Categorized | Zukunft des Internet


Bezahlinhalte: “Todesspirale, die man aufhalten kann”

Posted on 14 June 2013 by jrobes

Es geht um die Zukunft des Journalismus in diesem Interview. Die es durchaus geben könnte, so Gunter Dueck, wenn es zum Beispiel ein einfaches und vernünftiges Bezahlmodell, eine Infrastruktur für Micropayment, im Internet gäbe. Und wenn jetzt auch die anderen, z.B. das Hochschullehrer, ins Netz wollen, gibt es vielleicht auch neue Arbeitsfelder für Qualitätsjournalismus. Im Originalton:

“Universitäten werden nicht umhinkommen, eine Fakultät zu kürzen und zehn Prozent der Professoren zu kündigen und sie durch Medien- und Filmleute zu ersetzen. Journalisten können helfen, das Wissen der Welt als Vorlesungen neu aufzubereiten - Professoren können das womöglich gar nicht. Das wäre doch chic, wenn man aus diesem Wissen richtige Videofilme macht und wenn man Qualitätsjournalisten darauf ansetzt, Literatur- und Politikvorlesungen noch einmal richtig schön und zeitgemäß zu gestalten. Da ist unendlich viel Arbeit.”
Harald Fidler, Interview mit Gunter Dueck, derStandard.at, 13. Juni 2013

Popularity: 14% [?]

0 Comments For This Post

1 Trackbacks For This Post

  1. | nise81.com | niels seidel Says:

    […] Du­eck in DER STANDARD via jrobbe. Posted by nise | Filed in Tech | Kommentieren […]

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:30:41

13:14:02

sportograf-43743811

See all photos