Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

HR Technology for 2016: 10 Big Disruptions on the Horizon

bersin_201510.jpgDiese jährliche Übersicht bzw. Voraussicht des Experten Josh Bersin zählt dieses Mal auffällig viele Anbieter und Tools auf. Viele sind vor allem auf dem amerikanischen Markt aktiv und werden uns wahrscheinlich nie erreichen. Abgesehen davon, habe ich auch keine „big disruptions“ erkennen können, die 2016 auf Unternehmen warten, eher eine Reihe von Trends, die sich fortschreiben bzw. bestätigen. Hier die wichtigsten:

  • HR Systeme und Applikationen werden attraktiver und benutzerfreundlicher. Sie rücken aus der zweiten Reihe nach vorne. Auch Mitarbeiter wollen angesprochen und begeistert werden. Die Stichworte lauten: „consumerization of HR technology“,  „experience“ und „engagement“. Oder: „Today’s HR applications should be fun, gamelike, and designed to help improve our productivity at work.“
  • HR Systeme und Applikationen müssen „mobile“ sein. „There’s a good chance that mobile will become the predominant platform for most information applications during the next few years, …“
  • „Feedback Management“: „I believe „feedback management“ is destined to become a new software category.“
  • Die Integration von Lerninhalten aus verschiedenen Plattformen und Quellen wird zur neuen Aufgabe von Learning Professionals. Die „learning experience“ der Mitarbeiter rückt in den Vordergrund. „Buyers can now find „expert-authored“ courses in any number of places.“

Abschließend bringt Josh Bersin alles in einen Satz: „As discussed, we are in the “third wave” of HR technology (moving from licensed software to cloud to mobile), and this new wave is all about engaging employees in a simple, compelling way.“
Josh Bersin, Bersin by Deloitte, 20. Oktober 2015 (Registrierung erforderlich)

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS