Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

How do you manage your information?

… fragt George Siemens und gibt uns Einblicke in sein persönliches Informations- und Wissensmanagement – in Wort und Bild:
„Managing resources is one of the most important skills for students (people!) to master. I started blogging in 2000 and have spent a significant amount of time trying to devise an information management system that I can use to make sense of a topic or discipline.“
George Siemens, Athabasca Landing, 21. August 2010

siemens_2010081.jpg

Verwandte Beiträge

2 Responses to “How do you manage your information?”

  1. Ulli P.

    Na, für mich sieht diese Grafik nicht sehr übersichtlich aus.

    Die Art und Weise, wie jeder Informationen verarbeitet und bewertet, ist doch sehr unterschiedlich. Die Information Overload Research Group (www.iorg.org) beschäftigt sich seit Längerem mit diesem extremen Problem (es ist eines!).

    Ich persönlich versuche mich mit einem Mindmapping-Tool zu organisieren. Das klappt insofern – gerade im Rahmen von Projekten, in denen sehr viele Informationen zu scannen sind – ganz gut, weil man mit solchen Werkzeugen allerlei Möglichkeiten der „Verwaltung“ und des Managements von Informationen bzw. Daten hat, diese leicht „handlen“ und übersichtlich visualisiert darstellen kann. Zur Organisation bzw. um den Überblick über eine Sammlung von RSS-Feeds zu behalten, nutze ich einen RSS-Feeder.

    Disziplin ist dennoch wohl letzten Endes das beste Werkzeug, um dem drohenden Information Overkill halbwegs zu begegnen…

    Antworten
  2. Jochen Robes

    Ja, ich glaube, es ist ein Ordnungsprinzip neben anderen. Und es geht sicher nahtlos in Konzepte des Aufgaben- und Zeitmanagements über. Bei den Tools kommen dann noch die persönlichen Vorlieben hinzu. Aber das Thema wird uns erhalten bleiben: nicht nur, weil es (für viele) einen information overload gibt, sondern auch, weil Fragen des persönlichen Wissensmanagements eine immer größere Rolle spielen werden.
    Gruß, JR

    PS: Hier noch einmal der Link auf: http://iorgforum.org. Danke für den Tipp!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS