Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Social Bookmarking Tools (I)

Ich benutze immer wieder mal Furl, um Links und Web Pages zu archivieren. Furl funktioniert wie das Bookmarking des Browsers, nur dass die Bookmarks auf einem Web Server abgelegt werden und so auch für andere zugänglich sind. Einige Male habe ich bereits Links, die ich im Rahmen von Präsentationen einsetzen wollte, auf Furl zusammengetragen und konnte Interessierte so am Ende der Präsentation auf die entsprechende Liste verweisen.

Wenn die Autoren von „social bookmarking tools“ oder „public link management applications“ sprechen, beziehen sie sich auf Tools wie Furl, del.icio.us oder Flickr. „This paper thus first recaps a brief history of bookmarks, then discusses the current interest in tagging, moves on to look at certain social issues, and finally considers some of the feature sets offered by the new bookmarking tools. A general review of a number of common social bookmarking tools is presented in the annex.“

Was diese Tools ausmachen, sind üblicherweise folgende Komponenten:
„- Personal user accounts (groups sometimes provided)
– Mechanism for entering links, titles and descriptions
– Browser bookmarklets to facilitate entry
– Classification by ‚open‘ or ‚free‘ tagging
– Search by tag or user (Boolean combinations sometimes allowed)
– Querying of links based on popularity, users, tags, etc.
– RSS feeds
– Extensions such as browser plug-ins.“

Einfach mal ausprobieren. Selbst wenn es nicht gefällt, hat man einen guten Eindruck davon, was andere meinen, wenn sie von der „Integration von Arbeits-, Wissens- und Lerninstrumenten“ sprechen.
Tony Hammond, Timo Hannay, Ben Lund und Joanna Scott, D-Lib Magazine, April 2005
[Kategorien: Social Software, Informelles Lernen]

Verwandte Beiträge

3 Responses to “Social Bookmarking Tools (I)”

  1. Karin Oesten

    Tag,
    ich habe mir verschiedene bookmarktools angesehen und bin nun bei http://www.linkagogo.com gelandet. Mir gefiel das „look and feel“ und die Ordnererstellung sowie -darstellung am besten. Inzwischen gibt es dort auch eine Rubrik sozialbookmark.
    Grüße
    Karin

Comments are closed.