Archive | e-learning

Tags:

E-Learning

Posted on 09 December 2016 by jrobes

Es gibt sie noch, die kurzen, knappen Versuche, E-Learning zu definieren. Meist im Rahmen von Lexika- und Glossareinträgen, wie auch im vorliegenden Fall. Die Stichworte, die Daniel Stoller-Schai in dieser Übersicht nutzt, sind hilfreich: Lernstrategien, Lernformen, Kompetenzen, Technologiesysteme/ -plattformen. In seinem Ausblick deutet er an, wohin die Reise gehen könnte:

“E-Learning befindet sich in einer permanenten Weiterentwicklung. … Augmented Reality, Virtual Reality, Learning Bots, Recommendation Engines und die automatisierte Erstellung oder Zusammenstellung von kuratierten Lerninhalten ermöglichen neue Formen des digitalen Lernens. Damit wird ein personalisiertes Lernen möglich, …”
Daniel Stoller-Schai, Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik. Online-Lexikon, Dezember 2016

Popularity: 1% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Add Social Networks to Virtual Classrooms to Spark Collaboration

Posted on 01 December 2016 by jrobes

Ob Online-Kurse oder Blended Learning-Konzepte: Wer heute über Lernaktivitäten nachdenkt, die mehr als ein Event umfassen, landet schnell bei Virtual Classrooms (bzw. Webinaren oder Live-Online-Sessions). Screen Sharing, Chats und Polls sind bekannte Features, um aus der Einwegkommunikation der Experten einen Austausch der Teilnehmenden werden zu lassen. Pamela Hogle weist darauf hin, dass dieser Austausch auch außerhalb des Virtual Classrooms stattfinden kann: in Blogs und Social Networks, durch Curated Content.

“In short, the virtual classroom can be the springboard to creating a professional learning network among colleagues who will then continue to share ideas and information after the formal eLearning ends.”
Pamela Hogle, Learning Solutions Magazine, 29. November 2016

Popularity: 6% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Lights, camera, interaction. Making interactive video work for learning

Posted on 24 November 2016 by jrobes

Ein Guide in 11 Kapiteln der e-Learning-Spezialisten von Kineo. Er will Bildungsexperten und -verantwortliche mit der nächsten bzw. neuesten Entwicklungsstufe von Video (oder: von e-Learning?) anfreunden: „In the last few years marketing and advertising agencies have given interactive video a shot in the arm using slick new digital techniques so it runs smoothly online with exciting new features like interactive hotspots, built in scoring and tracking (SCORM) and analytics.”

Der Guide erklärt in einfachen Worten:
“- what types of learning work well delivered as interactive video
- ideas on how to use interactive video for different learning needs
- top tips for delivering interactive video without breaking the bank
- tried and tested formats and templates
- examples of interactive video in action.”

City & Guilds Kineo, 22. November 2016 (Registrierung erforderlich)

Popularity: 10% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Mit Games lernen, wie sich die Wirklichkeit anfühlt

Posted on 21 November 2016 by jrobes

Linda Breitlauch, Professorin für Game Design an der Hochschule Trier, beschreibt sehr anschaulich, welche Möglichkeiten interaktive Spiele bieten, Themen zu vermitteln, gerade weil diese Themen von Nutzern nicht einfach erfahren und konsumiert werden, sondern die Spiele sie in das Geschehen hineinziehen und zu Handlungen und Entscheidungen auffordern. Virtuelle Welten (”Virtual Reality”) erweitern diese Möglichkeiten noch einmal (”Immersion”).
Corina Niebuhr, Interview mit Linda Breitlauch, Merton. Onlinemagazin des Stifterverbandes, 8. November 2016

Popularity: 6% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Digitale Medien in der Bildung

Posted on 19 October 2016 by jrobes

tab_201610.jpgHinter diesem schlichten Titel verbirgt sich der Endbericht des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) mit immerhin 280 Seiten. Natürlich hat nicht das TAB die Untersuchung durchgeführt, sondern es wurden verschiedene Gutachter und Experten beauftragt (Institut für Informationsmanagement Bremen, TU Dresden, TU Ilmenau, Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft/ Ilmenau). Und obwohl es thematisch parallel zu Initiativen wie zum Beispiel dem Hochschulforum Digitalisierung lief, ist es erst kürzlich in meinen Nachrichtenströmen aufgetaucht.

Nach einer ersten Durchsicht: Es hat den Charakter einer umfassenden Bestandsaufnahme, leider in der etwas spröden Diktion wissenschaftlicher Gutachten. Nach einer Einleitung kreist das Kapitel II. (”Digitalisierung und Mediatisierung”) das Thema ein. Ein Schwerpunkt bildet hier u.a. der Kompetenzbegriff. Das Kapitel III. (”Potenziale der neuen digitalen Medien”) gibt eine Übersicht: von OER bis zu Social Media. Jedes “Medium” wird auf Potenziale und Einsatzgebiete abgefragt.

Die längeren Kapitel IV. und V. beschäftigen sich dann mit dem Einsatz neuer digitaler Medien in den verschiedenen Bildungsbereichen sowie den damit verbundenen Herausforderungen. Diese reichen, so der Bericht, von den neuen Rollen der Lehrenden, über die Qualitätssicherung bis zu rechtlichen Aspekten. Aktuelle Stichworte und Projekte, gerade aus der Diskussion um OER und MOOCs, finden sich im Bericht wieder. Er schließt mit einem Resümee sowie dem Hinweis auf weiteren Forschungsbedarf, was bei dem Thema nicht wirklich überrascht.
Steffen Albrecht und Christoph Revermann, Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB), Juni 2016 (pdf)

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags:

R.I.P. Online Learning…?

Posted on 13 October 2016 by jrobes

Laura Overton (Towards Maturity) zitiert einzelne Nachrufe, die auf die Nachricht des Ablebens von “Online Learning” eingetroffen sind. Diese Nachricht habe ich verpasst. Sie schreibt: “What I wanted to find out was how the learning community would feel if it did, actually, ‘die’.” Okay, die Learning Community ist zerrissen. Die einen weinen Online Learning (= Compliance Training) keine Träne nach. Andere erinnern mit Wehmut an sein nicht ausgeschöpftes Potenzial.
Laura Overton, LinkedIn/ Pulse, 13. Oktober 2016

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags:

A Spotify for Lifelong Learning

Posted on 11 October 2016 by jrobes

Ist Amazon das Vorbild? Oder doch lieber Spotify? Die Autorin fragt “How do we build a more engaging learning experience online?” und überlegt, was uns der populäre Musikstreaming-Dienst lehrt:

“Lesson #1: The perfect bite size of content …
Lesson #2: Personalized UX and content marketing …
Lesson #3: Seamless tools and communities for creators and learners …”

Sandhya Hegde, Medium, 24. September 2016

Popularity: 11% [?]

Comments (0)

Tags:

“Es geht nicht ohne Aufwand” - Dr. Malte Persike im Videointerview

Posted on 07 October 2016 by jrobes

Weil ich die 1:50 auch nicht besser als dieser Begleittext ankündigen könnte: “‘Die Umsetzung von digitalen Lehrformaten bedeutet immer Mehrarbeit’, so Dr. Malte Persike von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Engagierte Lehrende, die digitale Elemente in die eigene Lehre integrieren möchten, stoßen deshalb schnell an ihre Grenzen. Um die effektive Nutzung digitaler Elemente in der Lehre zu ermöglichen, seien deshalb die Institutionen gefordert, die nötigen Rahmenbedingungen zu schaffen.”
Hochschulforum Digitalisierung, 22. September 2016

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags:

Themenspecial “Bildungspolitik im digitalen Zeitalter”

Posted on 07 October 2016 by jrobes

Normalerweise gehe ich mit Ankündigungen auf dieser Seite eher zurückhaltend um. Es gibt einfach zu viele Veranstaltungen. Bei e-teaching.org mache ich regelmäßig eine Ausnahme, weil hinter ihren Themenspecials immer ein ganzes Paket aus interessanten Online-Events, Praxisberichten und weiteren Ressourcen steckt. Im Mittelpunkt des aktuellen Specials “Bildungspolitik im digitalen Zeitalter”, so heißt es, “steht die Frage, wie E-Learning an Hochschulen politisch unterstützt werden kann: Für welche Ziele sind Maßnahmen auf der Ebene des Bundes und der Länder zielführend, welche Aktivitäten sollten in der Verantwortung der einzelnen Hochschulen liegen?” Es wird übrigens in Kooperation mit dem Hochschulforum Digitalisierung durchgeführt. Eine prominent besetzte Runde macht am Montag den Anfang, 14:00 Uhr, und blickt auf “E-Learning an deutschen Hochschulen - der Weg zum heutigen Status quo”.
pmey, e-teaching.org/ Notizblog, 5. Oktober 2016

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Industrie 4.0: Umbrüche im Geschäftsmodell des Corporate E-Learning

Posted on 27 September 2016 by jrobes

Karl Wilbers, Universität Erlangen-Nürnberg und Herausgeber des Handbuch E-Learning, hat auf dem (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2016 (erstaunlich, wie lange sich dieser Kongress schon hält!) präsentiert. Stichworte sind u.a. Performance Support, Augmented/ Virtual Reality und Customer-Focused Education oder, in etwas längerer Thesenform:

  • “Das Geschäftsmodell des Corporate E-Learning bricht mit Industrie 4.0 um bzw. erweitert sich.
  • Das arbeitsbezogene E-Learning wandelt sich zu hochkomplexen E-Learning-Umgebungen, deren blended learning dem E-Learning on-the-job einen neuen Stellenwert geben.
  • Traditionelle Formen der Contentproduktion werden durch Industrie 4.0 brüchig.
  • Die Kunden bzw. Schlüsselpartnerschaften des Corporate E-Learning wandeln sich: Frontline-Employees als Boundary Spanner, Kunden sowie Vertriebs- und Service-Partner bekommen eine starke Rolle im Corporate-E-Learning.”

Karl Wilbers, Berufsbildung 4.0, 21. September 2016

Popularity: 10% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Linkedin wird zur E-Learning-Plattform

Posted on 26 September 2016 by jrobes

Das war zu erwarten: Letztes Jahr hat LinkedIn/ Microsoft einen Anbieter von Video-Tutorials, Lynda.com, für 1,5 Milliarden Dollar übernommen. Jetzt bieten sie die Tutorials auf einer neuen LinkedIn-Plattform an. Sie richtet sich an Einzelpersonen und Unternehmen, heißt es in der kurzen Meldung. Und: “Neben der Funktion zur automatischen Kursempfehlung sollen Firmen auch die Möglichkeit haben, ihren Angestellten spezielle Kurse vorzuschlagen. Über ein Analytics-Interface können Firmen dann den Lernfortschritt ihrer Mitarbeiter überwachen.” Noch liegen die Tutorials nur in englischer Sprache vor. Noch.
Kim Rixecker, t3n, 26. September 2016

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Andreas Wittke im Silicon Valley: Was können wir lernen?

Posted on 22 September 2016 by jrobes

Andreas Wittke (@onlinebynature, oncampus & mooin) hat es in eine Delegation aus Schleswig-Holstein geschafft, die letzte Woche zuerst Silicon Valley und dann Washington besuchen durfte. In seinem kurzweiligen Reisebericht schwärmt auch er natürlich von der Reise und den Eindrücken, von SAP & Design Thinking, von Twitter sowie vom innovativen Spirit, der dort gelebt wird. Überhaupt: “Innovation”! Über seine 55 Begleiter merkte er ganz charmant an, dass sie zwar alle sehr interessiert über Digitalisierung reden, aber nur die Wenigsten die Digitalisierung auch leben. Deshalb hat er für seine Mitstreiter gleich eine Slack-Gruppe eingerichtet.
Anja C. Wagner, Interview mit Andreas Wittke, YouTube, 21. September 2016 (via ununi.TV | FLOWCAMPUS)

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags:

Learn from three founding fathers of distance education interviewed

Posted on 16 September 2016 by jrobes

Die “three founding fathers” sind Tony Bates, John Daniel und Michael G Moore, und Steve Wheeler hat sie im Rahmen der #EDEN16 in Budapest interviewt. 15:40 Min.
Steve Wheeler, YouTube, 12. September 2016

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags:

Welcome back and what you may have missed in online learning over the summer

Posted on 12 September 2016 by jrobes

Also, was haben wir verpasst, wenn wir nach dem wohlverdienten Sommerurlaub mit der Bildungs-Brille auf der Nase diesen Montag unseren Rechner einschalten? Tony Bates zählt auf: Erstens seine 10-teilige Artikelserie - er nennt sie “Online learning for beginners”. Sie enthält unter anderem einen lesenswerten Beitrag über MOOCs (”3. Aren’t MOOCs online learning?”); zweitens die Hinweise auf einige Veranstaltungen, die in nächster Zeit stattfinden; und schließlich eine Reihe von Studien und Fachmagazinen, die im Sommer erschienen ist. Tony Bates verlinkt und versucht so, die größten Lücken zu schließen.
Tony Bates, e-learning and distant education resources, 8. September 2016

Popularity: 17% [?]

Comments (0)

Tags:

Studie Digitales Lernen

Posted on 18 July 2016 by jrobes

114 Unternehmen in Europa haben 2015 an dieser Benchmark-Studie teilgenommen. 2011 wurde sie schon einmal durchgeführt. Allerdings wurde damals noch nach “E-Learning” gefragt, jetzt also nach “Digitalem Lernen”. Und die wichtigste (?) Botschaft lautet: Es ist “angekommen”. Auf den folgenden Seiten folgen die vertrauten Informationen über Zielgruppen, Themengebiete usw. Bei den Lernformen und der Frage “Welche Digital Learning Methoden werden Sie die nächsten zwei Jahre häufiger einsetzen?” habe ich noch einmal genauer hingesehen.
Haufe Akademie und CrossKnowledge, Juli 2016 (Registrierung erforderlich)

haufe_201607.jpg

Popularity: 30% [?]

Comments (0)

Tags:

10 ways Pokemon Go portends AR in learning

Posted on 18 July 2016 by jrobes

Natürlich ist Pokemon Go (hier der ausführliche Wikipedia-Artikel) auch ein Beispiel für Augmented Reality. Und natürlich zeigt es uns, was eLearning und Mobile Learning wirklich sein könnten. “Let’s identify some species of learning that can be enhanced or augmented by AR”, fordert uns Donald Clark auf und wirft in den Ring: 1. Explanations, 2. Problem solving, 3. Learn by doing, 4. Social learning, 5. Tutor-led, 6. Habitual learning, 7. Deliberate practice, 8. Simulations, 9. Assessment, 10. M-learning.

“Nevertheless, it is the deeper implications of AR in terms of adoption, mainstreaming and behaviours, that we want to watch. They signal a future where AR and VR are not just games and gadgets but new media in themselves.”
Donald Clark, Donald Clark Plan B, 17. Juli 2016

Popularity: 30% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Videos in und für die (Hochschul-)Lehre #video #tugraz

Posted on 23 June 2016 by jrobes

Martin Ebner hat im Rahmen der Veranstaltung „High Noon - Didaktik zu Mittag” (!) an der Universität Graz einige Erfahrungen zum Thema “Video” zusammengetragen. Angefangen von einer Übersicht über verschiedene Formate und Einsatzszenarien bis zu kurzen, operativen Handreichungen. Und in der Klammer seiner Zusammenfassung könnten natürlich auch Weiterbildung oder Corporate Learning stehen:

“Videos können die (Hochschul-) Lehre in vielfältigster Weise erweitern, lediglich der didaktische Einsatz sollte wohl überlegt sein.”
Martin Ebner, E-Learning Blog, 22. Juni 2016

Videos in und für die (Hochschul-)Lehre von Martin Ebner

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Digitales Präsenz Lernen!

Posted on 17 June 2016 by jrobes

Was steckt eigentlich hinter dem Begriff der “Präsenz”? Geht es dabei um Anwesenheit oder um Aufmerksamkeit, also um geistige Präsenz? Und ist das nicht die eigentliche didaktische Herausforderung, ganz gleich, ob die Lernenden physisch oder virtuell anwesend sind?

Alexander Klier ist über eine These gestolpert (”Die StudiendekanInnen der Hochschule München sehen in der Präsenzlehre ein wesentliches Element einer qualitativ hochwertigen Lehre. Sie verfolgen daher nicht das Ziel, Präsenzlehre durch Online-Lehre zu ersetzen.“) und hat sie zum Anlass genommen, einige Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen. Sein Einstieg: “Auch im digitalen bzw. virtuellen Raum kann man äußerst präsent sein.” Lesenswert.
Alexander Klier, Blog, 16. Juni 2016

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags: ,

LinkedIn, Microsoft, and Higher Ed

Posted on 15 June 2016 by jrobes

Die Nachricht schaffte es gestern sogar in die Tagesschau: Microsoft übernimmt LinkedIn für 26 Milliarden Dollar. Kurzer Webseiten-Check: “Wir bei Microsoft unterstützen Menschen und Unternehmen dabei ihr Potential voll auszuschöpfen.” Und LinkedIn: “Verwalten Sie Ihre berufliche Identität. Bauen Sie Ihr berufliches Netzwerk auf und bleiben Sie auf dem Laufenden.”

Auch die ersten Kommentare hierzulande weisen auf die Aktivitäten von LinkedIn auf dem e-Learning-Markt hin, durch die letztjährige Übernahme von Lynda.com. Amerikanische Kommentatoren sind bei der Einschätzung der Folgen und Möglichkeiten bereits einen Schritt weiter:

“One could imagine a much bigger role for LinkedIn as a competency based education (CBE) goes mainstream. The switch from time-based to skill-based credentialing will be hugely important for some (although not all) sectors of higher education. LinkedIn has the potential to combine professional networking with just-in-time training and alternative credentialing.”
Joshua Kim, Inside Higher Ed, 14. Juni 2016

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags:

7 Tips To Create Podcasts For eLearning

Posted on 08 June 2016 by jrobes

In der Weiterbildung werden sie heute wenig beachtet. Aus den Trendlisten, auf denen sie vor zehn Jahren noch standen (!), sind sie verschwunden. Dabei haben Podcasts Potenzial: Sie sind schnell zu entwickeln, flexibel einsetzbar, können O-Töne von Beteiligten oder Betroffenen vermitteln und so fast jedes Lernkonzept bereichern. Christopher Pappas zählt einige Punkte auf, die bei der Entwicklung von Podcasts zu beachten sind: von 1. “Integrate your branding” bis 7. “Invite guest speakers and interviewees”.
Christopher Pappas, eLearning Industry, 7. Juni 2016

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

db_republica_2016

Giro Münsterland 2015

IMG_2040

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:30:41

See all photos