Archive | September, 2015

Tags: ,

“Digitales Lernen attraktiv gestalten”

Posted on 30 September 2015 by jrobes

In der zweiten Woche unseres CL20 MOOCs ist die Swisscom Gastgeber und lädt uns ein, mit ihr die Frage zu diskutieren, wie man digitale Lernangebote so attraktiv gestalten und so erfolgreich vermarkten kann, dass sie beim Lerner ankommen und etwas verändern. Dafür hat das Team der Swisscom um Martin Geisenhainer viele Informationen über die eigenen Aktivitäten und Angebote zusammengestellt. Ein multimedialer Werkstattbericht, der allein schon den Blick in den Kurs lohnt! So entwickelt das Team z.B. einen monatlichen Newsletter, der nicht nur Lernthemen enthält. Und eine Reihe von eTraining im Kurzfilmformat. Als Teaser verlinke ich hier das Whitepaper der Swisscom. Neugierig?

“In dieser MOOC-Woche wollen wir am Beispiel unserer Zielgruppe diskutieren, wie man die Motivation, digitale Lernangebote zu nutzen, erhöhen kann:

- Welche Möglichkeiten gibt es, gezielt Impulse zu setzen, damit die Mitarbeiter zum digitalen Lernen angeregt und vom Nutzen überzeugt werden können?
- Aber es geht nicht nur um attraktive Werbemethoden für das digitale Lernen, sondern auch darum, wie man für diese Zielgruppe die Inhalte so gestalten kann, dass sie sowohl medial attraktiv als auch lernförderlich sind.
- Und im dritten Schwerpunkt unserer MOOC-Woche wird es darum gehen, welche Werkzeuge (z.B. Monitoring, Performancetracking) wir brauchen, um die Vorgehensweisen und Inhalte weiterzuentwickeln und zu optimieren.”

Swisscom, September 2015

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags:

Lernen 2.0 und Management 2.0: Die (neue) Rolle der Führungskräfte

Posted on 30 September 2015 by jrobes

Neue Lehr- und Lernszenarien sind immer eingebettet in eine Kultur, eine Arbeitskultur, eine Unternehmenskultur, eine Führungskultur. Wenn es keine Freiräume in der täglichen Arbeit gibt, keine Führungskräfte, die das Lernen in Netzwerken und in netzbasierten Lernszenarien vorleben, ist der Spielraum für das informelle Lernen klein. Also fragen wir nach “lernförderlicher Führungsarbeit” oder “Management 2.0″. Dieser Verbindung bin ich in der Präsentation nachgegangen.
Jochen Robes, SlideShare, 29. September 2015

Popularity: 25% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Alternative Credential Adoption in Higher Ed

Posted on 29 September 2015 by jrobes

“Nanodegrees. Microcredentials. Digital badging.” Die EDUCAUSE-Autorin spricht von einem wachsenden Bedarf an kürzeren Lernangeboten und entsprechenden Instrumenten, um die dabei erworbenen Fähigkeiten auszuzeichnen. Und diese Auszeichnungen auch auf Profile wie LinkedIn mitnehmen zu können.
Kristi DePaul, EDUCAUSE Review Online Blog, 25. September 2015

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

CL20 Überblick behalten

Posted on 29 September 2015 by jrobes

Harald Schirmer (Continental AG) nimmt nicht nur am Corporate Learning 2.0 MOOC teil (neben 1.250 anderen!), sondern macht sich auch Gedanken über die Lernaktivitäten, die hier gerade ablaufen, und, noch schöner, er lässt uns an diesen Gedanken teilhaben. Entweder auf Blab. Oder auf seinem Blog. Hier stellt er uns TheBrain vor, eine Mischung aus Mindmapping & Bookmarking.

“Bereits in der ersten Woche habe ich mit einer Mindmap begonnen - nachdem ich diverse Anbieter auf „Web-tauglichkeit” und Möglichkeiten der virtuellen Zusammenarbeit getestet habe (aber leider fehlt es hier noch - besonders an den Social Features). Nicht nur deshalb wurde ein erster Ansatz auch schnell wieder eingestellt. Hauptgrund war, das schnell klar wurde, dass bei der Menge an Themen, Quellen und Beteiligten, eine normale Mindmap schnell an die Übersichtlichkeitsgrenzen stoßen würde (zumindest in meinen Augen).”
Harald Schirmer, Blog, 28. September 2015

brain_201509.jpg

Popularity: 13% [?]

Comments (1)

Tags: ,

Mein Urlaub-Mail-Experiment

Posted on 28 September 2015 by jrobes

Für Luis Suarez ist es wohl mittlerweile ein Lebenswerk (”A World Without Email”). Christian Spannagel hat daraus ein 15-tägiges Urlaubsexperiment gemacht. Seine einleitende Beobachtung: “Mails sind also eher ‘ich muss’, soziale Medien eher ‘ich will’.” Fremdbestimmt und selbstbestimmt. Nach 15 Tagen Abstinenz hat er ausgezählt und ausgewertet. Nichts passiert! Mir gefällt der Trick, solche Projekte als “Experimente” zu deklarieren und damit gleichzeitig über das eigene “persönliche Wissensmanagement” nachzudenken. Ich überlege schon, was ich einmal riskieren könnte …
Christian Spannagel, cspannagel, dunkelmunkel & friends, 28 September 2015

Popularity: 23% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Lessons learnt: MOOC in der betrieblichen Bildung?

Posted on 28 September 2015 by jrobes

Werner Sauter hat den Schwung der ersten CL20-Woche gleich mitgenommen und das neue Format MOOCs in die betriebliche Weiterbildung übersetzt. cMOOCs, so seine Quintessenz, entsprechen dem Ansatz der “Ermöglichungsdidaktik” und können beitragen, “den Implementierungsprozess für innovative Lernkonzeptionen zu unterstützen”. Ein erstes Kursdesign legt Werner Sauter gleich bei.
Werner Sauter, Corporate Learning Alliance Blog, 27. September 2015

Popularity: 7% [?]

Comments (0)

Tags: ,

LinkedIn to a New Degree

Posted on 25 September 2015 by jrobes

Mein Reden: LinkedIn hat das Potenzial, einer der großen Player auf dem Bildungsmarkt zu werden. 380 Millionen Nutzer weltweit bedeuten “Big Data” über Karrierepfade, Skills und Job-Profile. Da ist es fast zwingend, auch über Bildungsangebote nachzudenken.

“In April 2015, LinkedIn acquired the e-learning site lynda.com for a record €1.5 billion. Sylvain Vacaresse, University of Rennes 1 lecturer and e-learning consultant, notes, “There’s a push to go beyond skill endorsements and provide MOOC-based certifications. Why not offer certified courses through lynda.com ? A skill assessment tool could help people select classes. LinkedIn could create its own content” and become a full service provider.”
Nina Fink, Morgane Taquet, EducPros.fr, 25. September 2015

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Edutech’s Monetization Problem

Posted on 25 September 2015 by jrobes

Eigentlich steht alles im Titel. Im Artikel werden noch die Wege und Versuche einiger Unternehmen nachgezeichnet, vom aktuellen Boom ums Online-Lernen zu profitieren. Es ist (und bleibt) schwierig.

“All of these companies face a common challenge: The Internet is full of learning materials, and no one really knows how to make sense of them. Materials found by self-learners online can vary wildly in quality, and companies like Coursera, Knewton, and Skillshare promise users they can provide quality content in exchange for money. But much like music or television shows, no one wants to pay for education on the Internet.”
Neal Ungerleider, Fast Company, 22. September 2015

Popularity: 11% [?]

Comments (0)

Tags: ,

scil Trendstudie 2015/2016

Posted on 25 September 2015 by jrobes

scil_201509b.jpgDie Trendstudie des swiss centre for innovations in learning, kurz: scil, kann jetzt von allen Interessierten kostenlos angefordert und studiert werden. 121 Learning Professionals haben geantwortet. Die Ergebnisse werden übersichtlich dargestellt: Es beginnt mit einer Einschätzung der “Top 10 Themen des Bildungsmanagements/Corporate Learning
2015/2016″. Im Anschluss werden die Ergebnisse auf einzelne Handlungsfelder heruntergebrochen: Strategieentwicklung & Portfolio-Management, Learning Design, Lernkulturentwicklung & Veränderungsbegleitung, Learning Value Management, Learning Leadership sowie Learning Professionals. Eingestreute Kommentare (ich habe auch zu den “Top 10 Themen” eine Einschätzung abgeben dürfen …), Beispiele, Blogposts und Links ergänzen die einzelnen Kapitel.

Die Darstellung und Einordnung der Ergebnisse erinnert allerdings auch etwas an die Börsennachrichten: Es gibt für jede Entwicklung eine Erklärung, aber da viele Themen eng beisammen liegen, wirkt es zuweilen zufällig. “Bewegung” kommt vor allem durch die Autoren in die Sache: Indem sie Themen aus der Befragung wegnehmen oder hinzufügen. Vielleicht trauen sich die scil-Experten beim nächsten Mal, etwas kreativer an die Aufgabe heranzugehen. Indem sie z.B. der gesamten Studie ein Thema voranstellen, dieses Thema ausführlich beschreiben und anschließend die Ergebnisse darstellen.
Tanja Fandel-Meyer, Christian Schneider, Sabine Seufert, Christoph Meier & Daniela Schuchmann, scil, September 2015

scil_201509.jpg

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Das Projekt Next Education

Posted on 24 September 2015 by jrobes

nexteducation_201509.jpgSchon in den ersten Stunden hat der CL20 MOOC eine Vielzahl von Lernaktivitäten und Diskussionsprozessen ausgelöst. Dahinter stehen verschiedene Impulse, die die Deutsche Bahn Training als Gastgeber der ersten Kurswoche gesetzt hat. Wie zum Beispiel mit diesem Whitepaper, das dankenswerterweise unter einer offenen  CC BY 3.0-Lizenz steht, so dass ich es auch für Nicht-Teilnehmer auf diesem Blog zur Verfügung stellen kann.

Andreas Eckelt (DB Training) und Werner Sauter skizzieren hier die Suche nach dem “Geschäftsmodell für die Bildung 4.0″, die hinter “Next Education” steht. Ziel ist es, das Leistungsangebot von DB Training einer sich rasant verändernden Arbeitswirklichkeit anzupassen. Schrittweise will sich DB Training daher “zum kompetenzorientierten Bildungsanbieter” entwickeln. Dabei stehen folgende Handlungsfelder im Fokus:

“- Systematische Erfassung der Lernbedürfnisse der Zielgruppen
- Entwicklung innovativer Lernkonzeptionen für einzelne Zielgruppen bzw. Herausforderungen
- Produktionsmodell für innovative Lernarrangements
- Abrechnungsmodell für das neue Lernen”
Alles weitere natürlich auf den Kursseiten (es ist nur eines von mehreren Whitepapers!).
Andreas Eckelt und Werner Sauter, 2015

Popularity: 19% [?]

Comments (0)

Tags: , , ,

Corporate Learning 2.0 MOOC mit Harald Schirmer und Simon Dückert - Woche 1

Posted on 23 September 2015 by jrobes

Als Mitorganisator des CL20 MOOC sehe ich mich natürlich in der Pflicht, auf dem Laufenden zu bleiben. Aber ich merke gerade, wie schwer das ist. Eigentlich hatte ich vor, mir einen Überblick zu verschaffen, systematisch, mit den Materialien, den Videos, den Foren. Also mit dem, was auf der Kursplattform passiert. Und dann habe ich schon beim ersten interessanten Link den Plan aufgegeben. Denn er führte mich zu diesem Gespräch und zu Blab, einem (für mich) neuen Werkzeug, von dem mir Simon Dückert schon auf der letzten Zugfahrt erzählte. “Wie Google Hangouts, nur besser” war sein Hinweis. Leider habe ich das Live-Erlebnis verpasst. Harald Schirmer und Simon Dückert reflektierten in knapp 30 Minuten ihre erste MOOC-Eindrücke und die Herausforderungen, die das netzbasierte Lernen mit sich bringt. Aber für die nächste Blab-Session am 28. September habe ich mich gleich eingeschrieben.
Simon Dückert, Blab, 21. September 2015

blab_201509231.jpg

Popularity: 21% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Evaluation Grid for xMOOCs

Posted on 22 September 2015 by jrobes

Die Qualität offener Online-Kurse (in diesem Fall: xMOOCs) ist ein Thema. Ein “Evaluation Grid”, das Qualitätskriterien auflistet und gewichtet, könnte hier helfen. Also haben die Autoren 15 ausgewählte Kurse und die vorliegende Literatur näher betrachtet, um ein solches Beurteilungsraster zu entwickeln. Das ist sicher nur ein Anfang. Denn über die Kategorien (System, Interaction, Content) sowie die Gewichtung der Kriterien kann man diskutieren. Außerdem birgt das Verfahren natürlich die Gefahr, dass die bestehenden Kurse nur “an sich selbst”, also immanent, gemessen werden. Nichtsdestotrotz sind die gefundenen Kriterien gerade für MOOC-Entwickler eine nützliche Handreichung.
Mohammad Khalil, Hubert Brunner und Martin Ebner, International Journal of Emerging Technologies in Learning (iJET), Vol 10, No 4 (2015)

Popularity: 11% [?]

Comments (0)

Tags:

Top 100 Tools for Learning 2015

Posted on 22 September 2015 by jrobes

Es ist fast schon eine gute Tradition, dass ich an dieser Stelle auf die jährliche Zusammenstellung von Jane Hart verweise. Ein bewährter Einstiegspunkt in Social Learning, Informelles Lernen und Persönliches Wissensmanagement. Grundlage sind dieses Jahr über 2.000 Rückmeldungen. Eine ausführliche Einordnung der aktuellen Bewegungen soll folgen, verspricht Jane Hart.

“- Twitter is No 1 tool for 7th year in a row, but this year it is very closely followed by YouTube.
- Although traditional, commercial, e-learning authoring and management tools appear on the list, the list is one again dominated by free online (social) tools.”

Jane Hart, 20. September 2015

Popularity: 25% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Udacity Says It Can Teach Tech Skills to Millions, and Fast

Posted on 21 September 2015 by jrobes

Von Nanodegrees wird ja mittlerweile an vielen Stellen gesprochen, aber es war Udacity, das MOOC-Business von Sebastian Thrun, das den Begriff vor einem Jahr ins Rennen warf. Inzwischen sollen sich 10.000 Studierende in entsprechende Kurse eingeschrieben haben. Sie zahlen 200 Dollar im Monat und können sich Zeit lassen, soviel sie wollen. Wenn sie den Kurs abschließen, zahlt ihnen Udacity die Hälfte der Kosten zurück. Die Abschlussquote, soweit man das heute schon sagen kann, liegt derzeit bei 25 Prozent. Zum aktuellen Geschäftsmodell gehören auch “paid grades”, ältere Semester, die Arbeiten korrigieren und Feedback geben.

“The nanodegree works like this: Last year, Udacity partnered with technology companies to create online courses geared toward teaching a set of discrete, highly prized technical skills - including mobile programming, data analysis and web development. Students who complete these courses are awarded the nanodegree, a credential that Udacity has worked with Google, AT&T and other companies to turn into a new form of workplace certification.”
Farhad Manjoo, the New York Times, 16. September 2015

Popularity: 10% [?]

Comments (0)

Tags:

10 x 10 lists on common mistakes in online learning

Posted on 21 September 2015 by jrobes

Donald Clark hat in den letzten Tagen und Wochen immer wieder kurze Artikel über das 1×1 des Online-Lernens geschrieben. Für Entwickler, Designer und Programmmanager. Nützlich und hands-on. “This started with a simple observation that I’m seeing, over and over again, the same mistakes being make on screen, with online learning. I hope you find them useful.”

“To ten tips in top ten topics in online learning:
- 10 ways to make badass INTROs in online learning
- 10 bloody good reasons for using much-maligned TEXT in online learning
- 10 essential online learning WRITING TIPS in online learning
- 10 stupid mistakes in design of MULTIPLE CHOICE questions
- 10 essential points on use of (recall not recognition) OPEN RESPONSE questions
- 10 rules on how to create great GRAPHICS in online learning
- 10 sound pieces of advice on use of AUDIO in onlinelearning
- 10 ways based on research to use VIDEO in online learning
- 10 ideas on use of much maligned TALKING HEAD videos in online learning
- 10 unusual ways to make SPACED PRACTICE happen in online learning

Donald Clark, Donald Clark Plan B, 18. September 2015

Popularity: 9% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Start des Corporate Learning 2.0 MOOC

Posted on 18 September 2015 by jrobes

Am Montag startet nun also unser Massive Open Online Course, für den wir acht Unternehmen als Gastgeber gewinnen konnten. Es beginnt mit der Deutschen Bahn Training, die in der ersten Woche einlädt, über ihr Projekt “Next Education” zu diskutieren. Dann übernimmt, im Wochentakt, das nächste Unternehmen den Staffelstab. Die genauen Termine, Materialien und Aktivitäten sind auf der Kursplattform von mooin beschrieben bzw, verlinkt. Dort soll alles seinen Anfang nehmen, und dort laufen auch alle Fäden zusammen. Aber ansonsten ist das Netz unsere Lernumgebung. Es gibt eine Facebook-Gruppe. Ein “Corporate Learning 2.0 Daily” auf paper.li. Und ein Der Hashtag #CL20 soll alles zusammenhalten. 883 Teilnehmer sind bereits eingeschrieben!

Was erwartet Sie in diesem Kurs?
„Wie gestalten wir zukünftig das Lernen in Organisationen” ist die Leitfrage des Corporate Learning 2.0 MOOCs, kurz #CL20. Das Besondere: Jede Woche wird von einem anderen Unternehmen gestaltet. Wir wollen über Erfolge mit neuen Lernszenarien und -umgebungen diskutieren, aber auch über die Herausforderungen, die der Wandel und das Neue bringen. Im Mittelpunkt steht der Austausch unter Corporate Learning Professionals, also all denen, die mit Weiterbildung, Kompetenzen und Wissensmanagement in den Unternehmen und Organisationen zu tun haben - und natürlich all denen, die sich dafür interessieren. Denn: gerade im Austausch werden bewährte Erfahrungen, weitere Ideen und neue Wege für alle Beteiligten sichtbar. Wir sind ganz sicher, dass dieser Kurs die Entwicklung von Corporate Learning unterstützt - wenn sich die Akteure hier in den Diskussionsprozess einbringen.”

mooin, 18. September 2015

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

Tags: ,

NASA shows the world its 20-year virtual reality experiment to train astronauts: The inside story

Posted on 18 September 2015 by jrobes

Dieser ausführliche, interessante Artikel erzählt, wie die NASA seit Beginn der 1990er Jahre Virtual Reality (VR) einsetzt, um ihre Astronauten zu trainieren. Dabei geht es nicht nur um das Einüben bestimmter Skills, sondern auch darum, die Astronauten mit der besonderen Umgebung des Alls vertraut zu machen. “There’s a great advantage in just feeling as though the environment isn’t entirely new. ‘It means everything. It’s not hard to realize that just beyond that thin little visor is instantaneous death. It’s oblivion,’ Wheelock said.”

Ohne Virtual Reality, also ohne E-Learning, geht in diesem Fall gar nichts.
Erin Carson, TechRepublic, 15. September 2015

Popularity: 13% [?]

Comments (0)

Tags:

7 Things You Should Know About Personalized Learning

Posted on 17 September 2015 by jrobes

Pre-Tests und unterschiedliche Lernwege waren bisher die Instrumente, um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass ein Online-Kurs von Lernern mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Anforderungen und Zielen bearbeitet wird. “Personalized Learning” auf der Grundlage von “adaptive learning software” verspricht mehr: es wertet die Fortschritte der Lerner aus, gibt kontinuierlich individuelle Empfehlungen und nimmt Anpassungen vor. Zugleich haben Lehrende die Möglichkeit, dort gezielt zu unterstützen, wo das System auf Probleme seiner Nutzer hinweist. Dieses Szenario wird kurz skizziert. Auch auf Bedenken wird hingewiesen, z.B.:

“Some have questioned whether personalized systems might reduce metacognition and student agency, encouraging students to become dependent on the system rather than learning how to make adjustments to optimize their learning.”
EDUCAUSE Learning Initiative (ELI), 8. September 2015

Popularity: 11% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Digitale Schule: Vernetzung stark gefährdet

Posted on 16 September 2015 by jrobes

Ich weiß gar nicht, ob ich auf Sascha Lobo an dieser Stelle schon einmal verwiesen habe. Wenn nicht, dann wurde es höchste Zeit. Denn seine Kolumne zur Vernetzung der Bildung (Schule, Universitäten, Weiterbildung …) bringt es auf den Punkt: Die Vernetzung ist bereits da, es geht jetzt (und drängend!) um ihre Ausgestaltung. Oder, in den Worten Sascha Lobos:

“Verbessert die Digitalisierung den Lernerfolg? Falsche Frage. Denn die Vernetzung ist sowieso unausweichlich - es sollte also nur noch darum gehen, wie sie sinnvoll eingesetzt wird. Dabei ist nur eines sicher: Das Lernen selbst wird sich verändern.”

“Wer nur für fünf Cent daran glaubt, dass das Bildungssystem auch die Aufgabe hat, die Lernenden auf die berufliche und gesellschaftliche Zukunft vorzubereiten, kann daher nicht ernsthaft über das “Ob” der Verschmelzung von Internet und Bildungssystem diskutieren, sondern nur noch über das “Wie”.”
Sascha Lobo, Spiegel Online, 16. September 2015

Popularity: 15% [?]

Comments (0)

15 essentials for successful learning

Posted on 16 September 2015 by jrobes

Jay Cross habe ich etwas aus den Augen verloren, aber er hat sich ganz offensichtlich noch nicht zur Ruhe gesetzt. Hier hält er einige ältere Empfehlungen in die Kamera, die auch heute noch gut als Checkliste funktionieren. Es beginnt mit: “1. Most learning is self-directed. Give people the freedom to chart their course. Make sure resources are readily available and easy to find. …”
Jay Cross, Internet Time Blog, 22. August 2015

Popularity: 12% [?]

Comments (0)

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

db_republica_2016

IMG_2040

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:14:02

13:30:41

See all photos