Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Medien… -bildung? -kompetenz? -literacy? -didaktik? -erziehung?

Benjamin Jörissen war auf der Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der DGfE (Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft) in Zürich. Dort stand die „Medienbildung im Spannungsfeld medienpädagogischer Leitbegriffe“ auf der Tagungsordnung und Benjamin Jörissen hat den Verlauf der Diskussion aufmerksam protokolliert und zusammengefasst. Aber ich muss vorwarnen: Die Fragezeichen im Titel verschwinden nach der Lektüre nicht! Und so wird folgerichtig auf eine „offene, faire und ertragreiche Diskussion“ verwiesen, aber zugleich konstatiert: „MedienpädagogInnen außerhalb der akademischen Welt haben es – zugegebenermaßen – nicht leicht, die Relevanz der Auseinandersetzungen um solche Kernbegriffe einzuschätzen“. Auch Michael Kerres spricht im Rückblick von „atemberaubende(n) Höhen theoretischer Verästelung“, Mandy Schiefner von einem „brummenden Schädel“, Kerstin Mayrberger von einer „medienpädagogische(n) ‚Sternstunde'“. Das passt ja.
Benjamin Jörissen, joerissen [punkt] name, 6. November 2010

Verwandte Beiträge

2 Responses to “Medien… -bildung? -kompetenz? -literacy? -didaktik? -erziehung?”

  1. Frank Vohle

    Das finde ich persönlich interessant an der sog. Praxisarbeit. Jedes Buzzword oder auch Fachwort bekommt man mit Stirnrunzeln zurückgespiegelt, weil es für Laien einfach nichts bedeutet, nichts bringt (und das ist noch positiv formuliert). So kommt man schnell zu dem Punkt: was habe ich wirklich an Mehrwerten in der Tasche (=nackte Wahrheit). Im Unikontext ist das anders, da ist es durchaus legitim, bei einem ähnlichen Phänomen eine Vielzahl von hoffentlich differenzierenden Begriffen zu verwenden bzw. ins „Spiel“ zu bringen. Oft – gerade in der e-learning Community – geht es ja auch gar nicht nur darum zu verstehen oder zu differenzieren, sondern AUCH mitzuteilen: da komme ich (von meiner Community) her! Wenn schließlich niemand da ist, der bei aller notwendigen Differenzierung auch mal Basta sagt (mittlere Differenzierung), dann entstehen Kopfknoten oder, was eben auch der Fall sein kann, Sternstunden :-).
    Grüße! Frank

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS