Categorized | HR Management


Why do we hire based on ‘experience’? HR, Automattic, and Open Badges

Posted on 29 February 2016 by jrobes

Was sagen eigentlich noch “Lebensläufe”, “Qualifikationen” und “Erfahrungen” über die Kompetenzen eines Kandidaten aus? Wenig, meint Doug Belshaw. In vielen Bereichen stellen Open Badges, jene digitalen Abzeichen für erworbene Fähigkeiten und Fertigkeiten, bessere, weil feinere Filter dar. “Granularity”, “evidence” und “portability” zählt er als Pluspunkte auf. Mag sein. In jedem Fall werden Netzprofile (LinkedIn, Xing, Blogs) mehr und mehr zu Ausgangspunkten auf dem Jobmarkt. Und ein Baustein dieser Präsenzen könnten auch Open Badges sein.
Doug Belshaw, Medium, 25. Februar 2016

Popularity: 13% [?]

1 Comments For This Post

  1. Wolfgang Hanfstein Says:

    Bis auf den ersten Satz völlig richtig. Denn LinkedIn XING und Blogs (und all die Onlinespuren)werden gerade deshalb immer wichtiger, weil sie gnadenlose Transparenz in nach wie vor gute Prädiktoren für künftiges Verhalten wie “Lebensläufe”, “Qualifikationen” und “Erfahrungen” bringen.

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Best_Blend_Haufe_2016

Giro Münsterland 2015

gfwm-beiratstreffen-2013

13:14:02

sportograf-43743811

IMG_1158

IMG_1117

IMG_1130

See all photos