Open Courses, Educamps und andere Lernformen: Modelle für Unternehmen und Organisationen?

Posted on 15 February 2012 by jrobes

Gestern war ja der erste Tag der Fachtagung Professional eLearning auf der didacta in Hannover. Es war eine kleine, fast intime Runde, in der ich am Nachmittag moderierend und präsentierend aktiv war. Mit mir waren in dieser Session noch Ellen Trude (Open Thinking), die mit Blick auf ihre langjährigen Erfahrungen bei Bayer über den “Kompetenzerwerb für und mit Social Media” sprach (hier ihre Slides). Joachim Niemeier (centrestage) präsentierte “neue Wege zu Qualifizierung und Coaching für Enterprise 2.0″ und Clemens Cap (Uni Rostock) gab uns einige interessante Fragen zur sozialen Dynamik von Wikipedia mit (”eLearning 2.0: Vom eigenen Nachdenken zum gemeinsamen Lernen”).

Open Courses, Educamps und andere Lernformen: Modelle für Unternehmen und Organisationen?

View more presentations from Jochen Robes

Popularity: 31% [?]

1 Comments For This Post

  1. Designer Says:

    Elearning ist zukunft, nicht jeder kann oder möchte an realkursen teilnehmen. man denke da z.b. an ankunft, übernachtung und weitere kosten die da entstehen. habe selber schon mehrmals an elearning teilgenommen und bin begeistert.

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

sportograf-43743811

13:14:02

13:30:41

See all photos