Categorized | e-learning, e-learning 2.0

Tags |

L3T - die Rezension

Posted on 16 August 2011 by jrobes

Von L3T, dem Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien, war ja an dieser Stelle schon mehrmals die Rede. Es ist im letzten Jahr als offenes Gemeinschaftswerk vieler AutorInnen im Netz entstanden und dort für jeden Interessierten frei zugänglich. Wer will, kann aber mittlerweile auch eine Druckfassung erwerben. Was bleibt, ist die Frage der Qualität: Kann auf diesem Wege wirklich ein Lehrbuch entstehen, das wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht wird? Joachim Wedekind hat jetzt L3T einmal aufmerksam gelesen und Stärken (”Konzentration auf aktuelle Entwicklungen”), aber auch einige Schwächen (”Fehlen einer herausgeberischen Linie”, “Techniklastigkeit” vieler Beiträge) ausgemacht. Verschwinden mit einer Neuauflage diese Schwächen, kann L3T, so Wedekind, zur “Pflichtlektüre” werden.
Joachim Wedekind, e-teaching.org/ NotizBlog, 12. August 2011

Popularity: 32% [?]

0 Comments For This Post

1 Trackbacks For This Post

  1. Mediabird — Womit kann ich am besten lernen? Says:

    […] gestellt haben. Im Rahmen des L3T-Projekts (schaut da unbedingt mal rein) gab’s hier auch schon Feedback […]

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:14:02

13:30:41

IMG_1130

IMG_1117

See all photos