Tag Archive | "carr"

Tags: ,

The Medium Is McLuhan

Posted on 26 January 2011 by jrobes

Noch aus Studienzeiten habe ich mehrere Bücher von Marshall McLuhan im Regal. In Reichweite liegt zufällig “Das Medium ist Massage”, eine Taschenbuch-Ausgabe von Ullstein, die ich mir vor vielen Jahren zugelegt habe, weil ich glaubte, damit einen seltenen und kostbaren Fehldruck (”Massage”?) zu erwerben. Was sich leider als Irrtum herausstellte. Mit den anderen Büchern bin ich übrigens auch nicht viel weiter gekommen. Von daher ist es sehr beruhigend, diese Rezension von Nicholas Carr zu lesen, der nach überstandener Coupland-Lektüre (”Marshall McLuhan: You Know Nothing of My Work!”) sein McLuhan-Bild wie folgt zusammenfasst:

“Watching McLuhan, you can’t quite decide whether he was a genius or just had a screw loose. Both impressions, it turns out, are valid. … His books read like accounts of acid trips written by a bureaucrat.”
Nicholas Carr, The New Republic, 12. Januar 2011

Popularity: 71% [?]

Comments (1)

Tags: , , , ,

Does the Internet Make You Smarter? … Dumber?

Posted on 09 June 2010 by jrobes

Macht das Internet uns schlauer? Oder dümmer? Die Frage ist nicht neu, und es ist immer wieder erstaunlich, dass sich Experten und prominente Autoren unter solch simplen Schlagworten versammeln lassen. In diesem Fall sind es Clay Shirky (smarter) und Nicholas Carr (dumber). Wobei Nicholas Carr etwas besser dasteht, weil er sich in seinem Beitrag auf konkrete Forschungsergebnisse bezieht (ohne dass ein Leser diese Quellen auf die Schnelle einordnen könnte), während Clay Shirky auf den gesellschaftlichen Fortschritt vertraut und darauf, dass wir unseren “cognitive surplus” gewinnbringend einsetzen. Beide Parteien, das nur am Rande, können natürlich nicht zusammenfinden, weil der eine auf der neuro- und kognitionswissenschaftlichen Ebene argumentiert (Carr), während der andere an die Dynamik sozio-technischer Systeme glaubt (Shirky).
Clay Shirky, The Wallstreet Journal, 4. Juni 2010
Nicholas Carr, The Wallstreet Journal, 5. Juni 2010

Popularity: 17% [?]

Comments (5)

Tags: , , ,

Multitasking: Boon or Bane?

Posted on 31 May 2010 by jrobes

Schon vor einigen Monaten hat der Britannica Blog dieses Forum geöffnet und mit Statements prominenter Autoren gefüttert: Maggie Jackson (”Distraction”) z.B. beschreibt die Gegenwart als eine “Kultur der Ablenkung” und stellt einige kurze Überlegungen zu Raum und Zeit vor, um dann eine “renaissance of attention” zu fordern. Howard Rheingold spricht von “information literacy”, die wir benötigen, um von den neuen Möglichkeiten wirklich zu profitieren. Für Nicholas Carr wiederum scheint der Zug bereits abgefahren: “But improving our ability to multitask, neuroscience tells us in no uncertain terms, will never return to us the depth of understanding that comes with attentive, single-minded thought.” Einige der Beiträge haben es zu über 100 Kommentaren gebracht!
Verschiedene Autoren, Britannica Blog, Dezember 2009

Popularity: 20% [?]

Comments (0)

Tags:

The Web Shatters Focus, Rewires Brains

Posted on 26 May 2010 by jrobes

Eine Fülle von Studien zitiert Nicholas Carr (”Does IT Matter?”, “Is Google Making Us Stupid?”), um noch einmal auszurufen: Das Internet verändert unser Gehirn und unser Denken - und das nicht zum Guten! Denn das Internet fördert kursorisches Lesen und erschwert tieferes Verstehen. Hypertext und Link sind die Wurzel allen Übels. Das Internet, so Carr, ist ein “interruption system”, von dem wir längst abhängig geworden sind, so dass “we willingly accept the loss of concentration and focus, the fragmentation of our attention, and the thinning of our thoughts …”

Der Artikel, das sei hier festgehalten, ist ein Lesevergnügen! Continue Reading

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags:

10 Emerging Technologies 2010

Posted on 29 April 2010 by jrobes

Was uns der “Horizon Report” über die Bildungstechnologien von morgen sagt, leistet Technology Review für das große Ganze. Zehn Technologien haben die Experten auch in diesem Jahr identifiziert, jede von ihnen “likely to change the world”. Im Einzelnen: Real-Time Search, Mobile 3-D, Engineered Stem Cells, Solar Fuel, Light-Trapping Photovoltaics, Social TV, Green Concrete, Implantable Electronics­, Dual-Action Antibodies, Cloud Programming.
Um die Technologien kurz vorzustellen, wurden Autoren wie z.B. Nicholas Carr (”Real-Time Search. Social networking is changing the way we find information”) verpflichtet. Eine interessante Lektüre, die jeden betreffen kann. Leider sind die zurückliegenden Trendberichte kostenpflichtig.
Verschiedene Autoren, Technology Review, Mai/ Juni 2010

Popularity: 17% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Enterprise 2.0: New Collaborative Tools for Your Organization’s Toughest Challenges

Posted on 08 January 2010 by jrobes

Kurz vor Weihnachten lag endlich Andrew McAfee’s Buch im Briefkasten. Andrew McAfee, Wissenschaftler am MIT Center for Digital Business, hatte ja 2006 den Begriff „Enterprise 2.0“ geprägt und in der Folgezeit, auf seinem Blog und auf verschiedenen Konferenzen, in der Debatte um den Begriff federführend mitgemischt. Jetzt also das Ganze nicht als kurzlebiger Post, sondern als Buch. Was steckt nun drin? Continue Reading

Popularity: 17% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Enterprise 2.0: The Book and the Blurbs

Posted on 31 August 2009 by jrobes

Andrew McAfee, der 2006 den Begriff “enterprise 2.0″ in Umlauf gebracht hat, hat ein neues Buch geschrieben: Es heißt, ja nun, “Enterprise 2.0: New Collaborative Tools for Your Organization’s Toughest Challenges” und erscheint im November. Das erste Kapitel steht aber bereits online zur Verfügung und macht neugierig. Andrew McAfee steckt hier sehr schön das Spielfeld ab, erzählt z.B. von seiner Annäherung an Wikipedia (am Beispiel des Begriffs “Skinhead” wollte er sich beweisen, dass das Projekt nicht funktionieren kann!) und wie sich Unternehmen in den letzten zehn Jahren mit IT auseinandergesetzt haben. Das Buch hat zwei Teile: Im ersten wird erklärt, was “enterprise 2.0″ ist, und im zweiten, wie Manager von den damit verbundenen Möglichkeiten profitieren können.

“No one is more surprised than I am by this book. I had no plan a few years ago to investigate any new Internet technologies or online communities, and certainly no idea that I would make use of the “2.0” suffix myself. The only credit I give myself is for being just open-minded enough to test my initial skepticism about Web 2.0. The rest, I guess, I owe to skinheads . . . “ Wie gesagt: November!
Andrew McAfee, Andrew McAfee’s Blog, August 2009

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags: , , , , , ,

Is Google Making Us Stupid?

Posted on 25 August 2008 by jrobes

atlantic_200808.gifDie Diskussion, die Nicholas Carr mit seinem Essay in Atlantic Monthly losgetreten hat, zieht Kreise. Auf den Seiten von Edge z.B. hat sich eine Reihe von Zeitgenossen versammelt um auszuloten, was die technischen Entwicklungen der letzten Jahre (für die stellvertretend Google herhalten muss) für uns bedeuten. Kontroverse, aber durchweg interessante Perspektiven, übrigens mit Referenzen auf den Britannica Blog, wo das Thema ebenfalls angekommen ist. Hier einen gemeinsamen Nenner zu finden, ist schwierig. Aber sicher nicht zufällig wird oft an McLuhan und daran erinnert, dass Technologien nicht nur neutrale Werkzeuge und Transportmittel für Informationen sind, sondern selbst Anlass für Veränderungen. Und ich zitiere hier - quasi als Einstiegsdroge - einen kurzen Ausschnitt aus dem Artikel des Agent Provocateur:

“As the media theorist Marshall McLuhan pointed out in the 1960s, media are not just passive channels of information. They supply the stuff of thought, but they also shape the process of thought. And what the Net seems to be doing is chipping away my capacity for concentration and contemplation. My mind now expects to take in information the way the Net distributes it: in a swiftly moving stream of particles. Once I was a scuba diver in the sea of words. Now I zip along the surface like a guy on a Jet Ski.”
W. Daniel Hillis, Kevin Kelly, Larry Sanger, George Dyson, Jaron Lanier, Douglas Rushkoff, W. Daniel Hillis, David Brin, in: Edge. The Reality Club, Juli 2008

Popularity: 58% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Is Google Making Us Stupid?

Posted on 24 June 2008 by jrobes

Der Artikel bietet mehr als sein Titel vermuten lässt! Was man beim Autor Nicholas Carr fast erwarten durfte. Es ist eine aufmerksame Selbstbeoachtung, fast eine Selbstdiagnose: “What the Internet is doing to our brains”

“Over the past few years I’ve had an uncomfortable sense that someone, or something, has been tinkering with my brain, remapping the neural circuitry, reprogramming the memory. My mind isn’t going—so far as I can tell—but it’s changing. I’m not thinking the way I used to think. I can feel it most strongly when I’m reading. Immersing myself in a book or a lengthy article used to be easy. My mind would get caught up in the narrative or the turns of the argument, and I’d spend hours strolling through long stretches of prose. That’s rarely the case anymore. Now my concentration often starts to drift after two or three pages. I get fidgety, lose the thread, begin looking for something else to do. I feel as if I’m always dragging my wayward brain back to the text. The deep reading that used to come naturally has become a struggle. …
Once I was a scuba diver in the sea of words. Now I zip along the surface like a guy on a Jet Ski.”

Mit dem Internet verändern sich unser Lesen und Denken. Carr erinnert an dieser Stelle auch an die Neurophysiologie und die Plastizität des menschlichen Gehirns (aber nur kurz!). Seine Gedanken sind kulturkritisch, aber mehr noch nostalgisch, denn der Intellektuelle Nicholas Carr ist natürlich selbst längst ein Internet-Abhängiger!
Nicholas Carr, Atlantic Monthly, Juli/ August 2008

Popularity: 7% [?]

Comments (0)

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

13:30:41

13:14:02

IMG_1130

IMG_1117

IMG_1146

IMG_1124

IMG_1120

kienbaum_dankt

See all photos