Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Blogs geben Lernen wieder Sinn

Man möchte sofort einwerfen, dass nicht Blogs, sondern nur jeder selbst seinem Lernen einen Sinn geben kann. Aber ich will das zarte Pflänzlein nicht gleich kaputt treten. Die Autorin macht jedenfalls einen großen Schritt, indem sie „alten Unterricht“ und „neue Lernkultur“ gegenüberstellt, als müsse nur ein Schalter umgelegt werden. Journalistische Zuspitzung eben. Aber mal abgesehen davon können wir lesen: Treiber der neuen Lernkultur ist das Internet als „Leitmedium“ der Wissensgesellschaft und mit folgenden „Botschaften“ (McLuhan) im Gepäck: Netzprinzip, Prinzip der Selbststeuerung und Prinzip des persönlichen Sinns. Es folgen einige kurze Beispiele, die zeigen, wie Weblogs in Unterricht und Schule genutzt werden können.

Das Fazit der Autorin: „Wo das neue Medium vorerst als bloßes Tool in den Traditionsbetrieb der Schule eingepasst wird, bedeutet das nicht, dass das nicht sinnvoll ist. Denn wir sind notgedrungen im Stadium des Experimentierens. Und auch wenn das Weblog „nur“ als Werkzeug genutzt wird, um allen Schülern jederzeit den Zugang zur schriftlichen Formulierung der Aufgabenstellung und des Unterrichtsmaterials zu verschaffen: Es ist im Unterricht angekommen und kann vielleicht wie das Trojanische Pferd seine „Message“ herauslassen.“
Lisa Rosa, Die Taz, 15. Oktober 2008

Verwandte Beiträge

2 Responses to “Blogs geben Lernen wieder Sinn”

  1. Lisa Rosa

    Tja, die Taz hat meinen Vortrag ganz schön journalistisch geknautscht! Die Überschrift hat die Zeitung gemacht, ich wurde nicht gefragt und habe genau denselben Einwand wie Du – natürlich! Auch der Kasten war eigentlich eine ausführliche und wie ich finde sehr erhellende Matrix über den Zusammenhang zwischen Neuen Medien – Neuem Denken und Neuem Lernen. Das Neue Denken hat sich die taz dann gespart …
    Wer also den echten Vortrag haben möchte und ohne die falsche Überschrift, der holt ihn lieber hier bei der Autorin ab: Neues Lernen mit dem neuen Leitmedium: http://lisarosa.twoday.net/stories/5238282/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS