Archive | July, 2011

Sommerurlaub: Ich bin dann mal off …

Posted on 22 July 2011 by jrobes

Wieder mal zwei Wochen Nordsee. Mal schauen, ob ich die guten Vorsätze (off) einlösen kann!
JR

Popularity: 45% [?]

Comments (2)

Tags: ,

Google Plus und die Bildung

Posted on 22 July 2011 by jrobes

Ich bin zwar schon mit anderthalb Beinen im Urlaub, aber ich wollte die Woche dann doch nicht verstreichen lassen ohne eine erste Referenz auf Google Plus. Beat Döbeli Honegger schlägt hier einen schönen Bogen von Google zur Medienkompetenz. Denn das schnelle Aufflammen dieses neuen Netzwerks zeigt, dass es nie darum gehen kann, einzelne Tools oder Technologien zu beherrschen bzw. den Umgang mit ihnen zu vermitteln. Mehr ist im Moment wahrscheinlich in Sachen Google Plus & Bildung auch nicht zu sagen.
Beat Döbeli Honegger, Beat Web/ WebLog, 22. Juli 2011

Popularity: 43% [?]

Comments (0)

Leading Learning Forward (from Learning Management to Learning Leadership)

Posted on 21 July 2011 by jrobes

Wieder hat Jane Hart ein Update ihres “The State of Learning in the Workplace Today”-Artikels verfasst. Der erste Teil verspricht “20 reasons the traditional Training/L&D Department needs to change”. Diese Dramaturgie gefällt mir (das wäre auch eine schöne, klare Präsentation mit 20 Slides), inhaltlich ist noch einiges redundant. Eben “work in progress”.

“1. Most people’s learning in the workplace (around 80%) takes place outside of formal learning
2.There is no such thing as a training problem. …
3. Improving performance is more than just training …
4. The role of the Training/L&D dept involves more than just filling in the (knowledge and skills) gaps …
5. Most learning is social …
…”

Jane Hart, Centre for Learning & Performance Technologies (C4LPT), 21. Juli 2011

Popularity: 41% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Social Learning Debate

Posted on 21 July 2011 by jrobes

Neben all den offenen, netzwerkgestützten Formen des Austauschs hat sich in den letzten Monaten auch die klassische Debatte im “Oxford-Stil” behauptet. Der Economist z.B. pflegt sie regelmäßig, und auch Epic, einer der größten E-Learning-Anbieter in UK, ruft jetzt zum 4. Streitgespräch auf. Die “motion” lautet: “This house believes that as social learning grows, so the requirement for traditional training department shrinks.” Zwei Experten stützen das Argument (darunter Jane Hart), zwei Experten votieren dagegen (darunter Clive Shepherd). Vieles ist eine Frage der Perspektive bzw. hängt davon ab, wie man “social” interpretiert und wie groß oder klein man “change” schreibt. Leser können kommentieren und voten (im Moment steht es 54% zu 46%). Und sich irgendwann in Oxford begrüßen.
Epic, 20. Juli 2011

Popularity: 35% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Quo Vadis, LMS? Trends, Predictions, Commentary

Posted on 21 July 2011 by jrobes

Wenn man auf dem anderen Kanal gerade Google Plus offen hat, muten sie fast etwas anachronistisch an, diese “Quo vadis?”-Diskussionen. Aber Lernplattformen sind da, noch für eine lange Weile, und damit auch die Frage, wohin sie sich in Zukunft bewegen. Darauf hat hier eine Reihe von Experten geantwortet, und auch, wenn der Hochschulbereich im Fokus der Statements steht, ist vieles übertragbar:

“If the debate of recent years has been between open source and proprietary systems, the focus is gradually shifting to how all of these systems will tackle the thorny issues of informal learning, social networking, assessment, and a mobile learning environment.”
Campus Technology, 1. Juli 2011

Popularity: 38% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

What Is (A) Community?

Posted on 20 July 2011 by jrobes

Luis Suarez nutzt diesen Post, um wie so oft gleich eine ganze Reihe von Gedanken und Links unterzubringen. Wobei es nicht um die Antwort auf die Frage “What is a community?” geht, sondern darum, wie man mit Communities umgeht, was man tun kann und was man nicht tun sollte. Seine wichtigsten Stichpunkte:

- warum man lieber vom “community facilitator” und nicht vom “community manager” sprechen sollte
- warum man den Beitrag “Ten ways to create a knowledge ecology” von Euan Semple lesen sollte (was ich nur unterstreichen kann)
- warum es sich lohnt, kurz in den Google Plus-Stream zum Thema hineinzuschauen.
Luis Suarez, elsua.net, 19. Juli 2011

Popularity: 39% [?]

Comments (0)

Tags:

Lurking or Legitimate Peripheral Participation

Posted on 19 July 2011 by jrobes

Über den Lurker liest man in Wikipedia: “Lurker (engl. to lurk, lauern, schleichen) ist eine Bezeichnung für passive, also nur lesende Teilnehmer einer Newsgroup, eines Forums oder einer Mailingliste.” Wer sich mit Social Learning beschäftigt, mit dem Lernen in Netzwerken und Communities, stößt irgendwann auf diesen Lurker. Aber damit beginnt meist erst die Diskussion. Denn was früher vielleicht “Beteiligung am Unterricht” hieß und Lehrern und Schülern klare Hausaufgaben mitgab, verschwimmt in den Weiten des Netzes und des selbstorganisierten Lernens. Verschiedene Standpunkte bieten sich heute an, den Lurker zu diskutieren:

Continue Reading

Popularity: 44% [?]

Comments (16)

Tags: , ,

Open Educational Resources: A Definition

Posted on 18 July 2011 by jrobes

Auf der einen Seite gibt uns Stephen Downes eine Definition von OER an die Hand: “Open educational resources are materials used to support education that may be freely accessed, reused, modified and shared by anyone.” Darüber hinaus, und hier wird es interessant, erklärt und begründet er jeden einzelnen Baustein dieser Definition. Mit Parallelen zu David Wiley, Richard Stallman’s “Four Freedoms” und Creative Commons sowie kurzen Abstechern in die Wissenschaftstheorie und Logik.
Stephen Downes, Half an Hour, 14. Juli 2011

Popularity: 36% [?]

Comments (1)

Tags:

Social Learning at TELUS

Posted on 18 July 2011 by jrobes

Vielleicht ist Job-Titel von Dan Pontefract die Zukunft: Er ist “Director of Learning & Collaboration” bei TELUS, einem kanadischen Telekommunikations-Unternehmen mit über 35.000 Mitarbeitern. “Lernen & Zusammenarbeit” also, eine noch ungewöhnliche, aber naheliegende Verbindung, wenn man an “social learning” denkt. In diesem Video stellt er kurz einige Lösungen vor, die bei TELUS eingesetzt werden: eine Microblogging- (Buzz) und eine Video- (TELUS Tube) Plattform sowie Team-Wikis und -Blogs (Habitat Collaboration). Wer noch mehr aus diesem Video herausholen möchte, kann bei Luis Suarez weiterlesen.
Dan Pontefract, YouTube, 5. Juli 2011

Popularity: 39% [?]

Comments (0)

OpenCourse 2011: Die elfte und letzte Woche

Posted on 15 July 2011 by jrobes

11 Wochen OpenCourse sind vorüber. 11 Wochen Agenda, Online-Sessions, Posts, Tweets und vernetztes Lernen. 916 Anmeldungen, über 350 Posts und Tausende Tweets, so ein kurzer Blick in die Statistik. Die ersten Ergebnisse unserer Teilnehmer-Befragung haben wir online gestellt. Weitere Auswertungen, Rückblicke und Zusammenfassungen werden folgen.
Jochen Robes, OpenCourse, 15. Juli 2011

Popularity: 35% [?]

Comments (0)

Tags:

Tipps für eine erfolgreiche Community

Posted on 15 July 2011 by jrobes

Die Nachricht ist schon ein paar Tage alt, muss aber an dieser Stelle noch “verarbeitet” werden. In aller Kürze: Da hat Mitte März Jane Hart eingeladen, Mitglied in ihrer Social Learning Community zu werden. 800 Bildungsexperten und -interessierte sind diesem Aufruf bis heute gefolgt, und der tägliche Austausch scheint zu funktionieren, soweit ich das als Mitglied (Lurker!) beobachten kann. Also hat Nic Laycock die Community gefragt, warum der Start so erfolgreich war und die Rückmeldungen ausgewertet (”Social Learning Community - Analysis of a successful start-up”), und Joachim Niemeier hat zusammengefasst, übersetzt und ergänzt. Ganz oben auf der Tipp-Liste steht übrigens: “Die Community wurde von einer Person initiiert, die man kennt und der man als Experten vertraut.”
Joachim Niemeier, centrestage, 25. März 2011

Popularity: 28% [?]

Comments (0)

Tags: ,

Understanding Informal and Social Learning in the Workplace

Posted on 15 July 2011 by jrobes

Jane Hart hat wieder eine Reihe von Definitionen, Zitaten und Links zusammengestellt, die uns beim Umgang mit den Begriffen “informal & social learning” helfen sollen. Denn “… the term “informal learning” is still very confused.” Sie steigt ein mit Jay Cross und seinem Klassiker, “Informal Learning” (2007), sortiert dann formal, informal und non-formal learning, nimmt den Knowledge Worker und seinen Lernalltag noch mit und bleibt bei der Synthese von working & learning stehen. Wobei Social Media, denen wir es doch verdanken, dass sich das “social learning” gestern und heute so grundlegend unterscheidet, nur am Rande dieser Übersicht auftauchen. Mehr zu diesem Stichwort findet man, wenn man in die Links eintaucht.
Jane Hart, Centre for Learning & Performance Technologies (C4LPT), 14. Juli 2011

Popularity: 29% [?]

Comments (0)

Tags: ,

What am I not seeing?

Posted on 14 July 2011 by jrobes

1,64 Milliarden US-Dollar hat kürzlich eine Private Equity-Firma für Blackboard, den LMS-Marktführer im Hochschulbereich, gezahlt. Doch wofür eigentlich, fragt George Siemens, mit Blick auf den schlechten Ruf, an dem Blackboard in den letzten Jahren kontinuierlich gearbeitet hat. Nach einigen Spekulationen über Portfolios, Technologien und Strategien kommt Siemens zum vielleicht springenden Punkt: “In the US and UK in particular, higher education is at the early stages of a massive shift from public ownership to private ownership and entrepreneurial solutions. As the funds flow to innovators – or in Bb’s case, value hubs – tremendous wealth will be created for the risk-takers.”  Und wann sind wir dabei?
George Siemens, elearnspace, 14. Juli 2011

Nachtrag (15.07.2011): Rob Reynolds hat eine längere Zusammenfassung der Diskussion und weiterer, möglicher Optionen des LMS-Marktes geschrieben: “Two LMS Roads Diverged in a Wood”, 15. Juli 2011).

Popularity: 27% [?]

Comments (0)

Tags: ,

BBC Learning Design Toolkit

Posted on 14 July 2011 by jrobes

jones_201107.gifDieses Toolkit ist entstanden, als BBC-Mitarbeiter vor einiger Zeit darüber nachdachten, was die Veränderungen, die sie überall um sich herum beobachten konnten, eigentlich für ihre Lernprozesse und Lernangebote bedeuten. “Ein neuer, frischer Blick” war gefragt. Also hat man mit Zielgruppen gesprochen, Informationen und Rückmeldungen ausgewertet und diese dann mit Design-Spezialisten in die vorliegende Form gegossen. Ein Set von “Karten” ist entstanden, extra für Learning & Development-Spezialisten. Sie liegen hier elektronisch vor, und Ex-BBC Mitarbeiter Nick Shackleton-Jones hat kürzlich noch einmal auf sie verlinkt. Zu Recht, wie ich finde.
Nick Shackleton-Jones, aconventional, 9. März 2010

Popularity: 24% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Game-Based Learning: new practices, new classrooms

Posted on 13 July 2011 by jrobes

Das Editorial ist etwas sehr affirmativ geraten (Game-Based Learning scheint die Antwort auf viele Fragen der Weiterbildung zu sein), und ein ausführlicher Überblicksartikel fehlt nicht zum ersten Mal bei dieser 25. Ausgabe der eLearning Papers. Alles andere muss ich den Lesern der neun Artikel zum Thema überlassen:

“Why should we implement games for learning? How should we do this? What games are appropriate for my needs? This new issue of eLearning Papers should help to find answers to such questions. The potential of Game Based Learning (GBL) is still underestimated. We firmly believe that GBL can play a major role in renewing learning as it is perceived by learners in all levels of education and training systems.”
Maja Pivec, Tapio Koskinen und Lluís Tarín, Editorial, eLearning Papers, Nr. 25, 6. Juli 2011

Popularity: 24% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

The Power of Open: Stories of creators sharing knowledge, art, & data using Creative Commons

Posted on 12 July 2011 by jrobes

cc_201107.gifSeit zehn Jahren gibt es Creative Commons und damit eine bequeme Möglichkeit für Kreative, anderen unter bestimmten, frei wählbaren Bedingungen die Nutzung ihrer Werke zu erlauben oder sogar, diese Werke ganz in die Public Domain zu stellen. Über 400 Millionen Werke sind heute “CC-lizensiert” (auch der Weiterbildungsblog)! “The Power of Open” versammelt die Geschichten ausgewählter Künstler und Initiativen, die CC nutzen. Einige Beispiele aus der Bildung sind auch dabei, wie z.B. die Open University/ Open Learn, die Khan Academy und PLoS (Public Library of Science). TED Talks, Global Voices, Human Rights Watch und viele kleine, mir unbekannte, aber interessante Projekte nutzen eine Creative Commons-Lizenz. Lesenswert!

“Our vision is nothing less than realizing the full potential of the Internet – universal access to culture, education and research – to drive a new era of development, growth and productivity.”
Creative Commons, 24. Juni 2011

Popularity: 23% [?]

Comments (0)

Tags:

Geben und nehmen

Posted on 11 July 2011 by jrobes

Ob ich für eine neue Kolumne mit dem Titel “Change - Alles bleibt anders” etwas schreiben könne, wurde ich vor einigen Wochen von dem Redakteur eines HR Magazins gefragt. Gewünscht war ein kurzer Text zum Thema “Wie wir lernen werden”. 4.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen sollten es werden. Als erster Autor der Reihe wäre ich ansonsten “absolut frei”! Soweit die Vorgaben. Anbei, was mir auf diesen Zuruf hin eingefallen ist.
Jochen Robes, Human Resources Manager, Juni/ Juli 2011 (pdf)

Popularity: 25% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

MoocGuide

Posted on 11 July 2011 by jrobes

Inge de Waard, bis vor einigen Wochen selbst noch Gastgeberin eines MOOC (”Massive Open Online Course”), hat in Wikispaces eine Seite mit Informationen darüber aufgesetzt, was bei der Planung und Durchführung eines MOOC zu beachten ist. Der Guide umfasst derzeit folgende Stichpunkte, ist aber offen für Veränderungen und Ergänzungen:
0. Home Intro to MOOC, 1. History of MOOC’s, 2. Benefits and challenges of a MOOC, 3. What to consider before rolling out a MOOC, 4. Designing a MOOC using social media tools, 5. Self regulated learning and coping with MOOC abundance, 6. Facilitating a MOOC, 7. How to make your MOOC mobile accessible, 8. Add your ideas and acknowledgment, 9. References. Lesenswert und nützlich!

“This MOOC guide based on the experience of the MobiMOOC(ourse) which was a course that ran from 2 April until the 14 May 2011 and had 580 participants that hooked up to its resources. The course resulted in collaborations transcending the duration of the course. The course focused on the subject of mobile learning and was delivered over 6 weeks, each of which had a different angle: …”
Inge de Waard, Wikispaces, 8. Juli 2011

Popularity: 27% [?]

Comments (0)

Tags: , ,

Obrigada Lisboa! ED-MEDIA 2011 Conference or ‘This Is Your Tribe’

Posted on 11 July 2011 by jrobes

Stefanie Panke war auf 23. World Conference on Educational Multimedia, Hypermedia & Telecommunications (ED-MEDIA), die vom 27. Juni bis 1. Juli in Lissabon stattgefunden hat, und hat ihre Begegnungen ausführlich und kompetent zusammengefasst. “Knowledge needs to be free”, “relationships trump content”, “distributed weak ties can solve complex problems” – in short “openness is a virtue.” This proved to be the leitmotif of several keynotes”, schreibt Stefanie Panke und berichtet von Referenten wie z.B. Alec Couros (“renowned for his work on massive open online courses”, das Stichwort werden wir in diesen Tagen nicht los!), Eric Duval, George Siemens, Martin Weller u.a., von der Conference’s Poster Session (Pecha Kucha) und der Einführung von Academic Experts. Weitere Trends waren aus ihrer Sicht: “open learning, e-books, mobile learning applications and the effects of lecture capturing”.
Stefanie Panke, Educational Technology & Change (ETC), 9. Juli 2011

Popularity: 22% [?]

Comments (0)

OpenCourse 2011: Die zehnte Woche

Posted on 08 July 2011 by jrobes

Die zehnte Woche unseres OpenCourses, mit der Qualitätsfrage und Ulf-Daniel Ehlers (Duale Hochschule Baden-Württemberg) als Referenten:

“Aber diese Woche ging es ja um Qualität und das Lebenslange Lernen. Mit sehr heterogenen Beiträgen, Anmerkungen und Kommentaren. Wenn ich ganz mutig bin, dann stelle ich fest: Es war zumindest Konsens, dass die Bedeutung des Lebenslangen Lernens und damit auch die des selbstorganisierten Lernens zunimmt. Naürlich bedeutet das, dass der Lerner die Verantwortung für seinen Lernprozess und dessen Qualität übernimmt, oder? …”
Jochen Robes, OpenCourse, 8. Juli 2011

Popularity: 24% [?]

Comments (0)

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:30:41

13:14:02

sportograf-43743811

See all photos