Archive | Podcasting

Tags: , ,

Podcast: Feierabendbier - Open Education. Sonderepisode #BiDiWe16

Posted on 08 September 2016 by jrobes

Markus Deimann und Christian Friedrich podcasten, und zwar schon sechs Folgen lang unter dem Titel “Feierabendbier: Open Education” (was ich noch gar nicht mitbekommen hatte). Jetzt haben sie eine weitere Folge eingestreut, die sich der Fachtagung “Bildung in einer digitalisierten Welt” (#BiDiWe16) widmet, die am 6. September in Berlin stattfand. In ihrer Nachlese sparen sie nicht mit Kritik am Setting der Veranstaltung (mehr Anhörung als Dialog …) und vor allem an der Keynote von Jürgen Handke, der es versäumt hatte, den Zuhörern zu erläutern, wie denn die “konstruktive Disruption” im Titel seines Vortrags zu verstehen sei; und der das weite Feld der digitalen Bildung doch zu häufig mit seinem Modell des Flipped bzw. Inverted Classroom erklären würde. Zumindest in den Augen der Podcaster Markus Deimann und Christian Friedrich.

Auf das einführende Video von Jürgen Handke hatte ich ja an dieser Stelle schon hingewiesen. Und auch hier hätten sich Markus Deimann und Christian Friedrich den Mut des Keynoters gewünscht, die Vorbereitung der Teilnehmer einfach mal vorauszusetzen. Walk the Talk also. Und weil es an dieser Stelle passt, verlinke ich auch noch ein kurzes Video von André Spang, der einige Eindrücke vor Ort eingefangen hat.
Markus Deimann und Christian Friedrich, Soundcloud, 7. September 2016

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Was ist das Corporate Learning Camp (und wie verhält es sich zum EduCamp)?

Posted on 29 August 2016 by jrobes

Der Beipackzettel: “Jöran ruft an bei Karlheinz Pape, der seit sechs Jahren eine Unkonferenz zum Lernen in Unternehmen veranstaltet.” 12:17 Minuten. Ein Podcast. Zum Abonnieren.
Jöran Muuß-Merholz und Karlheinz Pape, J&K - Jöran und Konsorten, 26. August 2016

Popularity: 11% [?]

Comments (0)

Tags:

Wir hören Stimmen

Posted on 25 August 2016 by jrobes

Es geht ums Podcasting. Auch in der Bildung und Weiterbildung galten Podcasts einmal als Trend. Aber das ist schon eine Weile her. Heute setzt man ja lieber auf Video und aufs Bild. Dabei sind Podcasts ein wunderbares Medium für Interviews, Erzählungen und Gespräche, aber man traut dem Informellen und Beiläufigen einfach nicht. Andererseits boomen Podcasts. In ihren Nischen, möchte ich hinzufügen. Jedenfalls gibt dieser Artikel einen kurzen Überblick über die Szene und ihre Entwicklungen und Diskussionen. Zwei weitere Artikel zum Thema (u.a. mit dem Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation) flankieren ihn.

“Podcasts boomen: Immer mehr Formate werden ins Leben gerufen. Einfache Technik und das Web machen es möglich. Insbesondere freie Formate zeichnen sich durch hohe Glaubwürdigkeit aus und erreichen eine wachsende Zahl von Audio-Freunden. Doch jetzt entdecken auch kommerzielle Anbieter die Chancen, die Podcasts bieten.”
Lukas Grasberger, Merton. Onlinemagazin des Stifterverbandes, 19. August 2016

Popularity: 10% [?]

Comments (0)

Tags:

7 Tips To Create Podcasts For eLearning

Posted on 08 June 2016 by jrobes

In der Weiterbildung werden sie heute wenig beachtet. Aus den Trendlisten, auf denen sie vor zehn Jahren noch standen (!), sind sie verschwunden. Dabei haben Podcasts Potenzial: Sie sind schnell zu entwickeln, flexibel einsetzbar, können O-Töne von Beteiligten oder Betroffenen vermitteln und so fast jedes Lernkonzept bereichern. Christopher Pappas zählt einige Punkte auf, die bei der Entwicklung von Podcasts zu beachten sind: von 1. “Integrate your branding” bis 7. “Invite guest speakers and interviewees”.
Christopher Pappas, eLearning Industry, 7. Juni 2016

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags:

2016: the year the podcast came of age

Posted on 11 April 2016 by jrobes

Podcasts haben sich in der Weiterbildung nie so richtig durchgesetzt. Sie sind mehr noch als andere Medien und Plattformen Einbahnstraßen (man ist vor allem Zuhörer), aber mit niedrigen Einstiegshürden und dem Charme des Informellen, Authentischen und Beiläufigen. Das unterstreicht auch dieser kurze Artikel: “Over the past couple of years, though, the medium has been experiencing a renaissance …” Und natürlich gibt es auch gute Podcasts über Weiterbildung bzw. um sich zu weiterzubilden.
Economist, 7. April 2016

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags: ,

KoA #009 – IBM auf dem absteigenden Ast?

Posted on 06 August 2014 by jrobes

Dieser Link hat für mich zwei Funktionen: zum einen ist er eine Erinnerung an das Format “Podcast”, das in den letzten Jahren, zu Unrecht etwas in den Hintergrund gerückt ist; und zum anderen gibt es natürlich auch eine inhaltliche Seite, denn Simon Dückert und Ulrich Schmidt unterhalten sich in dieser 9. Episode von “Knowledge on Air” (KoA) vor allem über IBM und einen aktuellen Artikel von Steve Denning (”Why IBM Is In Decline”). Sehr informativ, mit viel Hintergrundwissen und kurzweilig.
Simon Dückert und Ulrich Schmidt, Knowledge on Air, #009, 31. Juli 2014

Popularity: 36% [?]

Comments (0)

Tags:

Business and Web 2.0: An interactive feature

Posted on 10 January 2011 by jrobes

McKinsey führt ja in regelmäßigen Abständen Befragungen durch, die den Stand der Web 2.0-Adaption durch die Unternehmenswelt beleuchten. Mit Hilfe dieses Features kann man darüberhinaus die Entwicklung einiger Themen beobachten. Und wenn man zuerst auf “Internal purposes: Technologies and tools companies are using internally” und dann auf “Training” klickt, erscheint diese Aufstellung mit den Spitzenreitern: Video sharing (48%), Wikis (32%) und Podcasts (32%). Für mich wieder ein Baustein, der die wachsende Popularität bewegter Bilder unterstreicht.
McKinsey Quarterly, Dezember 2010 (Registrierung erforderlich)

mckinsey_201101.gif

Popularity: 79% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Opel: Podcasts in der Vertriebschulung

Posted on 23 February 2010 by jrobes

Podcasting ist sicher eines der Themen, die sich in Corporate Learning nicht so durchgesetzt haben, wie es in ihrer Blütezeit - immerhin war “podcast” 2005 “word of the year” - prophezeit wurde. Um so schöner, wenn mal wieder eine Fallstudie das Licht der Öffentlichkeit erblickt. In der vorliegenden geht es um die Qualifizierung der Opel-Händler, um Anforderungen an Aktualität, Transfersicherung und Nachhaltigkeit und wie sich Podcasts hier als ideale Lösung durchgesetzt haben. Dabei gewähren die Autoren detaillierte Einblicke in den Projektablauf und den Workflow der Podcastentwicklung. Bleibt die Frage, ob das Projekt die Wirren der letzten Monate überstanden hat …

Aber ich möchte mit diesem Link auch gleich auf die Enterprise 2.0-Fallstudien-Plattform hinweisen, auf der dieser Artikel zu finden ist und wo die Organisatoren Andrea Back, Michael Koch, Stefan Smolnik und Klaus Tochtermann inzwischen eine kritische Masse an Cases erfasst und bewertet haben. Die Opel-Studie beispielsweise gehört zur höchsten Kategorie “gold” und ist somit “für den Einsatz als Fallstudie für die Lehre geeignet und für wissenschaftliche Artikel zitierbar, z.B. Buchkapitel”. Gut zu wissen.
Stephan Magnus und Michael Hatz, Enterprise 2.0 Fallstudien, 23. Februar 2010 

opel_201002.gif

Popularity: 38% [?]

Comments (3)

Tags: , ,

Educasting in der Finanzdienstleistungs-Branche

Posted on 16 November 2009 by jrobes

In diesem Projektbericht, der am Learning Center IWI der Hochschule St. Gallen entstanden ist, wird eine besondere Form des Debriefings näher vorgestellt. Beim Debriefing handelt es sich um eine spezielle Methode des Wissenstransfers: “In einem Debriefing-Interview soll ein Mitarbeiter, der das Unternehmen verlässt, sein Erfahrungswissen weiter vermitteln.” In der Credit Suisse werden mit betroffenen Mitarbeitern deshalb seit einiger Zeit moderierte Interviews durchgeführt und Nachfolgern als Podcasts zur Verfügung gestellt. Vor diesem Hintergrund setzt der Bericht zwei Schwerpunkte: Im ersten vergleicht der Autor systematisch die verschiedenen Möglichkeiten des Wissenstransfers - von der schriftlichen Dokumentation, über Interviews bis zum Mentoring. Im zweiten Teil werden die Rahmen- und Produktionsbedingungen des Modells “Educasting”, das die Credit Suisse pflegt, untersucht. In beiden Teilen enthält der Bericht viele nützliche Informationen für alle, die an ähnlichen Aufgabenstellungen sitzen. Ich würde mir abschließend wünschen, dass die nächste Untersuchung auch die Perspektive des Nachfolgers aufnimmt, der über den Nutzen der ihm zur Verfügung gestellten Informationen berichtet. Dann wäre der Wissenstransfer “rund”.
Jonathan Riegel, Projektberichte Learning Center IWI-HSG - forschungsorientierte Abschlussarbeiten, Nr. 3/2009

Popularity: 35% [?]

Comments (3)

Tags:

Tip 18: Five pointers for podcasts

Posted on 31 March 2009 by jrobes

Wenn man eine Adresse sucht, auf der es um “klassisches” e-Learning geht, auf der eine Fülle praktischer Informationen und Tipps geboten werden und auf der trotzdem über den Tellerrand in Richtung informelles Lernen geschaut wird: dann empfehle ich Kineo. Ich habe schon ein paar mal auf die britische “E-learning company of the year 2008″ verwiesen, z.B. auf ihre “E-Learning Top Tips” und tue es jetzt gerne noch einmal: Tip 18 und 19 handeln vom Podcasting. Im ersten, auf den ich hier verlinke, werden z.B. verschiedene Podcast-Formate skizziert und einige Hinweise zum Handwerkszeug gegeben; im zweiten werden “five steps to great podcast interviews” festgehalten, von “prepare your questions” bis “get it out there”. Man kann den Kineo-Experten für dieses ungewöhnliche “knowledge sharing” einfach nur danken.
Kineo, März 2009

Popularity: 34% [?]

Comments (0)

Tags:

How Technology Is Transforming the Lecture

Posted on 07 November 2008 by jrobes

Auch wenn Vorlesungen ein primär akademisches Format sind, zeigt der Artikel sehr schön, wie an der Schnittstelle von Technologie und Didaktik neue Ideen und Impulse entstehen können. Professoren geben hier zu Protokoll, wie sie mit Hilfe von Podcasts, Mash-Ups und Facebook spannendere und interaktivere Vorlesungen gestalten konnten, wie sie darüber nachgedacht haben, Studierende direkter anzusprechen und zu engagieren, kurz: wie sie ihre bestehenden Routinen auf den Prüfstand gestellt haben. Und dabei selbst Spaß an neuen Ausdrucksmöglichkeiten fanden. Was will man mehr?
Suzanne Bowness, University Affairs, 4. November 2008

Popularity: 79% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Lifetime Podcasting

Posted on 02 June 2008 by jrobes

Wenn heute über Web 2.0 in Unternehmen diskutiert wird, dann geht es um Wikis, um Blogs und RSS, aber ganz selten um Podcasts. Das ist in der Hochschulpraxis anders, wie auch die vorliegende Dokumentation der “ersten österreichischen Fachtagung für Podcast” bestätigt. Die Initialzündung zur Tagung kam aus Graz, aber Referenten und Teilnehmer decken die laufenden Aktivitäten und Projekte im gesamten deutschsprachigen Raum gut ab - vom Multimedia Kontor Hamburg bis zur ETH Zürich. Zur Lektüre empfehlen kann ich die Keynote von Mandy Schiefner, in der sie sich mit der Existenz und den Anforderungen einer “net generation” sowie dem didaktischen Potenzial von Podcasts auseinandersetzt. “Wichtig ist es, die richtigen Szenarien für mobiles Lernen zu finden. 90 Minuten Vorlesung auf dem iPod sind wenig sinnvoll. Wenn allerdings z.B. eine Lernaufgabe damit verbunden wird, z.B. mobil etwas herauszufinden und zu suchen, wenn die/der ProfessorIn in einem zehnminütigem Podcast die Vorlesung noch einmal zusammenfasst usw., ergeben sich neue Möglichkeiten und Chancen einer sinnvollen Integration von Podcasts in den Studienalltag.” (S.22)
Michael Raunig, Martin Ebner, Sigrid Thallinger, Winfried Ritsch (Hrsg.), Proceedings der ersten österreichischen Fachtagung für Podcast, April 2008

Popularity: 29% [?]

Comments (0)

7 things you should know about Skype

Posted on 15 January 2008 by jrobes

Ein weiteres Handout in der “7 things …”-Reihe liegt vor, dieses Mal geht es um Skype, den VoIP-Anbieter, für den sich gegenwärtig bereits 250 Millionen Menschen registriert haben sollen! Die EDUCAUSE-Autoren steigen mit einem kleinen Praxis-Szenario ein, stellen ausführlich die Technologie vor und ordnen sie dann in die gegenwärtige Lernlandschaft ein. Dabei konzentriert sich diese kurze Vorstellung hauptsächlich auf das Telefonieren; die IM-Features und die Verbindung zum Podcasting kommen aus meiner Sicht etwas zu kurz. Schade, dass dieser Dienst in vielen Großunternehmen (noch) keine Chance hat!
The EDUCAUSE Learning Initiative, Dezember 2007 (pdf)

Popularity: 31% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Weblogs, Wikis, Podcasts & Co.

Posted on 26 October 2007 by jrobes

Gerade bin ich wieder aus Berlin zurück, wo gestern die Neuauflage einer Veranstaltung aus dem Frühjahr stattfand. Andrea Back vom Learning Center der Uni St. Gallen hatte wieder eingeladen und über 50 Teilnehmer waren gekommen. Mehr als ich erwartet hatte! An den Präsentationen hatten wir nichts Grundlegendes geändert, es war also wieder eine Mischung aus Überblick und Praxiserfahrungen. Am Ende des Tages waren wir uns aber einig, dass man die Vorstellung der Web 2.0-Dienste zukünftig sicher kürzer fassen kann. Viele wissen heute, was Weblogs, Wikis und soziale Netze sind, so dass man sich mehr auf Wirkmechanismen von Web 2.0 - den “long tail”, die “strength of weak ties,”, “push & pull” usw. - konzentrieren kann. Neben den Praxiserfahrungen selbstverständlich!

Eine interessante Folie aus dem Vortrag von Peter Schütt (IBM) will ich nicht vorenthalten. Sie unterstreicht noch einmal, dass es nicht nur die “Millennials” gibt, sondern dass mit jeder Generation ganz bestimmte Herausforderungen verbunden sind:

Universität St. Gallen, Institut für Wirtschaftsinformatik, Learning Center, 25 Oktober 2007

Popularity: 49% [?]

Comments (0)

Eine kurze Theorie des Desperado

Posted on 06 July 2007 by jrobes

nachtdeswissens2007.gif
In seinem “Wir sind das Netz”-Special verabschiedet der Spiegel gerade das Businessmodell “Podcasting”. Die “Goldgräberstimmung” vorbei, der “kommerzielle Durchbruch” ungewiss - für wen ist also Podcasting noch interessant? Na, zum Beispiel für alle Frankfurter, die es nicht zur “Nacht des Wissens” nach Hamburg geschafft haben, aber trotzdem hören wollen, was Jan Philipp Reemtsa zu sagen hatte. Grund genug!
Jan Philipp Reemtsma, podcampus, 3 Juli 2007
[Kategorien: Podcasting]

Popularity: 28% [?]

Comments Off

Podcasting: A Teaching with Technology White Paper

Posted on 06 July 2007 by jrobes

podcasting2007.gif
Ein nützliches Paper für alle, die über Podcasting in der Hochschullehre nachdenken. Die Autorin Ashley Deal (Carnegie Mellon University) betrachtet den Einsatz von Podcasts in drei Zusammenhängen: (a) “the creation and distribution of lecture archives for review”, (b) “the delivery of supplemental educational materials and content”, und (c) “assignments requiring students to produce and submit their own podcasts”.

Dabei zitiert sie aus verschiedenen Studien, wägt deren Reichweite ab und verweist auch auf kritische Stimmen (so z.B. “Socrates in Earpods?: The Ipodification of Education”, Tara Brabazon, in: Fast Capitalism, 2.1/ 2006). Interessant ist z.B. der Hinweis einer Studie, dass die Mehrheit der Studierenden Podcasts am heimischen Rechner hört und damit das “anytime, anywhere”-Argument unterläuft. Auch kommen Podasts als Bausteine eines umfassenden Bildungskonzepts in den Reviews besser weg als aufgezeichnete Vorlesungen. Und so überrascht auch der Schluss nicht: “Does podcasting enhance education? … Podcasting does not contain any inherent value. It is only valuable inasmuch as it helps the instructor and students reach their educational goals, by facilitating thoughtful, engaging learning activities that are designed to work in support of those goals.”
Julie K. Little, EDUCAUSE Connect, 5 Juli 2007
[Kategorien: Podcasting]

Popularity: 28% [?]

Comments Off

Podcasting for Learning

Posted on 08 May 2007 by jrobes

Ein Podcast über Podcasting, aber ich habe das Transkript genutzt (das mache ich häufig, wenn ich die Wahl habe.) Elliott Masie und seine Mitstreiter decken das Feld des Podcasting sehr unterhaltsam und mit vielen Beispielen ab. Ich kann es jedem zum Einstieg empfehlen! Diskutiert werden Fragen wie: Wie lang darf ein Podcast sein? Was unterscheidet ihn von den Audio-Cassetten der siebziger? Ist RSS nicht das eigentlich Revolutionäre? Zuerst sind es Elliott Masie und Russ White (Apple) im Dialog, dann schalten sich Fragesteller dazu.
Elliott Masie, The MASIE Center, April 2007
[Kategorien: Podcasting]

Popularity: 30% [?]

Comments Off

Hochschulen und Web 2.0

Posted on 03 May 2007 by jrobes

Festzuhalten ist: Magdeburg, Bonn, Freiburg, Hamburg, Erlangen-Nürnberg und viele andere Hochschulen tun es: Sie nutzen Web 2.0-Technologien - vor allem Wikis, Blogs und Social Networking Tools - fürs Lehren & Lernen. Mit Second Life dagegen weiß man noch nichts rechtes anzufangen. Das Ganze funktioniert, so die Autorin, selbst organisiert und bottom up. Und vielleicht kann man auf den anderen Seiten des Campus Innovation-Portals nachlesen, wie sich bottom up und top down vertragen: Thema des Monats April/ Mai sind nämlich Campus Management-Systeme.
Claudia Musekamp, Campus Innovation, 21 März 2007
[Kategorien: eUniversity, Web 2.0, Weblogs, Podcasting]

Popularity: 34% [?]

Comments (7)

Ne(x)t Generation Learning

Posted on 03 April 2007 by jrobes

Ein Arbeitsbericht mit 133 Seiten, in dem die Autoren sich auf Spurensuche begeben haben. Theorie und Praxis von Social Software in der Bildung lautete der selbst gesetzte Auftrag. Am Anfang steckt Sabine Seufert das Feld ab: “Net Generation Learning” und “Next Generation Learning” sind ihre Stichworte, um zuerst die neuen Lernenden, ihre Kompetenzen und Gewohnheiten näher zu beschreiben; und anschließend mit Hilfe der Begriffe e-Learning 2.0 und Personal Learning Environments das Potenzial neuer Bildungstechnologien näher zu beleuchten.

Wie ist der Stand der Forschung zum Thema Social Software in der Bildung? “Kaum wissenschaftliche Publikationen” und “kaum empirische Forschung” (28/31), so zieht Taiga Brahm die ernüchternde Bilanz einer systematischen Review verschiedener Fachmagazine. Damit ist dann auch der Boden bereitet für eine Anzahl einzelner Berichte, in denen Wikis, Weblogs, Podcasts und Video-Podcasts vorgestellt werden, inkl. des preisgekrönten e-Learning-Projekts “eCF - get involved in Corporate Finance”. Alles sehr ausführlich und praxisnah, mit vielen Verweisen und Links, wobei die Beispiele ausnahmslos aus dem Hochschulbereich stammen. Und immer wieder Hinweise wie: “Die Forschung zu pädagogischen Einsatzszenarien von Wikis steht noch am Beginn.” (47) Oder: “… entwickelt sich deren Einsatz [von Blogs] in der Hochschullehre nur langsam.” (84) Ausreichend Stoff für Diplomarbeiten und Forschungsprojekte also.
Sabine Seufert und Taiga Brahm, Swiss Centre for Innovations in Learning (SCIL), 12. SCIL-Arbeitsbericht, Februar 2007 (pdf)

Popularity: 42% [?]

Comments (0)

Emerging Technologies for Learning

Posted on 27 March 2007 by jrobes

emerging_technologies2007.gif
Die British Educational Communications and Technology Agency, kurz BECTA, hat eine Reihe von prominenten Autoren in dieser Fortsetzung versammelt. Wie schon im ersten Band, der vor einem Jahr herauskam, geht es auch dieses Mal um einen aktuellen Überblick über Potenzial und Praxis von Bildungstechnologien. Das heißt natürlich heute vor allem Web 2.0, aber auch Second Life und Game-based Learning.

Einführend gibt z.B. Lee Bryant, Headshift, einen Überblick über zentrale Web 2.0-Technologien. Stephen Downes, National Research Council of Canada, stellt die Idee des “personal learning environment” in den Mittelpunkt seiner Überlegungen:
“Taken together, the ideas that underlie the PLE – learning in communities, creation over consumption, and context over class – constitute an instance of a more general approach that may be characterised as ‘learning networks’.”
Marc Prensky wiederum überlegt, wie Lehrer und Schüler, digital immigrants und digital natives, beim Thema Technologien zusammenfinden. Und David Ley, Becta, beschäftigt sich abschließend mit “ubiquitous computing” (”with ubiquitous computing the world becomes the classroom and the computer”), aber da selbst der Autor diesen Entwicklungen noch einige Jahre gibt, habe ich mir die Lektüre seiner Zeilen für ruhige Stunden aufgehoben.
British Educational Communications and Technology Agency (BECTA), März 2007
[Kategorien: Web 2.0, Social Software, Weblogs, Podcasting, Trends in der Weiterbildung]

Popularity: 33% [?]

Comments Off

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Best_Blend_Haufe_2016

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:14:02

13:30:41

IMG_1158

See all photos