Archive | Learning Management Systems

Tags: ,

The Post-LMS LMS

Posted on 28 July 2014 by jrobes

Hat der LMS-Markt hierzulande in letzter Zeit Nachrichten produziert? Einige News sind dem Thema “Massive Open Online Courses” geschuldet, aber sonst ist es auf dem Spielfeld ruhig. Ganz anders, wenn man die Aktivitäten der Lernplattform-Anbieter auf dem amerikanischen Hochschulmarkt (Blackboard, Desire2Learn, Instructure, Moodle and Sakai) betrachtet. Da wird munter akquiriert, getagt und spekuliert. Erste Konturen eines “learning ecosystems” werden beschrieben. Ein Experte spekuliert: “You’re just starting to see that concept of, ‘Here is your Amazon of learning tools and content to choose from within your LMS — use what you like’ ..”
Carl Straumsheim, Inside Higher Ed, 18. Juli 2014

Popularity: 2% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Das LMS ist nicht tot, das Design schon

Posted on 16 July 2014 by jrobes

Gerade via Twitter auf meinem Bildschirm gelanded: Andreas Wittke beschreibt hier sehr anschaulich, dass MOOCs nicht nur Videos und E-Learning näher zusammengebracht, sondern auch das Kursdesign grundlegend verändert haben. Jetzt, so Andreas Wittke, macht es Sinn, von User Experience zu sprechen. Und, etwas ausführlicher:

“Und dann kamen die MOOCs. Alle MOOCs bestechen durch neue Kursdesigns und dementsprechend durch neue Plattformen, die ich jetzt auch nicht LMS nennen will. Schaut man sich Coursera, EDx und iversity an, so sind alle super grafisch aufgearbeitet, sie sind responsive und haben einen sehr reduzierten Funktionsumfang. Mich erinnert das irgendwie an Apple, die auch sehr schlichte einfache Bedienkonzepte haben und viel Wert auf hochwertiges Design legen. Der Erfolg gibt Apple recht. Die MOOCs haben das LMS Design quasi in das Jahr 2014 gebracht. Hier hatten Designer das sagen und keine Pädagogen.” Mit Beispielen.
Andreas Wittke, Online By Nature, 21. Mai 2014

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Latest Eight #LMS #Trends

Posted on 03 July 2014 by jrobes

Learning Management Systeme (LMS) tauchen immer seltener in den Schlagzeilen auf, dabei bilden sie - für Unternehmen, Organisationen, Kursanbieter - das Gerüst des Online-Lernens. Eine Commodity in den Augen der Trendforscher. Doch z.B. auch keine xMOOCs ohne eine Plattform, über die Kurse, Tests und Lerner verwaltet werden. Also lohnt der Blick auf die Trends, die Craig Weiss hier auflistet und beschreibt. Zum Beispiel “Learning Mastery”. “Responsive mobile design”. “Online/ Offline synch”. “Gamification”. “Video”. “Modern UI”. “Healthcare”. Und schließlich: “… customer service and support is getting worse, so this is a really bad trend that has been this way for years”.
Craig Weiss, E-Learning 24/7 Blog, 24. Juni 2014

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags: ,

The Talent Management Systems Market Surges Ahead

Posted on 27 June 2014 by jrobes

Josh Bersin hat wieder einmal den Markt der Talent Management-Systeme vermessen. Es ist schon erstaunlich, wie viele Bereiche und Kategorien heute das ausmachen, was einmal schlicht “Personalarbeit” hieß, und welche Anforderungen damit zugleich an eine integrierte, unternehmensweite Systemlösung gestellt werden. Alleine für den Bereich “Learning Management”, das nur als Beispiel, zählt Josh Bersin folgende Funktionen auf:

Training Administration, Learning Content Management, e-Learning Management, Social and Collaborative Learning, Customer and Partner Training (extended enterprise), Training Packages, eCommerce and Training Commerce, Certification Administration, Testing and Assessment, Learning and Productivity Analytics.

Beeindruckend! Weitere Infos aus dieser Markt-Übersicht: Die geschilderten Bereiche und Funktionen entwickeln und verändern sich viel zu schnell, als dass sie z.B. von einigen wenigen ERP-Anbietern wie SAP dominiert werden können (auch wenn mit Blick auf die integrierten, unternehmensweiten Lösungen dies ein naheliegender Gedanke ist). Und Josh Bersin bezeichnet gerade den Learning Management-Bereich als Innovationstreiber:
“I believe the LMS market is entering a whole new era of innovation - focused much more heavily on integration with MOOCs, enabling corporate expertise to be shared, and finally delivering on “on-demand” learning.”
Josh Bersin, Bersin by Deloitte/ Josh Bersin’s Blog, 26. Juni 2014

bersin_201406.jpg

Popularity: 12% [?]

Comments (1)

Tags: , ,

Reclaiming Innovation

Posted on 05 June 2014 by jrobes

Einen programmatischen Text haben Jim Groom und Brian Lamb verfasst, der die Hochschulen an die Ideale und Potenziale des “Open Web” erinnert. Er passt natürlich wunderbar in eine Zeit, in der über die “Digitalisierungspotentiale der deutschen Hochschulen” diskutiert wird. Ein Kapitel klagt das Denken in großen, effizienten, geschlossenen Technologien an, wie es sich im Vertrauen auf Learning Management Systeme widerspiegelt. Aber an dieser Stelle hätten auch Massive Open Online Courses (MOOCs) stehen können. Innovation sollte mehr sein, so die Autoren und mit Referenz an den 25. Geburtstag des World Wide Web. Sie fragen: “What if educational institutions start reclaiming innovative learning on the web?”
Jim Groom und Brian Lamb, EDUCAUSE Review, Vol. 49, No. 3 (Mai/Juni 2014)

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags:

The Journal of Learning Analytics

Posted on 07 May 2014 by jrobes

Das Thema nimmt weiter Fahrt auf. Seit 2010 gibt es eine jährliche Konferenz (International Conference in Learning Analytics and Knowledge, kurz LAK), 2011 wurde die Society for Learning Analytics Research (SoLAR) gegründet und im aktuellen Horizon Report steht der Trend Learning Analytics, etwas freier übersetzt, kurz vor dem Durchbruch. Was noch fehlte, war ein entsprechendes Periodikum. Das liegt jetzt in der ersten Ausgabe vor, herausgegeben von SoLAR, peer-reviewed und open-access.

George Siemens, Präsident von SoLAR, schreibt über die Ziele des Journals: “Our vision for this journal is that it will serve as a critical node in the discourse around data and analytics in the learning process. As a scientific journal, we would like to reflect the messiness of science — a space where ideas and evidence are presented, challenged, verified, and refuted — a space where concepts of significance can grow and be extended by new researchers and researchers in related fields. Most importantly, the Journal of Learning Analytics is a space where the field can grow, where doctoral students can find inspiration, and where researchers can connect with peripheral domains.”
Journal of Learning Analytics, Inaugural Issue, Vol 1, No 1 (2014)

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Selecting a Learning Management System: Advice from an Academic Perspective

Posted on 02 May 2014 by jrobes

Lernplattformen bzw. Learning Management Systeme (LMS) sind schon länger aus den Top-Nachrichten gerutscht. Es ist heute eine Commodity-Dienstleistung, wie man so schön sagt. Trotzdem gibt es die Systeme, wird es sie - für bestimmte Aufgaben - weiter geben, und es sind in der Regel große Investments mit ihnen verbunden. Wer gerade mit der Einführung oder Ablösung eines LMS beschäftigt ist, wird diesen ausführlichen Artikel mit Gewinn lesen. Er geht auf viele Punkte ein, sogar auf die Frage, ob nicht in Jane Hart’s Top 100 Tools for Learning-Liste eine Alternative zu den klassischen Systemlösungen steckt. Der vorgestellte Prozess, das nur am Rande, läuft auch in Unternehmen nicht anders ab, auch wenn einige Schnittstellen (ERP, Talent Management, usw.) hinzukommen mögen.
Clayton R. Wright u.a., EDUCAUSE Review, 21. April 2014

