Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

How Open is Open Education?

Graham Attwell hat eine kleine Serie von Beiträgen gestartet, in denen er das Thema „Open Education“ reflektiert. Im vorliegenden Artikel erinnert er daran, dass die Grenze heute nicht nur zwischen „open“ und „geschlossen“ verläuft. Selbst hinter Initiativen, auf denen „open“ steht, haben sich kommerzielle Interessen versammelt. MOOCs und Open Access sind seine Beispiele. „A Battle for Open“ (Martin Weller) also.

„There seems to be a common message here. Whilst there are advances in opening up education corporate interests (including governments) are subverting the discourses for their own purposes.“
Graham Attwell, Pontydysgu – bridge to learning, 4. Oktober 2015

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS