Über Neuronen und Methodenvielfalt

Posted on 26 March 2010 by jrobes

Bitte nicht vom möglicherweise etwas exotisch anmutenden Titel abschrecken lassen! Dahinter verbirgt sich ein interessantes Protokoll, in dem Christian Spannagel festhält, wie er aus einem zweistündigen Vortrag einen abwechslungsreichen Workshop gemacht hat!

“Inhalte des Vortrags waren das aktive Plenum, LdL, die Neuronenmetapher und Twitter und Co. Mir standen zwei volle Stunden zur Verfügung, und so habe ich auch aus den Vollen geschöpft. Die Devise: Alle Register ziehen.”
Christian Spannagel, chrisp’s virtual comments, 26. März 2010

Popularity: 15% [?]

2 Comments For This Post

  1. Christian Spannagel Says:

    Danke fürs Verlinken! :-)

  2. Jochen Robes Says:

    Danke für die Ideen!! Ich hätte bei so einer Vorgabe wahrscheinlich zu einer mäßig interaktiven “Dauerbetankung” gegriffen. Jetzt bin ich wieder für Alternativen sensibilisiert. Mal schauen, wie lange es anhält ;-)
    Gruß, JR

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:14:02

sportograf-43743811

13:30:41

See all photos