Ach, dieser Stress

Posted on 19 May 2011 by jrobes

Auf ZEIT Online macht derzeit ein Artikel die Runde, der über das Forschungsprojekt “ZEITLast” berichtet. In “ZEITLast” haben sich Rolf Schulmeister und Kollegen der Frage gestellt, ob die Bologna-Reform wirklich zu einer Mehrbelastung der Studierenden geführt hat. Um die Frage zu beantworten, haben sie nicht wie üblich die Studierenden ihren Arbeitsaufwand schätzen lassen. Vielmehr wurden die Teilnehmer gebeten, über einen längeren Zeitraum detailliert zu protokollieren, wie sie ihren Tag verbringen. Das Ergebnis hat alle Beteiligten überrascht: “Der durchschnittliche Aufwand fürs Studium belief sich bei den Studienteilnehmern auf 23 Stunden in der Woche.” Kann das wirklich sein? Weitere Fragen und Hinweise sind im Artikel, den 80 Kommentaren oder z.B. bei Gabi Reinmann zu finden.

Rolf Schulmeister wird übrigens am 8. Juni unseren OpenCourse “Zukunft der Bildung” besuchen. Und das Buch zum Projekt “ZEITLast” ist auch gerade herausgekommen.
Jan-Martin Wiarda, ZEIT Online, 12. Mai 2011

Popularity: 30% [?]

1 Comments For This Post

  1. Josef Altmann Says:

    Hallo,

    es kommt immer darauf an. Der Eine lernt schneller und der Andere langsamer. So kann man den Zeitaufwand nicht unbedingt festlegen.
    Egal ob Bachelor oder Diplom.

    freundliche Grüße
    Josef

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

sportograf-43743811

13:14:02

13:30:41

See all photos