Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Lernen und Arbeiten 4.0 – Das Lernen verschmilzt mit der Arbeitswelt

Rüdiger Keller und Sebastian Lesch (Apollo-Optik) beschreiben, wie Arbeiten und Lernen immer mehr zusammenfallen und welche Rolle die Digitalisierung in diesem Prozess spielt. Die Stichworte sind bekannt: sie reichen von der 70:20:10-Formel, über ein verstärktes Angebot kurzer Lernbausteine bis zur stärkeren Praxisorientierung aller Lernaktivitäten. Formales Lernen hat seinen Platz, wird sich aber auch verändern: kürzer, individueller, arbeitsplatzbezogener. Leider lassen die Autoren einen nicht über die Schulter schauen, um zu zeigen, wie sich unter diesen Vorzeichen die Personalentwicklung bei Apollo-Optik verändert. Aber vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung …
Rüdiger Keller und Sebastian Lesch, Bertelsmann Stiftung/ Blog „Zukunft der Arbeit“, 22. März 2017

Verwandte Beiträge

2 Responses to “Lernen und Arbeiten 4.0 – Das Lernen verschmilzt mit der Arbeitswelt”

  1. Rüdiger Keller und Sebastian Lesch

    Hallo liebe Kollegen,

    gerne lassen wir uns als Fortsetzung über die Schulter schauen…:-)
    Wer Interesse hat, ist herzlich zu einem offenen Austausch hier bei uns
    bei Apollo eingeladen.
    Senden Sie bei Interesse einfach eine email an:
    lesch.sebastian@apollo-optik.com

    Wir freuen uns auf Sie!
    Viele Grüße
    Rüdiger Keller und Sebastian Lesch

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS