Wer sich für das Verhältnis von digitalem und organischem Gedächtnis interessiert, könnte/sollte auch mal einen Blick in meine Dissertation zum Thema schauen: „Extended Artificial Memory“ (googlen) oder „it rethought as memory extension“ (bei Amazon).

Bester Gruß

Lars Ludwig