Open Content – Ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen

Posted on 15 October 2015 by jrobes

Herausgeber dieses Leitfadens (88 S.) sind die deutsche UNESCO-Kommission, das Hochschulbibliotheks­zentrum Nordrhein-Westfalen und Wikimedia Deutschland. Till Kreutzer ist der renommierteste Experte hierzulande, wenn es um die Frage geht, wie der Umgang mit Open Content, also offenen Inhalten, auf eine rechtssichere Grundlage gestellt werden kann. Für alle Beteiligten. Wenn ich es richtig lese, liegt hier die deutsche Übersetzung einer Fassung vor, die bereits Ende letzten Jahres auf Englisch erschienen ist.

Aus dem Vorwort: “Freie Lizenzen sind daher aus zwei wichtigen Gründen ein Werkzeug von unschätzbarem Wert: Sie fügen sich in die digitale Welt ein, in der jeder ohne weiteres auch Schöpfer sein kann. Gleichzeitig vereinfachen sie den Zugang zu Informationen und Wissen erheblich. In unserer globalisierten Welt ist das so wichtig wie nie zuvor. Der Zugang zu Informationen und Wissen ist einer der Eckpfeiler unserer modernen Wissensgesellschaften.”
Till Kreutzer, Deutsche UNESCO-Kommission, Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz), Wikimedia Deutschland, Oktober 2015

Popularity: 13% [?]

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

db_republica_2016

Best_Blend_Haufe_2016

Giro Münsterland 2015

IMG_2040

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

See all photos