Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Making Business Sense of Social Media and Social Networking – Is Blogging Dead?

Auf Luis Suarez verweise ich ungefähr einmal in der Woche. Entweder im Zusammenhang mit seinem Projekt „A World Without Email“ oder weil er seine Aufgabe als „Community Builder & Social Computing Evangelist“ bei IBM mit Hingabe ausfüllt, wie an seinen regelmäßigen Beiträgen unschwer abzulesen ist. Hier bricht er eine Lanze für das Bloggen. Mit der Popularität von Twitter und Facebook ist das Ur-Medium der Web 2.0-Bewegung ja schon mehrmals verabschiedet worden. Zu Unrecht, wie Luis Suarez in seinem Appell meint. Was er durch eine Reihe von Referenzen und Quellen stützt, wie z.B. den Artikel von Susan Adams in Forbes, „Personal Blogging at Work Increases Productivity“.

„No! Blogging is not dead! It wasn’t in 2007 and it won’t be in 2011, nor in 2015! At least, for yours truly. I still see lots of value on corporate blogging, whether internal or external, and I am happy to see I am not the only one either.“
Luis Suarez, elsua.net, 9. März 2011

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS