Tag Archive | "twitter"

Tags: ,

Top 100 Tools for Learning 2014 is ready

Posted on 22 September 2014 by jrobes

Jane Hart hat wieder, zum achten Mal bereits, ihre “Tools for Learning”-Liste zusammengestellt. Dieses Mal haben 1.038 Learning Professionals weltweit ihre Stimmen abgegeben. Hier einige der Punkte, die Jane Hart hervorhebt (siehe auch: Analysis):

  • “Twitter is the No 1 tool for the 6th year running.”
  • “PowerPoint moves up one place to 4 …”.
  • “LinkedIn moves up into Top 10 (knocking Google+ out of the Top 10)”
  • “Once again, it is still free online social tools that dominate the list, and it is again clear they are being used significantly for both continuous and on demand independent personal learning.”
  • “However, e-learning authoring tools have made a good showing this year …”
  • “Consequently, this year’s list is very much a mix of the old and the new: traditional training tools and new learning tools.”

Alle weiteren Platzierungen finden sich in einer umfassenden Slideshow sowie auf den Webseiten von Jane Hart.
Jane Hart, Learning in the Modern Social Workplace, 22. September 2014

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Twittern für die Bildung

Posted on 19 December 2013 by jrobes

Wieder ein kurzer Artikel für “Wirtschaft & Beruf”, das Magazin, das ich regelmäßig mit Inhalten und Neuigkeiten aus der Welt des Online-Lernens beliefere. Hier habe ich mir Twitter ausgesucht, weil sich die meisten Personaler und Weiterbildner auch heute noch nicht vorstellen können, mit dieser Plattform etwas Sinnvolles anzustellen. Also habe ich diese Schritt-für-Schritt-Anleitung verfasst. Überzeugungsarbeit halt.

“Alle kennen Twitter, aber nur wenige nutzen Twitter aktiv. Dabei bietet der Kommunikationsdienst eine Reihe von Möglichkeiten, um sich in seinem Fachgebiet auf dem Laufenden zu halten und sich mit anderen auszutauschen. Auch Unternehmen setzen immer häufiger auf die Vorteile des Microbloggings, um die interne Vernetzung ihrer Mitarbeiter zu unterstützen.”
Jochen Robes, Wirtschaft & Beruf, Zeitschrift für berufliche Bildung, 05/2013 (pdf)

Popularity: 34% [?]

Comments (1)

Tags:

Anspruchsvoll, authentisch, autonom, angemessen

Posted on 08 November 2013 by jrobes

Auf Jane Harts jährlicher “Top 100 Tools for Learning”-Liste findet sich WordPress auf Platz acht wieder, vor Facebook und Wikipedia. Und auch Gabi Reinmann stellt in einem Beitrag für das auf-Magazin der Zeppelin Universität (”Hilfe, mein Prof bloggt”) Blogs noch einmal als “Instrument der Bildung” vor, vor allem als Instrument des persönlichen Informations- und Wissensmanagements. Doch bloggende Professoren, merkt sie zugleich an, “sind nach wie vor eine Minderheit”. Gefallen hat mir auch ihre Charakterisierung von Blogs als “Ü40-Dienst für unverbesserliche Liebhaber der korrekten Rechtschreibung”!
Gabi Reinmann, Lehren - Lernen - Didaktik, 7. November 2013

Popularity: 21% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Twittern für die Bildung. Oder: Wie man mit 140 Zeichen lernen kann

Posted on 24 October 2013 by jrobes

Für das Magazin Wirtschaft & Beruf habe ich kürzlich diesen Einstieg in die Welt von Twitter geschrieben. Schritt für Schritt und mit Learning Professionals im Blick.

“Alle kennen Twitter, aber nur wenige nutzen Twitter aktiv. Dabei bietet der Kommunikationsdienst eine Reihe von Möglichkeiten, um sich in seinem Fachgebiet auf dem Laufenden zu halten und sich mit anderen auszutauschen. Auch Unternehmen setzen immer häufiger auf die Vorteile des Microbloggings, um die interne Vernetzung ihrer Mitarbeiter zu unterstützen.”
Jochen Robes, Wirtschaft & Beruf, Zeitschrift für berufliche Bildung, 05/2013

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Sieben Internet-Seiten, Personen und Startups, die die Grenzen des Journalismus neu verhandeln

Posted on 14 October 2013 by jrobes

Als vor einigen Monaten David Brooks in der New York Times vom “Campus Tsunami” sprach, hieß es dort: “What happened to the newspaper and magazine business is about to happen to higher education: a rescrambling around the Web”. Also kann ein Blick über den Tellerrand nicht schaden. Martin Giesler hat dafür sieben aktuelle Journalismus-Varianten zusammengetragen. Sie regen die Fantasie an.

“Der Journalismus wird derzeit neu verhandelt. Buzzfeed und Huffington Post sind nur die Vorboten für eine komplett neue Art von Berichterstattung - und Formen der Finanzierung. Schauen wir uns an, was es gibt. Und überlegen wir uns, was in Deutschland funktionieren könnte - und ob wir das überhaupt wollen.”
Martin Giesler, 120sekunden, 14. Oktober 2013

Popularity: 18% [?]

Comments (0)

Tags: ,

How Twitter chats support being a Connected Educator

Posted on 27 September 2013 by jrobes

Man kann Twitter auf vielfältige Weise in sein professionelles Networking integrieren und für den persönlichen Austausch mit anderen nutzen. Eine dieser Möglichkeiten sind Twitter Chats, für die Sharon Plante hier Werbung macht, in dem sie uns von einigen Chats und ihren Erfahrungen erzählt. Chats zur Bildung gibt es übrigens auch hierzulande (also deutschsprachig), siehe #EdchatDe bzw. http://edchatde.wordpress.com/
Sharon Plante, The road to learning, 27. September 2013

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags:

Jane’s Top 10 Tools for Learning 2013

Posted on 10 September 2013 by jrobes

Mit gutem Beispiel voran geht Jane Hart und listet ihre aktuellen “Learning Tools” auf. Allen voran Twitter: “If I could only choose one tool, this would be the one.” Ansonsten ist sie nah dran an den Werkzeugen, die ich auch regelmäßig nutze. Wenn es sich noch nicht herumgesprochen hat: Diese Übung ist Teil der jährlichen Sammlung der “Top 100 Tools for Learning 2013″ und bis 27. September kann jede/r noch abstimmen.
Jane Hart, Jane’s Pick of the Day, 6. September 2013

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags:

2013 Top 100 Twitter Influencers in Knowledge Management

Posted on 19 April 2013 by jrobes

MindTouch hat nach den einflussreichsten Experten in Knowledge Management gesucht und die Ergebnisse in eine Top 100-Liste übersetzt. Okay, okay, es mögen einige Experten fehlen, denn es wurde ja nur auf Twitter gesucht, es sind also genau genommen die 100 einflussreichsten Experten auf Twitter, aber genug der Einschränkungen, hier sind die ersten 25 Kandidaten:

hoover_201304.jpg

  1. weknowmore
  2. David Gurteen
  3. Dave Snowden
  4. Stan Garfield
  5. Nancy White
  6. VMaryAbraham
  7. Jack Vinson
  8. Euan Semple
  9. Alice MacGillivray
  10. knowledgetank
  11. Ian Thorpe
  12. Richard Hare
  13. Peter West
  14. Gauri Salokhe
  15. Chris Collison
  16. #KMers Chat
  17. Stuart French
  18. KM Australia
  19. John Tropea
  20. KMWorld Magazine
  21. Christian DE NEEF
  22. Mario Soavi
  23. ewenlb
  24. KM Asia
  25. Steve Dale

Lisa Hoover, mindtouch, 11. April 2013

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags: ,

e-learning in 6 seconds!

Posted on 31 January 2013 by jrobes

Video war auf der gerade zu Ende gegangenen Learntec ein großes Thema, auch wenn es auf den offiziellen Pressemitteilungen etwas kleiner als “mobile” oder “games” geschrieben wurde. Vielleicht zeigt diese App, mit deren Hilfe man kurze Videoclips aufnehmen und via Twitter in seinen Netzwerken teilen kann, wie der nächste Schritt aussieht: die Einbettung von Videos in unsere Alltagskommunikation. Dahinter steht übrigens Vine, ein Dienst, der kürzlich von Twitter übernommen wurde.
Jane Hart, Learning in the Social Workplace/ Jane Hart’s Blog, 24. Januar 2013

Popularity: 26% [?]

Comments (1)

Tags:

Twitter for Professional Use – Part 4: Participating in a Live Event

Posted on 14 November 2012 by jrobes

“Sagen Sie mal, was Twitter betrifft, glauben Sie wirklich, dass man in 140 Zeichen lernen kann?” Wer so fragt, versucht vermutlich gerade gedanklich, ein Kapitel eines Lehrbuchs oder einen komplexen Gedanken in ein kurzes, vorgegebenes Eingabefenster zu packen. Und genau darum geht es nicht. Melissa A. Venable erklärt in diesem letzten Teil ihres Twitter-Guides deshalb, was Hashtags sind, wie man einem Chat auf Twitter folgt und wie man Twitter als Backchannel auf Konferenzen nutzt. Darum geht es. Und natürlich gehört diese Nachricht eigentlich dorthin, wo nicht getwittert und gebloggt wird …
Melissa A. Venable, Educational Technology & Change (ETC), 10. November 2012

Popularity: 20% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

The Top 100 Tools for Learning 2012 list is revealed

Posted on 08 October 2012 by jrobes

Die 6. Auflage der jährlichen “Top 100 Tools for Learning” ist da! 582 Learning Professionals weltweit haben dieses Mal abgestimmt. Für mich ist diese Liste ein fester Baustein (fast) jeder Präsentation, in der es um das Potenzial von Social Media und Social Learning geht. Zwei kurze Einschätzungen gibt uns Jane Hart gleich mit auf den Weg:

Zum einen die Beobachtung, dass Corporate Learning noch einen weiten Weg vor sich hat, was den Einsatz dieser Tools betrifft. Sie schreibt dazu:
“Although security and privacy concerns are preventing many organisations from making significant use of public social media tools, there does appear to be an increased interest this year in enterprise social networking and collaboration tools (viz Yammer and Sharepoint). But, in general, my analysis suggests that whereas education is embracing social technologies, corporates still have a long way to go.”

Und in einem zweiten Absatz kommentiert Jane Hart die aktuellen Entwicklungen und Verschiebungen dieser Auflage:
“In terms of tool trends, this year’s list has seen an increase in the popularity of curation tools and social magazines for the iPad (like Scoopit, Flipboard and Zite). We also see the appearance of visual, virtual pinboards on the list - and Pinterest is in fact the highest new entrant (in at #36) - with Learnist also making a late appearance. There is therefore a clear trend this year in using tools to “organize” digital resources, as well as a continued interest in notetaking tools; Evernote continues its rise up the list, and MS OneNote makes its way back up the list again too (probably due to its new mobile apps).”  Wie immer, great stuff!

Top Tools for Learning 2012 from Jane Hart

Jane Hart, Learning in the Social Workplace, 1. Oktober 2012

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags:

How Twitter will revolutionise academic research and teaching

Posted on 08 October 2012 by jrobes

Auch wenn der Autor aus meiner Sicht den letzten Beweis für die Stimmigkeit seines Titels schuldig bleibt (dafür fehlen einige überzeugende Geschichten oder Daten): Das kleine und schon etwas ältere Stück Prosa beschreibt sehr schön, dass Twitter nicht nur ein weiterer Kanal ist, um Informationen zu verbreiten, sondern ein Instrument, um den Austausch in der Wissenschafts-Community und damit letztlich diese selbst zu verändern:

“Services like Twitter, no matter how selectively we curate the sources we follow, require us to become active participants and not merely either information producers or consumers. Academics are trained to manage data streams and to make informed appraisals of the sources we find. These skills suit social media perfectly; what is still needed is to develop strategies to listen to our peers and audiences better, and to learn how to react publicly. Twitter can considerably level the playing field: you are not on the podium or on a stage. It is not meant to be an auditorium, but a seminar room.”
Ernesto Priego, The Guardian, 12. September 2011

Popularity: 18% [?]

Comments (0)

Tags: ,

How important is Twitter in your Personal Learning Network?

Posted on 05 October 2012 by jrobes

Der Autor hat längere Interviews mit sieben Bildungsexperten geführt, um eine Antwort auf die Frage zu finden. Auch wenn ich über den Begriff “Personal Learning Network” in diesem Zusammenhang etwas stolpere (ich habe ein “personal network”, vielleicht auch mehrere, aber ein “learning network”?), so sind die Aussagen interessant. Zumindest für all die, die sich fragen, was Twitter mit Lernen zu tun hat …

- Twitter allows participants to engage in instantaneous conversations with their PLN …
- Twitter provides a way for participants to access the collective knowledge of their PLN …
- Specific Twitter functions help expand the PLN …
- Twitter as idea amplifier and motivator …

Clint Lalonde, eLearn Magazine, September 2012

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Twitter as a Serendipitous Learning Space

Posted on 03 September 2012 by jrobes

Serendipitous Learning, das zufällige und nicht-geplante Lernen, ist ein interessantes Phänomen. Wenn man akzeptiert, dass es passiert und dass es wichtig ist, um immer wieder neue Impulse zu erhalten, gelangt man schnell zu der Frage, wie man es beeinflussen, unterstützen oder optimieren kann. In der Online-Welt könnte es z.B. bedeuten, dass man sich bewußt in Netzwerken wie Twitter bewegt. Das ist jedenfalls eine Botschaft, die ich nach der Lektüre des Artikels “Serendipitous Learning: Recognising and Fostering the Potential of Microblogging” von Ilona Buchem mitnehme. Dort weist sie aber auch auf eine wichtige Forschungslücke hin, nämlich “remaining questions about indicators and methods for detecting serendipitous events”. Aber vielleicht steckt ja noch etwas in den weiteren Links, die sie in diesem Blogpost zusammengetragen hat.
Ilona Buchem, Mediendidaktik 2.0, 30. August 2012

Popularity: 23% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Learning in a digital age: Myth and reality

Posted on 21 June 2012 by jrobes

Steve Wheeler ist ja auch hierzulande, spätestens nach seinen Auftritten auf LEARNTEC und Zukunft Personal, kein Unbekannter mehr. Diese Slides gehören zu einem Vortrag, den er Anfang Juni auf einer eLearning 2.0 Conference in London gehalten hat. Dabei arbeitet er sich sehr spielerisch und wie immer mit eindrucksvollen Bildern an einigen Vorurteilen bzw. Fehlurteilen ab, die uns in der Weiterbildung immer wieder begegnen. Es beginnt mit “The next big thing - flipped classrooms” und hört auf mit “Failure is a bad thing”. Zum Blättern.
Steve Wheeler, Slideshare, 15. Juni 2012

Learning in a digital age: Myth and reality

View more PowerPoint from Steve Wheeler

Popularity: 23% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Micro-blogging can help build your organisational culture

Posted on 11 June 2012 by jrobes

Dan Pontefract (Head of Learning & Collaboration, TELUS) erläutert hier, warum Microblogging - also der schnelle, informelle Informationsaustausch mit einer begrenzten Zahl von Zeichen - ein zeitgemäßes Instrument sein kann, um die interne Vernetzung in Unternehmen zu unterstützen. “A culture of sharing” nennt er es.

“Micro-blogging, quite simply, should be thought of as a method in which organisations might flatten its hierarchy, increase the number and quality of relationships between employees, and speed up the exchange of knowledge, ideas and information within the business. Micro-blogging can also help mitigate missing connections between the field worker, the front line, the individual contributor, the manager, the director, the VP and the executive suite. By gaining access to peers that one might not otherwise know, the flow of organisational information and knowledge speeds up at a fraction of the time and cost.”
Dan Pontefract, Global Focus (EFMD), Vol. 06, 01/2012 (via brave new org, 4. Juni 2012)

Popularity: 23% [?]

Comments (2)

Tags: ,

Using Twitter as a Professional Development Tool

Posted on 09 March 2012 by jrobes

Twitter als Einstieg und Mittelpunkt einer Persönlichen Lernumgebung, eines “Personal Learning Networks”. Der Autor bricht eine Lanze für das selbstorganisierte, informelle Lernen mit/ durch Social Media und schließt mit zwei interessanten Literaturhinweisen: “Nuts and Bolts: Building a Personal Learning Network (PLN)” (Jane Bozarth) und “Build a powerful PLN” (Steve Wheeler).

“A well-cultivated PLN can also be your most powerful search engine, surpassing Google or Yahoo. When I am researching a learning and performance topic, my PLN is my primary research tool. Instead of a Google search, I send a question out to my network, and quickly receive answers to my query that come from the minds and experience of individuals I have chosen to connect with. In almost all cases, the resources shared by my PLN are better than those I am able to find from a standard Google search.”
David Kelly, Learning Circuits Blog, 6. März 2012

Popularity: 29% [?]

Comments (0)

Tags:

Impro-Vortrag: Resümee

Posted on 24 November 2011 by jrobes

Diese Idee muss hier noch “archiviert” werden: Sich über Twitter und Twitterwall Stichworte zurufen lassen und daraus spontan seinen Vortrag entwickeln. Das hat nämlich Christian Spannagel vor einigen Tagen umgesetzt. Und mit Blick auf die Kommentare scheint es funktioniert zu haben! Ein schönes Beispiel für die Öffnung des Klassenraums bzw. das Hereinholen des “Netzes” in den Klassenraum.
Christian Spannagel, cspannagel, dunkelmunkel & friends, 15. November 2011

Popularity: 20% [?]

Comments (1)

Tags: ,

2011 Top 100 Tools List and Presentation finalised

Posted on 23 November 2011 by jrobes

Ich liebe diese Liste! Jane Hart hat hier zum vierten oder fünften Mal “Tools for Learning” gesammelt. 531 Bildungsinteressierte haben beigetragen. Für mich ein wunderbarer Einstieg ins informelle Lernen, in Persönliches Wissensmanagement, in Skills und Kompetenzen, die Learning Professionals heute mitbringen sollten. Und nicht zuletzt spiegeln sich in den jährlichen Verschiebungen auch Trends wider. Jane Hart bringt in ihrem “Begleitschreiben” einige auf den Punkt:

  • “The list is dominated once again by free, online social tools  - and proprietary content development tools continue to decline.
  • The top three tools – Twitter, YouTube and Google Docs – retain their positions from 2010.
  • Other tools have moved up the list since 2010. This include Vimeo (up 41 places) and Yammer (up 37 places)
  • There are 23 new tools on the list this year, the highest placed of which is Google+, followed by TED and Scoop.it.
  • Other tools have moved down the list, and some have moved off the list completely. Notably this includes Firefox (which was actually the #1 tool in the first survey of tools in 2007)  and Second Life.”

Jane Hart, Learning in the Social Workplace, 14. November 2011

Popularity: 25% [?]

Comments (0)

Tags:

Is Twitter a Tool for Mass-Education?

Posted on 03 November 2011 by jrobes

Um ein mögliches Missverständnis gleich auszuschließen: Natürlich geht es “nur” darum, Twitter als weiteren, zusätzlichen Kanal zu nutzen, um Kommunikations- und Lernprozesse interaktiver zu gestalten und Ansatzpunkte zur weiteren Vernetzung zu bieten. Zwischenüberschriften lauten “Twitter … @ Conferences, … for Scientists, … for Education”.
Martin Ebner, SlideShare, 3. November 2011

Is Twitter a Tool for Mass-Education

View more presentations from Martin Ebner

Popularity: 35% [?]

Comments (0)

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:30:41

13:14:02

sportograf-43743811

See all photos