Featured Articles

Lernen in der Cloud

Artikel (SAP Community Network) und Präsentationen (Frühjahr 2014)

Continue Reading

Featured Articles

Mehr als Blended Learning!

Interview, erschienen in Weiterbildung (2/2014)

Continue Reading

Featured Articles

Twittern für die Bildung

Erschienen in W&B - Wirtschaft und Beruf (05/2013)

Continue Reading

Featured Articles

Positionspapier Lernen 2.0

Erschienen im Rahmen des Management 2.0-MOOCs, September 2013

Continue Reading

Featured Articles

Unkonferenzen, Cafés und Camps

Erschienen in W&B - Wirtschaft und Beruf (02/2013)

Continue Reading

Wikis, e-learning, eUniversity

E-Learning an der Freien Universität Berlin

Posted on 03 July 2015

Hinter dem allgemeinen Titel verbirgt sich der Hinweis auf das Wiki “E-Learning an der Freien Universität Berlin: Einsatzformen und Werkzeuge”, das jetzt freigeschaltet wurde. Es bietet, heißt es in der Meldung, “eine umfassende Sammlung von E-Learning-Szenarien und Best-Practice-Beispielen, stellt verschiedene Werkzeuge vor und gibt Lehrenden die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen.” Zwar werden Interessierte eingeladen, sich aktiv an der Entwicklung des Wikis zu beteiligen. Einen Hinweis auf eine Creative Commons-Lizenz, die es erlauben würde, mit den Materialien weiterzuarbeiten, habe ich nicht gefunden.
Center für Digitale Systeme (CeDiS), Freien Universität Berlin, Newsletter, Newsletter, 3. Juli 2015

Popularity: 2% [?]

Comments (0)

Weiterbildung allgemein

Theories and paradigms

Posted on 03 July 2015

Die aktuelle Ausgabe von LLinE (zukünftig: Elm, European Lifelong Learning Magazine) widmet sich ganz dem Thema “Lerntheorien”. Hier die Einordnung der einzelnen Beiträge:

“First, on a “meta-level” we strive for the big picture of which theories dominate the adult education field, how practitioners and policymakers relate to theory in their everyday work and which thinkers young researchers look up to.
Secondly, we write about interesting theories, such as actor network theory which is rising in prominence, and feminist and critical theories which would deserve more attention. We hope you find the issue inspiring.”

Schon im einleitenden Interview mit Jyri Manninen, University of Eastern Finland, finden sich zwei interessante Hinweise: Zum einen eine kurze Verbeugung: “Every self-respecting education researcher usually swears by constructivism and socio-constructivism.” Und zum anderen schafft es auch der Bildungsexperte in seinen Antworten nicht, sauber Lerntheorien von didaktischen Methoden zu trennen. Ein altes Dilemma der Profession!
LLinE, Issue 1/2015

Popularity: 2% [?]

Comments (0)

Weiterbildung allgemein

Immer wieder: Learning Outcomes

Posted on 02 July 2015

Peter Baumgartner stellt verschiedene Materialien vor, die im Rahmen des TEMPUS-Projekts VALERU (Validation of Non-formal/Informal Learning in Russian Higher Education) entstanden sind. Dazu gehört u.a. ein Foliensatz “Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-Oorientierung”, der sowohl methodologische wie auch praktische Überlegungen zusammenfasst. Eine Fundgrube!
Peter Baumgartner, Gedankensplitter, 29. Juni 2015

Lernergebnisse (Learning Outcomes): Von der Input- zur Output-Oorientierung from Peter Baumgartner

Popularity: 2% [?]

Comments (0)

Learning Management Systems

Expectations for the Next Generation Digital Learning Environment

Posted on 02 July 2015

Es ist wieder etwas Bewegung in die Diskussion über die Zukunft von Lernplattformen und zukünftige Lernumgebungen gekommen. Ich erinnere nur Anja C. Wagners Einwurf (”5 Gründe, warum Slack die Lernplattform der Zukunft ist”) und die EDUCAUSE-Studie (”The Next Generation Digital Learning Environment: A Report on Research”). Um letztere geht es in diesem Beitrag. Kritiker haben ihr vorgeworfen, dass die Vision fehle, dass sie Standards überbetone und dass die Metaphern hinken. Malcolm Brown, einer der Autoren der Studie, versucht zurechtzurücken.

“To quickly summarize: the main idea of the white paper is that a single, über-application won’t be adequate to the task, given the diversity of post-secondary education. Hence the LMS successor needs to be a digital environment, built up as a confederation or mash-up of individual digital components, addressing the five core functional domains of interoperability, personalization, analytics, collaboration, and accessibility/universal design. To enable the confederation, we proposed a Lego metaphor, where the components adhere to create a coherent or interoperable digital environment, based on conformance to an NGDLE standard.”
Malcolm Brown, Next Gen Learning Blog, 24. Juni 2015

Popularity: 2% [?]

Comments (0)

HR Management

A Modern Workplace Learning Service

Posted on 01 July 2015

Es ist schon beeindruckend, mit welcher Beharrlichkeit Jane Hart die Beschreibung der zukünftigen Lernprozesse in Unternehmen immer wieder neuen Problemstellungen und Entwicklungen anpasst. In diesem Beitrag hat sie die verschiedenen Formen des Lernens mit Services verknüpft, die Learning & Development (L&D) anbietet: Modern Training Services, Performance Consulting Services, Social Collaboration Services, Personal Learning Services. Ihr Mantra ist der Hinweis, dass Training bzw. Training Services nur einen Ausschnitt des Gesamtportfolios bilden.
Jane Hart, Learning in the Modern Workplace, 21. Juni 2015

hart_201507.jpg

Popularity: 5% [?]

Comments (0)

Uncategorized

Challenging MOOCs

Posted on 30 June 2015

Audrey Watters hat einen MOOC auf edX bearbeitet (”The Rise of Superheroes and Their Impact On Pop Culture.”) und einen Erfahrungsbericht geschrieben. Ihr Urteil: “Rather, I worry that MOOCs will increasingly deliver all studies in a similarly “lite” version, that MOOCs will be unlikely to provide much critical analysis or equip students to develop any, particularly on topics where there are passionate feelings or entrenched opinions.”
Audrey Watters, Hack Education, 23. Juni 2015

Popularity: 2% [?]

Comments (0)

Media Literacy

The essence of web literacy

Posted on 30 June 2015

Ich halte regelmäßig Vorträge, Workshops oder Seminare, in denen es um die Medienkompetenzen von Weiterbildnern geht. Was müssen sie wissen, um ihre Maßnahmen zeitgemäß zu gestalten, und wie können sie die neuen Netztechnologien dabei sinnvoll und gezielt einsetzen? Im Kern geht es also um “web literacy”, und da ist Mozilla Learning heute eine erste Adresse. Mark Surman, Head der Mozilla Foundation, fasst hier den Stand der Dinge kurz zusammen.

“Read. Write. Participate. These words are at the heart of our emerging vision for Mozilla Learning (aka Academy). Whether you’re a first time smartphone user, a budding tech educator or an experienced programmer, the degree to which you can read, write and participate in the digital world shapes what you can imagine - and what you can do. These three capabilities are the essence of Mozilla’s definition of web literacy.”
Mark Surman, Commonspace, 3. Juni 2015

surman_201507a.jpg

Popularity: 4% [?]

Comments (0)

Open Course

Roles of Course Facilitators, Learners, and Technology in the Flow of Information of a CMOOC

Posted on 29 June 2015

Wie langsam die akademischen Mühlen mahlen, merkt man daran, dass sich diese Studie auf einen cMOOC bezieht, der 2011 durchgeführt wurde (”Connectivism and Connective Knowledge 2011″, CCK11). Um sich ein Bild von der Rolle der Facilitators, der Lernenden und der eingesetzten Technologien im Kursverlauf zu machen, haben die Autoren mit Verfahren der Social Network Analysis die Kommunikation auf Twitter untersucht. Die Ergebnisse:

“The results of the week-by-week analysis of the network of interactions suggest that the teaching function becomes distributed among influential actors in the network. As the course progressed, both human and technological actors comprising the network subsumed the teaching functions, and exerted influence over the network formation. Regardless, the official course facilitators preserved a high level of influence over the flow of information in the investigated cMOOC.”

Das zeigt: Die Rolle der Lehrenden in cMOOCs wandelt sich. Neben sie treten Lernende, die eigene Sub-Communities formen. Am erstaunlichsten aber war für die Autoren die Erkenntnis, dass es Hashtags waren, die “the most popular nodes” im Kurs bildeten. Deshalb: “In our study, the role of hashtags in the community creation was apparent.”
Oleksandra Skrypnyk u.a., The International Review of Research in Open and Distance Learning (IRRODL), Vol 16, No 3 (2015), Juni

Popularity: 4% [?]

Comments (0)

Media Literacy, Open Course

The (Accidental) Power of MOOCs

Posted on 26 June 2015

Dass MOOCs vor allem Teilnehmer anziehen, die bereits über Bildung und Abschlüsse verfügen, ist mittlerweile bekannt. Jüngste Auswertungen im Rahmen einer Harvard/ MIT-Studie haben jetzt gezeigt, dass es oft gerade Lehrende sind, die die offenen Online-Kurse nutzen. In einigen Kursen machten sie die Hälfte der gesamten Zuhörerschaft aus. Vielleicht kann man diesen Umstand nutzen, um MOOCs zielgerichtet für die Weiterbildung dieser Zielgruppe zu nutzen? Das würde nicht nur in den USA Sinn machen.
Derek Newton, The Atlantic, 23. Juni 2015

Popularity: 9% [?]

Comments (1)

Open Course, Trends in der Weiterbildung

Revisiting our ‘MOOCs and Open Education Timeline’

Posted on 25 June 2015

Stephen Powell hat 2012 die laufenden MOOC-Entwicklungen in eine Timeline gepackt und diese kürzlich aktualisiert (s. unten). Dazu gibt er uns vier Trends mit auf den Weg:

“1. Most MOOC content is not openly licensed so it cannot be reused in different contexts. However, there is a trend for MOOC to be made available ‘on demand’ after the course has finished, …
2. New pedagogical experiments in online distance learning can be identified although it is likely that they will evolve to more closely resemble regular online courses with flexible learning pathways. …
3. The disruptive effect of MOOCs will be felt most significantly in the development of new forms of provision that go beyond the traditional HE market such as professional and corporate training that appeals to employers. …
4. The development of online courses is an evolving model with the market re-working itself to offer a broader range of solutions to deliver services at a range of price levels to a range of student types.” 

Stephen Powell, Thoughts mostly about learning, 24. Juni 2015

mooc_history_201506a.jpg

mooc_history_201506.jpg

Popularity: 9% [?]

Comments (0)

SEE MORE ARTICLES IN THE ARCHIVE

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

IMG_1124

IMG_1146

IMG_1117

IMG_1120

kienbaum_dankt

jr

Mit_Martin

P1000394

See all photos