Categorized | Zukunft des Internet

Tags | ,

Bücher, eBooks, iBooks …

Posted on 24 January 2012 by jrobes

“Join us for an education announcement in the Big Apple”, warb Apple letzte Woche. Drei neue Produkte wurden dann vorgestellt, iBooks 2, iBooks Author und iTunes U, und das Echo im Netz war riesig. Nun bin ich, was die Apple-Welt betrifft, höchstens ein Seiteneinsteiger (via iPod, iPhone und iPad). Also überlasse ich eine erste Einschätzung lieber Joachim Wedekind:

“Sicherlich sind iBooks eine deutliche Weiterentwicklung gegenüber klassischen Lehrbüchern, aber dennoch perpetuieren sie klassische Vermittlungsformen und nutzen noch nicht das Potenzial handelnder Erfahrungen in realitätsnahen Lernumgebungen. Es bleibt also spannend, wie Lehrmittelverlage auf Apples Angebot reagieren, aber auch wie Lehrkräfte dessen neue Möglichkeiten nutzen.”
Joachim Wedekind, konzeptblog, 22. Januar 2012

PS: Vergleiche auch Clive Shepherd: “iBooks Author: Any relevance for learning in the workplace?” (Clive on Learning, 22. Januar 2012)

Popularity: 27% [?]

1 Comments For This Post

  1. Chris Says:

    Die Verlage arbeiten ja bereits eng mit Apple zusammen (in den USA), was dieses Konzept erst möglich gemacht hat. Die größte Hürde dürften die Preise für die iPads darstellen, die schließlich zur Umsetzung benötigt werden.

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

sportograf-43743811

13:30:41

13:14:02

See all photos