Categorized | Media Literacy


Are College Students Techno Idiots?

Posted on 16 November 2006 by jrobes

Der Artikel ist eine kurze Zusammenfassung und Kommentierung eines aktuellen Reports des amerikanischen Educational Testing Services (ETS), “finds that students lack many basic skills in information literacy”. Dabei wurden 6.300 Studierende an 63 Universitäten und Colleges gebeten, mehrere Übungen zu bearbeiten. Heraus kam, dass einer Mehrheit der Befragten selbst einfache Aufgaben misslangen, wie z.B. eine Suche in Google weiter zu präzisieren. Überraschende Resultate? Nein, und ich befürchte, es sieht hierzulande noch schlimmer aus. Was ist zu tun? “Information Literacy” auf alle Lehrpläne setzen? (Ist das nicht schon passiert?) Ein neues Aufgabengebiet für Bibliothekare? Die Antworten der Leser diskutieren diese Fragen, aber beklagen sich auch heftig über den Titel des Artikels.
Paul D. Thacker, Inside Higher Ed, 15 November 2006
[Kategorien: Media Literacy]

Popularity: 10% [?]

1 Comments For This Post

  1. Ralf Kellershohn Says:

    Dies ist eine Bestätigung, dass es eine trügerische Hoffnung und Vorstellung von Politik und Bildungsplanern ist, dass die nachwachsenden Generationen durch Osmose und Sozialisation sich die Technikkompetenzen aneignen, die der Entscheider-Generation zu dunkel wie verschlossen bleibt (und gerade deshalb wahlweise als -im vergleich zu hochwertigen klassischen Kulturkompetenzen und -inhalten für “minderwertig” oder in neidvoller Überhöhung als alleinseligmachend erachtet werden).

    Zwar gibt es seit Jahren keine Sonntagsrede mehr, in der nicht die Bedeutung von “Bildung” (Was auch immer im Einzelnen damit gemeint ist) und insbesondere der gar nicht mehr so “Neuen Medien” beschworen wird. Dabei findet systematische Medienbildung (immer) noch nicht statt.
    Jedenfalls nicht in dem Maße, wie man sich dies von planvoller, informierter Pädagogik und Bildungspolitik wünschen und erwarten würde,

    In Schulen gibt es hochkompetente, umtriebige Akteure. Lehrer/innen, bei denen sich Technikkompetenz mit didaktischer und inhaltlicher Kompetenz und Kreativität vereinen und die als Innovatoren fungieren (können) und Medien differenzierter zum Einsatz bringen können, als das bei einem Referat eine Powerpoint-Präsentation erstellt wird.
    Denn Medienkompetenz, so würde man doch meinen, ist nicht identisch mit Microsoftkompetenz.

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

robes_mld2013

P1000399

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

sportograf-43743811

13:14:02

See all photos