Archive | Videos

Tags: ,

Lernort YouTube

Posted on 04 July 2014 by jrobes

Wir sprechen heute von videobasiertem Lernen oder E-Learning, von Microlearning, der Khan Academy und MOOCs. Und diese Stichworte, Projekte und Trends sind ohne YouTube, ohne die populäre Videoplattform, kaum denkbar. Hier haben sich unzählige Kurzformate und Stile etabliert, die auch die Bildungsarbeit auf vielen Spielfeldern des Internets prägen. Hinzukommt, und dieser Aspekt nimmt im Rahmen des Themenschwerpunkts auf #pb21 einen zentralen Platz ein, dass YouTube auch eine typische Web 2.0-Plattform darstellt, ein soziales Netzwerk, das zum Selber-Produzieren und -Senden animiert. User-Generated Content, wie es so schön heißt. Themenschwerpunkt auf #pb21, das heißt wie immer: eine Reihe von interessanten Artikeln, Gesprächen, Interviews und Links zum Thema.
Jöran Muuß-Merholz, #PB21 | Web 2.0 in der politischen Bildung, 17. Juni 2014

Popularity: 17% [?]

Comments (1)

Tags: ,

10. FoWe: Social Video Learning

Posted on 19 May 2014 by jrobes

Ganz begeistert war Peter Baumgartner (Donau-Universität Krems) nach einer Forschungswerkstatt (FoWe), in der Frank Vohle (Ghostthinker) Idee und Technologie des “Social Video Learning” vorstellte. Vor allem die Einbettung der technischen Möglichkeiten in ein diskursives didaktisches Setting hebt er hervor. Das liest sich wie folgt: “Ich bin immer noch dabei die auf der Werkstatt gemachten Erfahrungen zu verarbeiten. Was mich ganz besonders fasziniert, ist die Möglichkeit in einem komplexen - über Video aufgenommen Settings - punktgenau (Der Player zeigt sogar tausenstel Sekunden an!) - anzuhalten und zu diskutieren. Mir kommt bei dieser Idee des “Social Video Learning” Vygotsky (Thought and Language) in den Sinn: …”

Für weitere Anregungen bitte zum Original wechseln …
Peter Baumgartner, Gedankensplitter, 16. Mai 2014

Popularity: 17% [?]

Comments (2)

Tags: ,

Editorial: Videos in der (Hochschul-)Lehre

Posted on 28 April 2014 by jrobes

Vielleicht ist der Einstieg doch etwas mutig: “Heute kann der Einsatz von Videos in der (Hochschul-)Lehre als fast normal angesehen werden, nämlich zur Verbreitung von (automatisierten) Aufzeichnungen (GRIGORIADIS et al ., 2013), als kurze Einheiten bei Massive Open Online Courses (WEDEKIND, 2013) oder als Medium, um besondere Experimente oder Situationen besser darzustellen.” Wie auch immer: Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE), entstanden im Zusammenhang mit einem Symposium (”VIDEO: Didaktik - Technik - Hochschullehre”, 24./25.4.2014) an der Kunstuniversität Graz, bringt 13 Beiträge zum Thema zusammen, die sich sowohl praxis- als auch wissenschaftsorientiert “gezielt mit dem Videoeinsatz in der Lehre oder zum Lernen beschäftigen und die nach dem Mehrwert, der einen solchen Einsatz rechtfertigt, fragen”. Der Videoeinsatz in MOOCs hat es allerdings (noch) nicht auf die Agenda geschafft.
Thomas Antretter u.a., in: Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE), Jg.9/Nr.3, April 2014

Nachtrag (28.04.): siehe auch “Social Video Learning - erste Anmutung” von Karlheinz Pape (Corporate Learning - Training und Wissensmanagement)

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive Design

Posted on 02 April 2014 by jrobes

Hier noch die Slides der zweiten Ausgabe der Webinar-Reihe, die ich derzeit mit Thomas Jenewein (SAP) durchführe. Ein kurzer Überblick über “blended”, “video-based” sowie “story-based” Learning und das Stichwort “responsive Design”. Am 6. Mai werden wir uns abschließend ganz dem Stichwort “Performance Support” widmen. Bei Interesse einfach anmelden …
SAP, Espresso - Webseminare, 28. März 2014

E-Learning Design – von Video-basiertem Lernen, Gamification bis Responsive Design from Jochen Robes

Popularity: 27% [?]

Comments (0)

Tags:

Getting more out of Learning Videos: Four ways of Jazzing-up plain-vanilla videos

Posted on 27 January 2014 by jrobes

kaura_201401b1.jpgTem­pi pas­sa­ti. Es ist noch nicht lange her, da sprach man von Lernprogrammen (auch: WBTs) und den Medien, die in diesen Programmen eingesetzt wurden: Text, Grafiken, Animationen, Audio und, wenn das Budget groß genug war, Video bzw. Film. Das ändert sich gerade grundlegend. Heute liest man von “video-based learning”, und was früher ein Lernprogramm ausmachte, also z.B. Auswahlmenus, Interaktivität oder Assessments, sind jetzt “Video-Features”. Die Autorin dieses Beitrags zählt z.B. auf:

“- Annotations in Learning Videos …
- Navigation in Learning Videos …
- Search within the Video …
- Assessments in Learning Videos …”

Rachna Kaura, G-Cube Blog, 21. Januar 2014

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags:

MOOCs und Weiterbildung

Posted on 06 September 2013 by jrobes

Jörn Loviscach, bekannt durch seine YouTube-Videos zur Mathematik, hat sich, spätestens seit seinem Engagement bei Udacity, einen Ruf als MOOC-Profi erworben. Zu Recht. Auch hier bringt er die jüngsten Entwicklungen kurz und knapp auf den Punkt. In diesem Vortrag, gehalten auf dem Weiterbildungstag der ZHAW in Winterthur, mit zwei Schwerpunkten: Zum einen unterstreicht er, dass MOOCs sich derzeit schwerpunktmäßig als “Weiterbildung” präsentieren: Hoch qualifizierte Teilnehmer, oft mit akademischen Abschlüssen, die nebenbei einen Online-Kurs bearbeiten.

Zum anderen weist er auf einen Trend zum “Blended Learning” hin. So ist es durchaus denkbar, dass sich um die offenen Online-Kurse herum lokale Betreuungsangebote etablieren. Selbstorganisiert wie bei den cMOOCs oder als Service, der kostet. Erste Beispiele aus den USA gibt es. Und warum nicht? Zum Beispiel organisiert von Hochschulen oder Volkshochschulen? Vielleicht gibt es ja auch irgendwann das erste MOOC-Café in Frankfurt …
Jörn Loviscach, YouTube, 1. September 2013

Popularity: 21% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Mobile technologies can contribute to making learning environments more open

Posted on 29 August 2013 by jrobes

Evgeny Káganer, Associate Professor an der IESE Business School in Barcelona, bringt es sehr schön auf den Punkt: Im Moment bedeutet Mobile Learning vor allem, mit verschiedenen Endgeräten auf bestehende Inhalte zugreifen zu können. Interessant wird es, wenn man den (räumlichen) Kontext des Lerners einbezieht und so neue Lernerfahrungen ermöglicht. Das Interview ist kurz, streift aber viele Themen, inklusive MOOCs und der Zukunft von Bildung.
Interview mit Evgeny Káganer, elearningeuropa.info, 22. August 2013

Popularity: 20% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

MOOCs and Beyond

Posted on 26 August 2013 by jrobes

Das Thema des letzten EDUCAUSE “3-day sprints” (30. Juli - 1. August) hieß “Beyond MOOCs: Is IT Creating a New, Connected Age?” (diese “Sprints” sind ja selbst ein spannendes Format und eigentlich einen eigenen Eintrag wert!) Ich hatte noch keine Gelegenheit, die Ressourcen dieses Events ausführlicher zu durchstöbern, nur dieses Video ist mir ins Auge gesprungen. Es ist eine kurze und ausgewogene Darstellung und Einschätzung der MOOC-Bewegung. Dabei fällt auch der folgende Satz, den ich mir sofort notiert habe:

“I think one of the great possibilities for connected learning and MOOCs is to connect the workplace, higher education and lifelong learning.”
EDUCAUSE, 30. Juli 2013

Popularity: 16% [?]

Comments (2)

Tags:

Grundlagen und Rahmenbedingungen des informellen Lernens

Posted on 02 July 2013 by jrobes

Peter Dehnbostel (Deutsche Universität für Weiterbildung) im Interview mit Lutz Berger. Herausgekommen ist eine kurze Einführung in die Thematik, in die grundlegenden Begriffe und in Fragen der praktischen Umsetzung. Karlheinz Pape hat hier weitere Stichworte des Interviews festgehalten und wirbt für die “Wiederaufnahme” des Themas vor Ort am 27./ 28. September.

“Zunächst erläutert Prof. Dehnbostel wie man formales von informellem Lernen abgrenzen kann. Interessant ist eine Studie, die er dazu durchführte. Mitarbeiter in Unternehmen wurden befragt, wo sie ihre derzeit benötigte Kompetenz erworben hätten. Nur 29 % seien über formale Ausbildung erworben, der Rest informell, so die Befragten.”
Karlheinz Pape, Corporate Learning Community (CLC), 01. Juli 2013

Popularity: 21% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Die Geschichte des Fernunterrichts

Posted on 26 June 2013 by jrobes

Es lebe der Kontrast: Neben all den MOOCs, neben Projekten wie ununi.tv und überhaupt neben dem Internet als große Plattform und Ressource für das selbstorganisierte Lernen gibt es natürlich den klassischen Fernunterricht. Dazu gehören Anbieter (die ich jetzt hier nicht aufzählen werde), es gibt mit dem “Forum DistancE-Learning” einen Verband, es gibt die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU), es gibt Gesetze und ISO-Normen und manchmal, wenn auch selten, kreuzen sich sogar die Wege zwischen etablierten Strukturen und aktuellen Entwicklungen. In dieser Talk-Runde jedoch weniger: Hier lassen die Beteiligten 65 Jahre Fernunterricht Revue passieren, bleiben aber irgendwo in den 1990er Jahren stecken, als viele Anbieter im Boom der Wiedervereinigung “überrannt” wurden. Immerhin schaffen sie es in den letzten Minuten des dritten Teils wirklich noch, auf ihre langjährige, große Kompetenz im Online-Lernen hinzuweisen! Es hat sich also gelohnt, dranzubleiben!
Forum DistancE-Learning, YouTube, 17. Juni 2013

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags:

ununi.TV - Eine andere Bildung ist möglich

Posted on 26 June 2013 by jrobes

“ununi.tv - Crowd University for modern life”. Ein tolles Projekt, das Anja C. Wagner hier startet: “Hier entsteht eine Mitmach-Uni für Erwachsene. Online, im Internet. Bildung von allen - für alle. Jede/r kann mitmachen und selbermachen. Wir bringen alle Interessierten an Bord. Im Zentrum stehen interaktive Live-Videos. Weniger frontal gesendet, viel mehr kollaborativ entstehend. Es geht darum, wie Leben im 21. Jahrhundert gestaltet werden kann. Mit mehr Fragen als Antworten, denn heute sind gute Fragen die eigentlichen Antworten.”

Doch die Sache hat einen Haken: Das Projekt benötigt mindestens 25.000 Euro, damit es fliegen oder besser: abheben kann. Deshalb läuft gerade ein Crowdfunding, um die Summe zusammenzubringen. Bis zum 30.06.2013, 23:59 Uhr. Wer alles an einer anderen Bildung interessiert ist, sollte hier mitmachen. Unbedingt. Und sich durchlesen, was die Initiatorin in ihrem Blog-Beitrag (”Now or Never”) schreibt. Hier ein Auszug:

“Wer jemals mir in der Vergangenheit sagte, wie toll ununi.TV sei und dass wir doch bittschön weiter machen sollen, der oder die sollte sich JETZT engagieren. JETZT ist die Zeit dafür - nächste Woche schon ist es zu spät. Wir benötigen JETZT Eure Initiative und Eure Energie!

Ich (acw) kann Euch ansonsten leider nicht mehr ernst nehmen.

Ich schaue in meine Twitter-Timeline im Jahre 2013 (!) - und ihr fragt ernsthaft nach Forschungsergebnissen, inwiefern die Digitalisierung die Bildung verändere. Ihr diskutiert in nimmermüder Manier, ob nun cMOOCs oder xMOOCs oder nicht doch lieber bMOOCS das Mittel der Wahl sei - oder sollen wir die Kurse anders nennen? Leute, bitte! Ihr feiert Exzellenz-Unis, die 9 (!) Jahre nach Gründung von Facebook voller Stolz die Einrichtung ihrer Fanpage feiern, weil sie dafür ein millionenschweres Förderprogramm vom BMBF zur Verfügung gestellt bekommen haben. Während in den USA bereits der Abgesang auf MOOCs und Facebook angestimmt wurde…”
startnext, 27.05.2013, 10:10 Uhr bis 30.06.2013, 23:59 Uhr

ununi_tv_201306.jpg

ununi_tv_201306b.jpg

Popularity: 17% [?]

Comments (1)

Tags: , ,

Ken Robinson: How to escape education’s death valley

Posted on 13 May 2013 by jrobes

Ein TED Talk. Ken Robinson spricht 19 Minuten, ohne PowerPoint. Sein Thema ist unser Bildungssystem. Fast ein zu “einfaches” Thema, denn seit Jahren muss er (und müssen andere) hier nur die Aufhänger und Akzente leicht verändern. Aber dafür kann Ken Robinson nichts. Noch schöner wäre es, ihm einmal zum Stichwort “Lebenslanges Lernen” zuzuhören.

“Sir Ken Robinson outlines 3 principles crucial for the human mind to flourish — and how current education culture works against them. In a funny, stirring talk he tells us how to get out of the educational “death valley” we now face, and how to nurture our youngest generations with a climate of possibility.”
Ken Robinson, TED Talks Education, Mai 2013

Popularity: 21% [?]

Comments (0)

Tags:

Video and multimedia for learning

Posted on 18 April 2013 by jrobes

Nützlich! Eine kurze Aufzählung und Beschreibung verschiedener Video-Formate:

- Whiteboard illustration …
- Papermotion …
- Interviews …
- Vox pops …
- Coaches, tutors or guides …
- Documentary video …
- Video drama …
- Interactive video …
- Motion graphics - kinetic text …
- Infographic animations …
Epic Thinking April, 18. April 2013 (pdf)

Popularity: 19% [?]

Comments (0)

elearningeuropa.info: Video-Kanal

Posted on 18 April 2013 by jrobes

Auf dem Portal von elearningeuropa.info gibt es seit einiger Zeit (!?) einen Kanal, auf dem kurze Videos versammelt sind, die sich in irgendeiner Form mit Bildung und Lernen beschäftigen. In einem Video erzählt z.B. David Mitchell, ein Lehrer aus UK, über das Projekt “Quadblogging”; in einem anderen stellt Charles Jennings das “70:20:10″-Modell vor. Alle Videos sind an anderer Stelle, z.B. YouTube, schon einmal erschienen und hier neu verlinkt. Die Überschrift dieser Sektion, “Videos in hoher Qualität zu Bildung und IK”, lässt sogar vermuten, das sich hier jemand hingesetzt, zugeschaut & gehört und schließlich eine Auswahl getroffen hat.
elearningeuropa.info, Video-Kanal

Popularity: 18% [?]

Comments (1)

Tags: ,

Reclaim Open Learning – auch in Deutschland?

Posted on 15 April 2013 by jrobes

Ich glaube, besser kann ich das Video (übrigens mit Audrey Watters, Jim Groom, Philipp Schmidt und Interviewer Jöran Muuß-Merholz) und das Anliegen seiner Protagonisten auch nicht einführen, deshalb übergebe ich gleich Jöran Muuß-Merholz das Wort:

“Open Learning, ist das nicht dieser MOOC-Hype, der jetzt auch in Deutschland um sich greift? “Nein, open bedeutet viel mehr als nur der kostenlose Zugang für alle Interessierten.”, sagen viele Akteure, die sich schon länger mit den Möglichkeiten des Lernens im digitalen Zeitalter beschäftigen. Einige von ihnen kamen Anfang April in Cambridge zusammen, um für ein Wochenende über Open Learning nachzudenken. Das Video unten zeigt zentrale Überlegungen zu Reclaim Open Learning - Not Anti-MOOC but pro-open.”
Jöran Muuß-Merholz, Jöran und Konsorten, 10. April 2013

Popularity: 20% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Achtung, Kamera läuft! Der aufgezeichnete Unterricht – Tipps und Tricks für Podcasts im Lehr- und Lernbetrieb

Posted on 25 March 2013 by jrobes

Ob die Erstellung eines Videos wirklich ein “Kinderspiel” ist, wie die Autoren versichern, darüber kann man diskutieren. Die praxisnahe Handreichung, die Martin Ebner und Walther Nagler für das Handbuch E-Learning geschrieben haben, hilft aber sicher, einige Fragezeichen und Hürden zu beseitigen. Im Mittelpunkt stehen die Formate “Screencast”, “Ton- und Videoaufzeichnung” und “(Live-)Stream”. Es werden konkrete Tools genannt und immer wieder Tipps gegeben - vom didaktischen Szenario, in das jede Aufzeichnung idealerweise eingebettet ist, bis zur Publikation im Internet. 25 Seiten.
Walther Nagler und Martin Ebner, in: Hohenstein, Andreas/Wilbers, Karl (Hrsg.): Handbuch E-Learning, Deutscher Wirtschaftsdienst (Wolters Kluwer Deutschland), Köln, 45. Erg.-Lfg., Januar 2013 (via e-Learning Blog)

Popularity: 27% [?]

Comments (0)

7 Things You Should Know About Video Communication

Posted on 15 March 2013 by jrobes

Skype, Google+ Hangouts und andere Webtools zur Videokommunikation (der Artikel zählt noch Meetings.io, Zoom.us, VSee, and Oovo auf): Eigentlich schon fast eine Selbstverständlichkeit, oder? Aber vielleicht noch nicht auf dem Radar aller Bildungsexperten, Training Manager, Lehrer und Lerner. Und deshalb ist diese Handreichung im bewährten Format vielleicht doch nicht überflüssig.

“Video communication is on its way to becoming a standard tool for online and blended classes and one-on-one instruction. … Synchronous video interaction can make learning more personal by providing a close approximation of the human, one-on-one experience.”
EDUCAUSE Learning Initiative (ELI), 11. März 2013

Popularity: 21% [?]

Comments (1)

Tags: ,

Videos in der Hochschullehre: konkrete Nutzung

Posted on 01 March 2013 by jrobes

Jörn Loviscach (Fachhochschule Bielefeld) hat bereits über 2.000 Videos zur Mathematik und Informatik auf YouTube gestellt. Die Studierenden in Bielefeld (aber natürlich nicht nur dort …) nutzen diese Videos, um sich die Themen und Inhalte des Semesters selbst zu erschließen. Das setzt in der Vorlesung, oder besser: gemeinsamen Präsenzveranstaltung, Zeit für neue, “wertvollere” Aktivitäten frei: Diskussionen, Fragen, gemeinsames Bearbeiten von Aufgaben usw. Dieses Prinzip wird gerne Inverted Classroom oder Flipped Classroom genannt und war gerade Thema einer Konferenz, in deren Rahmen auch dieser Vortrag entstanden ist.

Nun hat Jörn Loviscach mit dem Drehen und Publizieren von 2.000 Videos und ihrem praktischen Einsatz einige Erfahrungen sammeln können. Davon erzählt er hier. Das reicht von der Hard- und Software, mit der er arbeitet, über die Dramaturgie und Routinen, die er im Laufe der Zeit entwickelt hat, bis zur Akzeptanz der Studierenden und ihren Rückmeldungen. Schnörkellos und pragmatisch.
Jörn Loviscach, YouTube, 28. Februar 2013

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags:

In Cisco’s Classroom Of The Future, Your Professor Is Just An Illusion

Posted on 27 February 2013 by jrobes

Wenn alle Welt nur noch an Skype, Google Hangouts und Virtual Classrooms denkt, ist es vielleicht richtig, auch einmal an das andere Ende der Skala zu gehen. Dort wartet Cisco’s “Telepresence Technology”, die hier wie folgt beschrieben wird: “… a floor to ceiling screen at the front of each connected room for the lecturer, two smaller 80-inch screens on each side to display notes and guests beaming in from elsewhere, and two mid-sized screens in the back to show students in the other classroom.”

Ich habe die Technologie selbst vor einigen Wochen vor Ort sehen und erleben dürfen. Es ist ohne Zweifel beeindruckend (die Autorin nennt es “smooth and immersive”), wie hier Reales und Virtuelles verschmelzen, aber man überlegt natürlich die ganze Zeit, wo diese Lösungen in Zeiten mobiler Endgeräte und dynamischer Arbeitsprozesse ihren Platz haben. Im Artikel wird die Wharton School als Anwender vorgestellt und auf die Fortune 500 Companies als Kunden verwiesen. Und Universitäten wird es als “Verteidigungsstrategie” gegen die Invasion offener Online-Kurse empfohlen. Na ja …
Ariel Schwartz, Fast Company, 26. Februar 2013

schwartz_201202b.jpg

Popularity: 18% [?]

Comments (0)

YouTube another MOOP (Massive Open Online Pedagogy). Learning will not be televised, it will be digitised.

Posted on 13 February 2013 by jrobes

Donald Clark fasst zusammen, was YouTube für Bildung und Lernen bedeutet. Eine ungeheure Sammlung von Ressourcen. Trendsetter für neue Formate und Sehgewohnheiten. Denkbar einfacher Einstieg für Do-It-Yourself-Lehrer und Lerner. Und noch einiges mehr: “As a pedagogic approach it is clearly useful in both formal and informal learning, an enduring Massive Open Online Pedagogy (MOOP).” Hier ein Auszug aus Donald Clarks’ Manual:

“Creatively, YouTube has spawned lots of new genres of video instruction:
- Khan blackboard and coloured chalk - simple but effective as the learner’s mind is not cluttered with seeing Khan - it’s the semantic content that matters, not talking heads.
- Thrun’s hand and whiteboard - again it’s not Thrun’s head that matters but seeing worked problems and solutions.
- RSA animations - clever animations that end up as a single infographic.
- TED talks - shows how lectures should be - passionate experts, no notes, no reading, little PowerPoint and short.
- Software demos - just show me the steps one by one.
- Physical demos - point the camera at the engine, radiator or whatever I need to fix and show me how to do it, with commentary. I just take my tablet to the place I need it.
- Sports coaching - wayward tennis serve? Watch an expert coach you in slow motion.”

Donald Clark, Donald Clark Plan B, 12. Februar 2013

Popularity: 15% [?]

Comments Off

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

sportograf-43743811

13:30:41

13:14:02

See all photos