umfangreichere Lehrbücher? Und liegt diese Verkürzung (”condensed classroom”) im Interesse der Sache? Auch die weiteren Anmerkungen des Autors lohnen einen Blick.

“Perhaps surprisingly, a flipped classroom doesn’t fundamentally alter the nature of the experience in the way that McLuhan and Davidson propose. Both MOOCs and flipped classrooms still rely on the lecture as their principal building block. In a typical classroom students listen to lectures. In a flipped classroom, students still listen to lectures — they just do so as homework, edited down into pleasurably digestible chunks. The lecture is alive and well, it’s just been turned into a sitcom.”

bogost_201309.jpg

Ian Bogost, The Atlantic, 27. August 2013

Popularity: 13% [?]

Comments (1)

Tags: ,

Ein MOOC für die Volkshochschulen

Posted on 28 February 2013 by jrobes

Ein interessanter Beitrag, weil er nicht nur das aktuelle Stichwort “MOOCs” auf ein neues Spielfeld trägt, sondern zugleich einen Einblick in die hiesige Landschaft der Volkshochschulen bietet. Eine bekannte Marke, dezentrale Strukturen und die “übergreifende” Frage, wie man mit den neuen Netztechnologien umgeht. Um diese Fragen zu diskutieren, also ein MOOC. An dem vielleicht sogar VHS-Lerner teilnehmen dürfen.

“Ein VHS-Massive-Open-Online-Course ist ein Instrument für eine Zusammenführung aller am Thema Online-Learning interessierten VHS-Kollegen (einschl. Kursleitungen) und interessierter Freunde. Gleichzeitig ist der MOOC eine Möglichkeit gemeinsamer Qualifizierung.”
Joachim Sucker, allesauszucker, 25. Februar 2013

Popularity: 12% [?]

Comments (1)

Tags: ,

Bessere MOOCs für bessere Lehre

Posted on 07 February 2013 by jrobes

Jörn Loviscach, Professor für Ingenieurmathematik und technische Informatik an der FH Bielefeld, hat diesen Vortrag kürzlich an der ETH Zürich gehalten und dankenswerter gleich auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. Es ist sehr informativ, eine Art “Insider-Bericht”, denn Jörn Loviscach gehört ja selbst zum Lehrkörper von Udacity, einem der prominenten MOOC-Anbieter. Andererseits hindert ihn dies nicht, kritisch auf die Dinge hinzuweisen, die derzeit noch im Argen liegen: “Aber ich würde ganz schwer drauf drängen, dass wir die Didaktik neu denken, dass wir die Inhalte neu denken, und nicht einfach bestehende Kurse nehmen und in dieses neue Format propfen, quasi Vorlesungen abfilmen und dann noch ein paar Quizzes einstreuen …” Man darf vermuten, dass dies auch für die Didaktik seines eigenen Udacity-Kurses gilt …
Jörn Loviscach, YouTube, 5. Februar 2013

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags:

What Makes a MOOC Massive?

Posted on 23 January 2013 by jrobes

Wann ist ein Offener Online-Kurs eigentlich “massive”? Gibt es hier eine bestimmte Zahl oder Grenze? Die Frage taucht natürlich immer wieder auf, auch im Rahmen des aktuellen MMC13, und deshalb hat Stephen Downes noch einmal einige Argumente zusammengetragen. Dabei verweist er vor allem auf den Unterschied zwischen einer Gruppe und einem Netzwerk. Netzwerke besitzen tendenziell keinen Mittelpunkt, sind offen und durchlässig, lassen Differenzen zu und tendieren dazu, “massive” zu sein. Netzwerke können “kippen”, wenn diese Prinzipien vernachlässigt werden. Stephen Downes:

“The big danger, to my mind, in a large online course is that through strong group-formation activities, it can become a small online course. This happens when a central clique or insider group is formed, or where you have inner circles and outer circles.”

“Massive” ist ein OOC, wenn er mehr als 150 aktive (!) Teilnehmer hat, weil dann bestimmte Mechanismen in Gang gesetzt werden: “… people begin to be selective about which blogs they’re reading, and different (and interacting) subcommunities can form.” Ein guter Ausgangspunkt für weitere Diskussionen, z.B. die Frage, ob es unternehmensinterne MOOCs geben kann …
Stephen Downes, Half an Hour, 19. Januar 2013

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Woche 1: Wann ist ein MOOC ein MOOC? Eine Bestandsaufnahme

Posted on 16 January 2013 by jrobes

Der MOOC-Maker Course, oder kurz: #MMC13, hat heute begonnen, und die Gastgeber (Dörte Giebel, Monika E. König und Heinz Wittenbrink), Impulsgeber und Teilnehmer präsentieren schon am ersten Tag so viele Inhalte, Kommentare, Threads und Links, dass man sich fragt, wie das denn noch sechs Wochen gut gehen soll. Kurz noch einmal zur Erinnerung, wen dieser MOOC ansprechen will, nämlich alle:

“- die überlegen, diese offene Lehr-Lernform zukünftig anzubieten,
- die eigene MOOC-Erfahrungen miteinander auswerten wollen,
- die sich für Trends im Bereich Open Education interessieren.”

144 Personen stehen bereits auf der Teilnehmerliste. Ich gehöre dazu. Und hier eine erste, kurze Auswahl möglicher Startpunkte:
- Jasmin Hamadeh: “(Don’t) MOOC!”
- Hannes Klöpper: “How to MOOC - was ist ein MOOC?”
- Claudia Bremer: “Beitrag zum MOOC Maker MOOC #MMC13″
- Gudrun Reimerth: “#MMC13 Eindeutig auf der positiven Seite”
- M.L. Höfer: “#MMC13: “MOOCs im Intranet” sind der Grund, warum ich teilnehme”
- “HOW TO MOOC”-Community auf Google+

MMC13, 16. Januar 2013

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags: ,

10 Fragen zu: Massive Open Online Courses – MOOC

Posted on 11 January 2013 by jrobes

Es ist schon spannend zu beobachten, wie ein Begriff, der vor wenigen Jahren von einigen Netz-Enthusiasten und Edupunks in die Runde geworfen wurde, heute mit großer Selbstverständlichkeit von einem ehemaligen BITKOM-Präsidenten vorgestellt wird. Hintergrund dieses Interviews ist die Initiative OpenCourseWorld, auf die ich ja vor Weihnachten bereits kurz hingewiesen habe. August-Wilhelm Scheer findet klare Worte: “Das Konzept der MOOCs wird unsere Bildungslandschaft massiv verändern.” Und: “Ich glaube, dass die Hochschulen in Deutschland sich alle dem Thema öffnen müssen und auch werden.

Aber vor allem geht es im Moment darum, ein Zeichen zu setzen und sich auf dem “MOOC-Markt” zu positionieren. Dafür ist man bereit zu investieren, denn die Geschäftsgrundlage eines kostenfreien Kursangebots ist noch offen. August-Wilhelm Scheer erwähnt Zertifikate (die heute schon etwas kosten sollen) und Zusatzleistungen, wie individuelle Coachings oder weiterführende Literatur.
IMC AG, Interview mit August-Wilhelm Scheer, 10. Januar 2013

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags:

Changing Course: Ten Years of Tracking Online Education in the United States

Posted on 08 January 2013 by jrobes

sloan_201301b.jpgDas jährliche Nachschlagewerk zum Stand des Online-Lernens in den USA ist draußen. Ich habe es in den vergangenen Jahren eher pflichtgemäß durchgeblättert und zur Kenntnis genommen. Empirisches halt, über die (steigende) Zahl von Studierenden, die mit Online-Kursen in Berührung kommen; über die Einstellungen der Hochschulmanager und Lehrkräfte; über die Hemmnisse und Barrieren, die viele davon abhalten, das Potential neuer Technologien voll auszuschöpfen.

In diesem Jahr überrascht die Untersuchung, die von der Babson Survey Research Group, Pearson und dem Sloan-Consortium durchgeführt wird, mit einem längeren Einstiegskapitel über MOOCs. Wir erfahren, wie viele Institutionen bereits MOOCs einsetzen oder es planen, wie das Konzept eingeschätzt wird und welche Auswirkungen auf den Hochschulbetrieb man ihm zuschreibt. Wenn man bedenkt, dass Stichworte wie “mobile”, “social” oder “cloud” meines Wissens noch nie ein Thema in dieser Untersuchung waren, ist es wirklich beachtlich, was MOOCs innerhalb eines Jahres bewegt haben.

Hier die “key report findings” aus der Pressemeldung:

  • “Over 6.7 million students were taking at least one online course during the fall 2011 term, an increase of 570,000 students over the previous year.
  • Thirty-two percent of higher education students now take at least one course online.
  • Only 2.6 percent of higher education institutions currently have a MOOC (Massive Open Online Course), another 9.4 percent report MOOCs are in the planning stages.
  • Academic leaders remain unconvinced that MOOCs represent a sustainable method for offering online courses, but do believe they provide an important means for institutions to learn about online pedagogy.
  • Seventy-seven percent of academic leaders rate the learning outcomes in online education as the same or superior to those in face-to-face classes.
  • The proportion of chief academic officers who believe their faculty accept the value and legitimacy of online education has not increased - it now stands at only 30.2 percent.
  • The proportion of chief academic leaders who say online learning is critical to their long-term strategy is at a new high of 69.1 percent.
  • The perception of a majority of chief academic officers at all types of institutions is lower retention rates for online courses remain a barrier to the growth of online instruction.”

I. Elaine Allen und Jeff Seaman,Wellesley MA: Babson Survey Research Group, 8. Januar 2013

Popularity: 9% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

MOOC-Splitter 2012

Posted on 03 January 2013 by jrobes

Wie wir ja gestern bei Dörte Giebel lesen durften (”Happy New MOOC Year!”), beginnt die neue MOOC-Spielzeit schon in wenigen Tagen. Also habe ich einmal die Beiträge, Referenzen und Links zusammengetragen, die ich im letzten Jahr an dieser Stelle zum Thema geschrieben habe. Vielleicht ist es ja zur Einstimmung ganz hilfreich.
Jochen Robes, 2. Januar 2013 (pdf)

robes_201301.jpg

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags:

OpenCourseWorld.de: IMC kündigt erste hochschulübergreifende MOOC-Plattform im deutschsprachigen Raum an!

Posted on 21 December 2012 by jrobes

Als garantiert letzte MOOC-Nachricht im alten Jahr hier die Einleitung der interessanten Pressemeldung des bekannten E-Learning-Anbieters: “IMC AG startet www.opencourseworld.de. In Kooperation mit Hochschulen und hochkarätigen Referenten ist ab sofort die Anmeldung zu sogenannten „Massive Open Online Courses“ - kurz MOOCs - möglich. Die ersten beiden Kurse „Learn how to lead“ sowie „Business Process Management“ starten dann im Januar 2013. Die Kursdauer beträgt sechs Wochen.”

Das Format wird sich an das der großen xMOOC-Anbieter wie Udacity, Coursera und edX anlehnen. Teilnehmer, die alle Tests und Hausarbeiten korrekt lösen, können für einen Beitrag von 95,00 Euro ein Zertifikat der Universität des Saarlandes erwerben. Man will sich zudem am Prinzip des “inverted classroom” orientieren, ohne dass mir im Moment klar ist, wo denn der “classroom” für die MOOC-Teilnehmer sein wird. IMC-Vorstand Volker Zimmermann dazu: “Gleichzeitig bilden die Teilnehmer eine soziale Community und können sich gegenseitig helfen.” Das macht neugierig. Ich habe mich jedenfalls mal angemeldet, obwohl die Initiatoren sich große Mühe gegeben haben, dies mit umfangreichen und unverständlichen Nutzungsbedingungen (”offene, freie Kurse”!) zu verhindern.
IMC AG, Pressemitteilung, 20. Dezember 2012

Popularity: 20% [?]

Comments (1)

Tags:

Online learning in 2012: a retrospective

Posted on 18 December 2012 by jrobes

Auch Tony Bates kommt bei seinem Jahresrückblick nicht an MOOCs vorbei. Aber er sieht das Ganze mehr als “MOOC hysteria”, für die er diese Gründe ausfindig macht:

“- they appear to be free …
- it’s also a numbers game …
- technology triumphs over teaching …
- it’s all about the elite institutions …
- don’t forget the politics  …”

Tony Bates, e-learning and distant education resources, 16. Dezember 2012

Popularity: 20% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

As Undercover Students in MOOCs

Posted on 14 December 2012 by jrobes

Rolf Schulmeisters Keynote auf der diesjährigen Campus Innovation war für mich Anlass genug, einen Tagesausflug nach Hamburg zu unternehmen. Jetzt ist seine Präsentation (und selbstverständlich nicht nur seine) online. Was hat Rolf Schulmeister getan? Er und zwei Kollegen hatten sich in einige xMOOCs eingeschlichen und sich dort als Teilnehmer näher und länger umgeschaut. Dabei ging es ihnen vor allem darum zu prüfen, ob und wie die hohen Ansprüche und Ziele dieser Anbieter, also Udacity, Coursera und edX, mit dem übereinstimmen, was sie in ihren Kursen präsentieren und wie sie es dort präsentieren. Es ist jetzt vielleicht keine große Überraschung gewesen, als Rolf Schulmeister “Nichts Neues im Westen” verkündete. Doch mich hat vor allem beeindruckt, wie er sein Urteil mit den Beispielen verschiedener Lehrfilme, ihrer Methodik und Didaktik, untermauerte. Anschließend hat er noch einen kritischen Blick auf die Geschäftsmodelle der xMOOC-Anbieter geworfen und in diesem Zusammenhang ein Fragezeichen hinter Learning Analytics gesetzt, wenn die Anwendung dieses Instruments zum “gläsernen Studenten” führen sollte. Kurz: Es lohnt sich, dieser Präsentation einmal in Ruhe zu folgen. Vielleicht am Wochenende …
Rolf Schulmeister, Campus Innovation/ Lecture2Go, 23. November 2012 

Popularity: 21% [?]

Comments (0)

Tags:

UK universities embrace the free, open, online future of higher education powered by The Open University

Posted on 14 December 2012 by jrobes

Bis heute kamen alle Initiativen und Neugründungen, die Offene Online-Kurse bzw. MOOCs bereitstellen, aus US. Europa hat, mehr oder weniger, zugeschaut.  Zumindest in UK dürfte das viele geärgert haben, weil man sich ja mit den amerikanischen Top-Universitäten um die vordersten Ränge auf dem globalen Bildungsmarkt streitet. Deshalb jetzt diese Ankündigung: “Students from the UK and around the world will have free access to some of the country’s top universities thanks to Futurelearn Ltd, an entirely new company being launched by The Open University (OU). The universities of Birmingham, Bristol, Cardiff, East Anglia, Exeter, King’s College London, Lancaster, Leeds, Southampton, St Andrews and Warwick have all signed up to join Futurelearn.”

Die ersten Kurse sollen in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres online gehen. Oxford und Cambridge schauen noch zu. Dafür sind die British Library, das British Musuem und die BBC offen für Kooperationen. Aber vor allem die Expertise der Open University auf dem Gebiet des Online-Lernens macht neugierig, ob und wie Futurelearn die MOOC-Landschaft bereichern wird.
Open University, News, 13. Dezember 2012

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

The MOOC movement is not an indicator of educational evolution

Posted on 07 December 2012 by jrobes

Andy Oram erinnert hier daran, wo die wirklichen Innovationen liegen: nicht in den MOOCs im Stanford-Stil, sondern in “do-it-yourself labs and peer-to-peer exchanges”. Die einen sind für ihn “a way way to capture the theory of learning by doing, which goes back at least to John Dewey at the turn of the 20th century”. Und Belege für “peer-to-peer information” findet er gar im antiken Griechenland. Sein Verdacht: “A lot of students who sign up for MOOCs probably benefit from the online discussion forums as much as from the canned lectures and readings.”
Andy Oram, O’Reilly Radar, 3. Dezember 2012

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

10 Fragen, denen sich MOOCs 2013 stellen müssen

Posted on 04 December 2012 by jrobes

David Savenije hat kürzlich “8 questions MOOCs face in 2013″ formuliert, und Monika E. König und Dörte Giebel haben sie jetzt übersetzt, ausführlich kommentiert und um zwei Fragen erweitert. Wenn ich es richtig sehe, gehört das alles schon zum Warmlaufen für den Meta-MOOC, den “MOOC Maker Course” bzw. #MMC13, der am 16. Januar 2013 startet und 5 Wochen dauert. Hier als Appetizer die 8 Fragen in der Übersetzung:

(1) Wird sie platzen, die MOOC-Blase - so es denn eine ist?
(2) Und wo wird das Geld herkommen?
(3) Tut Kontrolle Not … und wenn ja, wie?
(4) Sollte es in MOOCs denn überhaupt Noten (Grades) geben?
(5) Credits? Badges? Diplom?
(6) Wettbewerb oder Zusammenarbeit mit Hochschulen?
(7) Wie erreichen MOOCs jene, die anders lernen (wollen)?
(8) Wie kann das Campus-Feeling erzeugt werden?
Monika E. Koenig, #MMC13, 4. Dezember 2012

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags:

#OMS2012 – Novel training for North African citizen journalists

Posted on 23 November 2012 by jrobes

Projektleiter Holger Hank schrieb mir vor einigen Tagen, dass die Deutsche Welle Akademie gerade einen offenen Onlinekurs für arabische Internetaktivisten organisiert. Und tatsächlich: Anfang November hat ein sechs-wöchiger Kurs begonnen, “to offer citizen journalists and digital media activists the opportunity to discuss and explore up-to-date ideas. The course, implemented through Internet videos, online discussions and on social media, is open to all”. Im Interview stellt Projektleiter Holger Hank Konzept und Idee näher vor. Und hier geht es zum Kurs selbst.

What makes you think the MOOC format will work in North Africa and the Maghreb?

We at the DW Akademie and the Deutsche Welle know that a lot of younger people are really active online in this region. When we proposed the project concept, we received a lot of good feedback. I’m quite sure that there will be great interest and intensive exchange.”
Steffen Leidel, Interview mit Holger Hank, DW Akademie, 8. November 2012

hank_201211.jpg

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:14:02

sportograf-43743811

13:30:41

See all photos