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags:

MOOC Platforms: a primer - biggies, newbies & freebooters

Posted on 05 December 2013 by jrobes

Eine interessante Übersicht! Donald Clark hat die Welt der MOOC-Plattformen sortiert, wie sie sich Ende 2013 präsentiert. Dabei verfährt er großzügig und unterscheidet zwischen
- den bekannten Plattformen wie Coursera, Udacity und edX, die selbst MOOCs entwickeln oder entwickeln lassen,
- den LMS-Anbietern wie Moodle und Blackboard, die längst in das MOOC-Spiel eingestiegen sind, sowie
- Aggregatoren wie z.B. OpenupEd, die “nur” auf andere Plattformen und ihre MOOCs verlinken.
Da Donald Clark jeden Anbieter kurz kommentiert, liefert er weit mehr als eine einfache Aufzählung.
Donald Clark, Donald Clark Plan B, 3. Dezember 2013

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags:

Personal Learning Environments: A conceptual landscape revisited

Posted on 19 November 2013 by jrobes

Schon wieder eine neue Ausgabe der eLearning Papers. Acht Artikel zum Thema liegen vor, unter anderem diese Literaturstudie von Sebastian H.D. Fiedler und Terje Väljataga. Sie haben bereits 2010 festgestellt, dass hinter der Idee der “Personal Learning Environments” (PLEs) zwei unterschiedliche Konzepte stehen: Die Einen fragen vor allem nach der technischen Grundlage von PLEs, nach konkreten Social Media-Systemen und Tools und inwieweit Studierende diese Systeme und Umgebungen nach eigenen Bedürfnissen modifizieren können. Den Anderen geht es mehr um das Konzept einer PLE und die Frage, wie Lernende - unabhängig von einzelnen Systemen und Stationen ihres Lernweges - die Kontrolle über ihre Lernaktivitäten gewinnen bzw. behalten.

Vor diesem Hintergrund haben sich die Autoren die seit 2010 veröffentlichten Artikel vorgenommen (im Anhang werden alle Artikel aufgelistet!). Ihre Auswertung ist noch “work in progress”. Trotzdem halten sie bereits fest: “However, our provisional findings seem to indicate that the general conceptual differences between two major strands of PLE research (Fiedler & Väljataga, 2011) are still in place and well alive.”
Sebastian H.D. Fiedler und Terje Väljataga, eLearning Papers, Nr. 35, 19. November 2013

Popularity: 21% [?]

Comments (0)

Tags:

LMS Supplier Selection

Posted on 27 August 2013 by jrobes

Die Auswahl einer Lernplattform ist ja für viele kein täglicher Prozess. Wenn er ansteht, ist man oft über jede Handreichung dankbar. So eine erste Handreichung liegt hier vor. Die Autorin liefert einen Überblick über wichtige Punkte und Schritte, die zu beachten sind. Aber z.B. keinen fertigen Request for Proposal (RFP), um die Reichweite des Artikels etwas einzuordnen. Die behandelten Fragen lauten:

“1) Do you want a hosted or internal solution? …
2) Why do you need an LMS? …
3) Which suppliers have a strong customer base in your industry? …
4) What factors should you include in your request for proposal (RFP)? …
5) How you should you arrange supplier demonstrations? …
6) What are the costs and pricing? …”

Stacy Lindenberg, ASTD/ Learning Technologies Blog, 26. August 2013

Popularity: 14% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Beyond SCORM – How Tin Can could transform the LMS

Posted on 23 August 2013 by jrobes

Wenn man derzeit auf eine Übersicht über aktuelle e-Learning-Trends (z.B. “Top 11 Disruptive E-Learning Technologies For 2013″) stößt, steht Tin Can bzw. Tin Can API meist ganz vorne. Die Tin Can API - wechselweise als Spezifikation, Schnittstelle oder Sprache bezeichnet - verspricht die Möglichkeit, all die Lernaktivitäten zu verfolgen, die Lernplattformen und ihrem SCORM-Standard bisher verschlossen sind. Und das sind immer mehr: All die informellen Aktivitäten, wenn wir z.B. Videos auf YouTube schauen, Blog-Einträge schreiben, einen Podcast hochladen oder uns auf Social Learning-Plattformen bewegen. Diese Aktivitäten werden zukünftig in sogenannten Learning Record Stores (LRS) gespeichert und können (müssen aber nicht) in traditionelle Learning Management Systeme (LMS) integriert werden. Ob mit oder ohne LMS: Von hier spannt sich dann wieder ein Bogen zu Big Data in der Weiterbildung und Learning Analytics. Aber der Artikel erklärt das alles viel besser … Und eine schöne Präsentation von Epic zum Thema hänge ich gleich dran (”The use of Tin Can and Open Badges for learning”).
Sean Elwell-Sutton, eltjam.com, 15. August 2013

The use of Tin Can and Open Badges for learning from Epic

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags:

Tired LMS? Oh No!

Posted on 10 July 2013 by jrobes

Eigentlich listet Elliott Masie nur einige Anforderungen auf, die heute an ein Learning Management System gestellt werden (das nicht nur für das Tracking von Compliance-Kursen eingesetzt werden soll). Seine Stichworte lauten: Video, Video and Video Content; Tweak Me Like an Amazon Ad!; Mobile Ready? Perhaps Not!; Personalization Grows Without LMS Support; Social and Collaborative Engagement; Non-Course Based Content … Abschließend:

“So, your LMS is tired!!!  It is still working and does the core efforts of learning management and tracking.  But, how you go forward with a Tired LMS? 

Some organizations are adding “layers” - software as service elements - to enhance and brighten up the LMS.  Others are doing a strategic replacement of the entire LMS.  Others are pushing the LMS into more of a background position and building a more social and personalized front end.”
Elliott Masie, Learning 2013 Blog, 9. Juli 2013

Popularity: 16% [?]

Comments (0)

Tags: ,

The Ever Changing State of the Learning Technology Industry

Posted on 21 March 2013 by jrobes

Nach zwei Tagen SAP-Forum passt der Artikel natürlich gut: Josh Bersin zeichnet hier die Entwicklung des Marktes für Lernplattformen nach, natürlich in groben Zügen und aus amerikanischer Sicht, aber viele Unternehmen und Anwender werden sich wiederfinden. Die Botschaft: Auf der einen Seite stehen mächtige Talent Management Suites und integrierte Lösungen großer ERP-Anbieter wie SAP, in denen Lernplattformen Teile eines immer kompletter werdenden HR-Baukastens bilden. Diese Entwicklung führt jedoch dazu, dass am anderen Ende der Skala permanent neue, innovative Lösungen entstehen oder, wie Josh Bersin schreibt:

“While the market has matured in many ways (Oracle, SAP, ADP, IBM, and many other major payroll providers have jumped into this market) it continues to evolve. Problems like knowledge management, internal social networking tools, user-developed content sharing, mobile learning and knowledge tools, and expertise management continue to be new areas for innovation.”
Josh Bersin, Josh Bersin’s Blog, 18. März 2013

Popularity: 23% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Some Observations on PLE Diagrams

Posted on 19 December 2012 by jrobes

Personal Learning Environments (kurz: PLEs, hier der Wikipedia-Eintrag) bilden einen Gegenentwurf zu institutionalisierten Lernprozessen und geschlossenen Lernsystemen und -plattformen. Das Stichwort steht seit 2004 immer wieder auf der Agenda. Aber da es nicht um eine bestimmte Technologie geht, sondern vor allem um einen Perspektivwechsel und ein Modell des selbstorganisierten Lernens, beschränkt sich seine Lobby auf eine kleine akademisch geprägte Edu-Community.

Scott Leslie hat vor einiger Zeit begonnen, eine Kollektion von PLE-Diagrammen zusammenzustellen. 79 sind bis heute zusammengekommen. In seiner aktuellen Auswertung dieser Diagramme hat er verschiedene Muster festgestellt. So sind die allermeisten Diagramme “tool oriented”, einige auch “use oriented”, “resource oriented”, “people oriented”, “flow oriented” und viele “hybrid”, indem sie verschiedene Muster in einem Diagramm kombinieren. Aber Scott Leslie hat auch festgestellt, was ihm heute in diesen Schaubildern fehlt: Methoden oder Instrumente, um sich Ziele zu setzen und Lernpfade zu identifizieren!

“However, there is one assertion about what PLEs are and how people use them that is generally not reflected in the diagrams – that PLEs “provid[e] support for learners to set their own learning goals.” A very few of the diagrams do make mention of keeping track of goals, whether this be explicitly as a “use” or in the form of tools like ToDo lists or sites like 43things. But by and large this idea of  “learning goals” seems absent from the diagrams.”

Ein interessanter Beitrag mit fließenden Übergängen zum Persönlichen Wissensmanagement und informellen Lernen.
Scott Leslie, Ed Tech Post, 19. Dezember 2012

Popularity: 27% [?]

Comments (0)

Tags:

Facebook groups as LMS: A case study

Posted on 29 November 2012 by jrobes

Facebook als Alternative zum klassischen Learning Management System? Es gibt natürlich gute Gründe, schon mit Blick auf diese Frage gleich weiterzublättern. Doch das würde dem Artikel nicht gerecht werden. Denn die Autorinnen spielen das Szenario sehr offen und systematisch durch, in Theorie und Praxis. Dabei wird schnell deutlich, dass anstelle von “Facebook” hier auch MS Sharepoint, IBM Connections oder Jive stehen könnte. Darüber hinaus wurde hier mit einer Gruppe von Studierenden in Israel gleich die Probe aufs Exempel gemacht.

“The student’s reflection on their learning with a Facebook group indicates that learning in this environment is perceived as very intensive and collaborative in nature. … The advantages of the Facebook group are also its disadvantages. The intensive dynamic of the group activity is perceived by some students as a load, weighing on students’ daily routine. This dynamic comes largely at the expense of organization and orientation in the learning space.”
Hagit Meishar-Tal, Gila Kurtz und Efrat Pieterse, International Review of Research in Open and Distance Learning (IRRODL), Vol. 13, No. 4, Oktober 2012

Popularity: 19% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Technology Trends November 2012

Posted on 15 November 2012 by jrobes

Eine der unzähligen Publikationen der American Society for Training & Development (ASTD) ist ein monatlicher Newsletter mit der Rubrik “Technology Trends”. Hier geht es um Zahlen, Kosten, Fakten. Diesen Monat wird auf eine interessante Liste verwiesen, die das amerikanische Software-Beratungsunternehmen Capterra erstellt hat: “Top 20 Most Popular LMS Software Solutions”:

“Moodle is the most popular learning management system in the world, according to a report from Capterra. The list, measured by total customers, active users, and overall online presence, lists the top 10 most popular LMSs: Edmodo, Blackboard, SumTotal Systems, and Skillsoft round out the top five. Rankings are also broken down by academic and corporate users.”
Ryann K. Ellis, Learning Circuits, 4. November 2012

capterra_201211.jpg

Popularity: 20% [?]

Comments (0)

Tags:

Was ist “innovativ” in der Hochschullehre?

Posted on 24 October 2012 by jrobes

Sabine Seufert (swiss centre for innovations in learning, St. Gallen) hat in Wien den 10. Geburtstag der Lernplattform Learn@WU mitgefeiert (ja, ja, so etwas gibt es!) und zu diesem Anlass über Innovationen in der Hochschullehre präsentiert. Ihre Folien hat sie online gestellt. Hier unterscheidet sie zwischen Produktinnovationen (neue Tools für das Lernen), Prozessinnovationen (neue Lernmodelle) und sozialen Innovationen (neue Lehr-/Lernkulturen) und schließt mit fünf interessanten Thesen zur Überwindung von Innovationsbarrieren. Vor Ort ging es, so Sabine Seufert, u.a. noch um die Zukunft klassischer Vorlesungen und die Tragfähigkeit des konstruktivistischen Paradigmas. Schwere Kost für eine Geburtstagsfeier …
Sabine Seufert, scil-Blog, 18. Oktober 2012

Popularity: 29% [?]

Comments (0)

Tags: ,

LMS Planning Guide

Posted on 18 October 2012 by jrobes

Wer mal wieder in den Auswahlprozess einer Lernplattform involviert ist, wird diesen Guide schätzen. Die Kineo-Experten haben natürlich einen Hintergedanken: Wenn sie mit Hilfe dieser Informationen ihre Kunden etwas erziehen können, wird auch ihre Arbeit leichter. Wenn man bedenkt, dass diese Auswahl- und Entscheidungsprozesse auf beiden Seiten oft erhebliche Ressourcen binden, ist das ein kluger Schritt. Wie immer bei Kineo ist auch dieses Dokument lesefreundlich geschrieben und führt in kurzen Schritten bis zu den (oft gefürchteten) RFPs und Vendor Demos.

By the way, Kineo “steht” für Open Source und Moodle/ Totara LMS. Aber sie machen ihren Standpunkt transparent, und die Qualität dieses Guides leidet nicht darunter. Im Gegenteil, die einzelnen Schritte und Fragestellungen sind sogar leicht auf völlig andere Themen übertragbar.

“Selecting a new LMS for an organization can be a daunting task. Like any major decision, a clear understanding of your needs is critical to a successful outcome. You don’t want the picture to get muddled with “nice-to-haves”. The thoughts and questions that follow are intended to help you start documenting and prioritizing your organization’s requirements.”
Kineo, Oktober 2012 (kurze Registrierung erforderlich)

Popularity: 23% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

4 Key Emerging Trends in LMS

Posted on 19 September 2012 by jrobes

Amit Gautam hat sich über die Zukunft von Lernplattformen Gedanken gemacht und ist dabei auf vier “key trends” gekommen: 1. Cloud Based LMS, 2. Personal Learning Environment (PLE), 3. Gamification und 4. Talent Management. Wobei er den zweiten Punkt, PLEs, etwas gegen die vorherrschende Lesart interpretiert und hier von einer “enhanced user experience” spricht: z.B. eine Benutzeroberfläche, die der Lerner selbst gestalten kann; eine semantische Suchfunktion, die mit jeder Anfrage des Nutzers intelligenter wird; Hinweise auf neue Informationen und Lernangebote, die auf den Kompetenzen und Erfahrungen der Nutzer aufbauen; und Schnittstellen für “user-generated content”. Alles gute Punkte. Was ich vermisse, sind Hinweise auf Mobile Learning, Learning Analytics sowie kleine, smarte “Course Builder” als Alternative zu komplexen Talent Management-Suites. Und natürlich die sonst übliche Frage “Is the LMS dead?” …
Amit Gautam, Upside Learning Blog, 18. September 2012 

Popularity: 26% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Personal Learning Environment

Posted on 13 September 2012 by jrobes

Ein kurzes Praxis-Statement für das Handbuch E-Learning, in dem Behnam Taraghi und Martin Ebner das PLE-Konzept der TU Graz vorstellen. Seit Oktober 2010 können sich dort Studierende ihre eigene virtuelle Lernumgebung aus einer Reihe verschiedener Dienste (Widgets) zusammenstellen. Derzeit sind 3.800 Benutzer in der PLE registriert. Ihnen stehen 72 Widgets zur Verfügung, von denen die universitätsinternen Dienste am häufigsten genutzt werden. Weitere Widgets werden entwickelt, úm die “noch erwartungsgemäß mäßige Nutzung” zu verbessern, und auch die “Inter-Widget-Kommunikation” steht in Graz auf der Agenda.
Behnam Taraghi und Martin Ebner, in: Hohenstein, Andreas/Wilbers, Karl (Hrsg.): Handbuch E-Learning, Deutscher Wirtschaftsdienst (Wolters Kluwer Deutschland), Köln, 43. Erg.-Lfg., August 2012 (via Scribd)

Popularity: 28% [?]

Comments (0)

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

sportograf-43743811

13:14:02

13:30:41

IMG_1158

See all photos