Categorized | Weblogs


Enterprise Microblogging in der Diskussion

Posted on 30 June 2009 by jrobes

Wenn man diesem Artikel von Dirk Röhrborn (Communardo) und den dort angebotenen Links folgt, kann man wunderbar in eine aktuelle Diskussion zum Thema “Microblogging in Unternehmen” einsteigen. In dieser Debatte, verteilt auf verschiedene Blogs, werden viele und gute Gründe aufgezählt, warum man Microblogging einfach mal ausprobieren sollte und wie es die Kommunikation und Projektarbeit im Unternehmen positiv verändern kann: informativer, einfacher, “natürlicher” könnte sie werden; und es gibt einige Zweifler, die an Twitter denken und sofort abwinken, oder vor der nächsten Informationsüberflutung warnen. Aber gerade sie machen die Diskussion reizvoll.

Zwei Anmerkungen, die sich mir nach dieser “konzentrierten” Übersicht aufdrängen: a) Das Thema “Microblogging” wirkt in einigen Beiträgen isoliert, wenn man nur seine Vor- und Nachteile diskutiert, ohne immer wieder den Bezug zu “Projektmanagement 2.0″ herzustellen. Aus meiner Sicht ist Microblogging nur ein Baustein einer kollaborativen Kommunikations- und Informationsumgebung, die nur an wenigen Stellen heute bereits gelebt wird. In den meisten Fällen begegnen mir Laufwerke, Ordnerstrukturen und Emails plus Attachments.

b) Microblogging wird an vielen Stellen das Projektmanagement (2.0) bereichern, davon bin ich überzeugt. Doch es wird die Projektkommunikation zugleich vielfältiger und komplexer machen: verschiedenen “Mitspielern” - Kunden, Freien, Internen, dem Management, Führungskräften, Juniors, Seniors, Digital Natives & Immigrants, Fachexperten … - mit jeweils eigenen liebgewonnenen Erfahrungen, Vorlieben und Routinen steht eine wachsende Zahl von Möglichkeiten offen, miteinander zu kommunizieren und zusammen zu arbeiten. Als Projektleiter oder Team wird man in Zukunft noch länger überlegen müssen, ob man für die Kommunikation einige Regeln definiert oder ob man es jedem Teammitglied offen lässt, seinen eigenen Weg zu wählen. Die damit verbundene soziale Kompetenz wird auf allen Seiten, ob Teamleiter oder Mitglied, zum entscheidenden Erfolgsfaktor.
Dirk Röhrborn, human network competence, 23. Juni 2009

Popularity: 15% [?]

2 Comments For This Post

  1. Constance Stickler Says:

    Ich glaube nicht, daß twittern alleine als Kommunikation im Unternehmen/in Projekten ausreicht.

    Ich twittere und ich Projekt-blogge - in meinen Tweets verweise ich oft auf Blog-Einträge. Es paßt einfach nicht alles in 140 Zeichen. Beides zusammen angewandt und in einer Projektmanagement-Software integriert fände ich sehr gut:

    Alles, was sich kurz und knapp sagen läßt, wird direkt im Tweet gesagt. Bei allem anderen verweise ich durch einen Link auf den “herkömmlichen” Blog. Alles bleibt innerhalb des Dokuments erhalten und wird automatisch dokumentiert. Gibt’s das schon irgendwo?

  2. Alrik Degenkolb Says:

    Das weite Spektrum schon existierender Lösungen und Tools für Enterprise 2.0 zeigt, dass es notwendig sein wird diese auch miteinander zu verschmelzen. Die originären Ziele, die Wissensinseln in Unternehmen aufzulösen, Organisation und Prozesse zu flexibilisieren und die Blackbox Manager transparenter zu machen, könnten ohne die fehlende Integration nicht erreicht werden.
    GARTNER sagt voraus, dass 70 % der IT-getriebenen Social Media Initiativen bis 2012 scheitern werden. Jedoch werden 50 % der Unternehmen das sogenannte “Activity Streaming” via Enterprise Microblogging, Blogs, etc. einsetzen, aber nur 5 % losgelöst von anderen Social Software Applikationen. [http://www.gartner.com/it/page.jsp?id=1293114]
    Die Integration vorhandener Dokumenten- und Wissensmanagementsysteme mit den neuen Möglichkeiten von Social Software stellt sicherlich eine gelungene Umsetzung des Web 2.0 Gedankens dar.

1 Trackbacks For This Post

  1. Links vom 26. Juni 2009 bis 9. Juli 2009 - Projekt- und Wissensmanagement durch Webanwendungen Says:

    […] Enterprise Microblogging in de…nbsp;| weiterbildungsblog – […]

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:30:41

13:14:02

sportograf-43743811

See all photos