Libraries mash up content, services and ideas

Posted on 08 July 2008 by jrobes

Ja, die Zukunft der Bibliotheken ist immer noch nicht entschieden. Viele würden - mit Blick auf das Internet und das Nutzungsverhalten ihrer Zielgruppen - sagen, sie ist zumindest “gefährdet”. Andere, wie der Autor, versichern, das ist nichts Neues, denn “library world has been a leader in blending its programs and services with the latest trends and technology developments”. Jetzt also “mash ups”. Die Beispiele, die Tom Storey zu diesem Stichwort findet, reichen vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart von Google Maps. Wie geht es weiter, wird am Ende gefragt: “Conversation and participation” sind die Stichworte, die Bibliothek als ein “community gathering place”. Alles sehr optimistisch.
Tom Storey, NextSpace, Nr. 9, Juni 2008
P.S.: In meinem Newsreader wartete auch noch der Link auf die aktuelle Ausgabe der Scandinavian Public Library Quarterly auf weitere Verwendung. Es geht um nichts weniger als “Library 1.0 - Library 2.0 - Library 3.0″, wie das Editorial verspricht. Also raus damit!

Popularity: 8% [?]

Leave a Reply

*
To prove that you're not a bot, enter this code
Anti-Spam Image

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

sportograf-43743811

13:14:02

IMG_1117

See all photos