Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Managers Can Support – Not Create – Social Learning Communities

Eigentlich steht schon alles im Titel des Beitrags. Aber da Communities auf vielen Wunschlisten stehen, sei es hier noch einmal festgehalten. Manager können Rahmenbedingungen schaffen, unterstützen, aber sie sollten Mitarbeitende nicht verpflichten, einer Community beizutreten. Denn Freiwilligkeit ist ein zentrales Element von Communities (denn sonst sprechen wir über Teams, Arbeitsgruppen oder Projekte). Doch was zeichnet eine Community eigentlich aus? Eine Idee, geteilte Werte, Vertrauen und die Bereitschaft der Mitglieder, ihre Erfahrungen zu teilen, werden erwähnt.

Das klingt alles wiederum sehr klar und einfach. Aber die häufige Suche nach wirklich „funktionierenden“ Communities – und „Funktionieren“ meint hier vor allem das, was zwischen zwei regelmäßigen Treffen passiert – zeigt, dass das Stichwort viel Diskussionsstoff bietet. Der Artikel spricht beispielsweise das Phänomen der „Lurker“, also der nur beobachtenden Teilnehmer, an.
Pamela Hogle, Learning Solutions Magazine, 16. November 2017

Bildquelle: Chris Potter (Flickr, CC BY 2.0)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS