Archive | September, 2003

Jetzt wird es ernst!

Posted on 27 September 2003 by jrobes

So, Schluss mit der virtuellen Welt! Für die nächsten 7 Tage wird nicht gebloggt, sondern gecycelt. Auf Mallorca!

bikesymbol.gif

Popularity: 4% [?]

Comments Off

Best Practice - Minolta Europe GmbH setzt in Sachen E-Learning eigene Standards

Posted on 26 September 2003 by jrobes

Es gibt immer noch viel zu wenige Praxisberichte über die Einführung von e-Learning. Um so interessanter ist dieser Best Practice über Minoltas Mplus (Minolta permanent learning utility systeme) - vor allem das ausführliche Interview mit Thorsten Heitmann, E-Learning-Manager der Minolta Europe. Man bekommt beim Lesen eine Ahnung, welche Fragen bei der Abstimmung eines solchen Projekts in einem internationalen Unternehmen zu beantworten sind. Ich wüßte gerne noch mehr, z.B. wie traditionelles Training und e-Learning zueinander stehen… Ob Minolta jetzt zwei Systeme pflegt: ein LMS für e-Learning und eins fürs klassische Training-Management… Ob sie ein zentrales Training-Budget pflegen und nach Nutzung verrechnen… Wie sie Content entwickeln… Welche/r Partner sie bei der Einführung unterstützt haben…, etc. Aber: ein Anfang - außerhalb der einschlägigen Fachpresse! - ist gemacht. Mehr davon.
Global Learning, 25 September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

Online Learning 2003

Posted on 26 September 2003 by jrobes

Diese Ausstellung + Konferenz bezeichnet sich selbst als “The World’s No. 1 E-learning Event”. Vor Ort konnte ich es leider nicht überprüfen, aber mit Blick auf die Agenda mag da etwas dran sein. Wie auch immer - es gibt alle Präsentationen und Handouts online (vorbildlich!). Etwas zum Stöbern.
Online Learning, 22-24 September 2003

Jay Cross hat auf seiner Seite einige interessante Anmerkungen zur Geschichte der Ausstellung und ihrer Anbieter beigetragen.
cbtlogo.jpg sflogo.jpg sslogo.jpg

Popularity: 3% [?]

Comments Off

5 Questions with Gerry McGovern

Posted on 25 September 2003 by jrobes

Etwas Small Talk zum Thema Knowledge Management und e-Learning - mit einer interessanten Anekdote:

I read a definition of a knowledge worker recently which said that you’re one if your boss doesn’t know what exactly you do and you don’t know either.”
Maish R Nichani, elearningpost, 25 September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

Blended Learning: What Works?

Posted on 25 September 2003 by jrobes

Seit einiger Zeit kommt am Begriff Blended Learning nicht vorbei, wer noch über e-Learning reden will. Blended Learning, das vereint alte und neue Welt, reales und virtuelles Lernen. Mit jedem Satz, der jedoch über Blended Learning zu hören ist, spürt man die Langeweile, die das Thema verbreitet. Der Medienmix - okay, das sollte man von Personalentwicklern und Trainern erwarten dürfen. Auch die Tatsache, dass e-Learning allein selten zum Erfolg führt bzw. auf Begeisterung der Teilnehmer stösst, sollte mittlerweile zum Allgemeingut gehören. Einerseits.

Andererseits bin ich immer wieder überrascht, dass jeder e-Learning Anbieter heute den Medienmix in seine Konzepte aufgenommen hat, das Beharrungsvermögen der klassischen Trainingsanbieter aber gross ist. Wer weiss schon von Seminaren oder Workshops, die ganz selbstverständlich ihren Teilnehmern auf einer eigens eingerichteten Webseite Informationen zur Vorbereitung anbieten? Oder ihre Unterlagen zum Download zur Verfügung stellen? Oder die im Anschluss an eine Veranstaltung versuchen, eine Learning-Community zu pflegen oder Materialien zum Weiter- und Selbststudium anzubieten? Es gibt diese Anbieter, aber sie sind die Ausnahme und meistens erschöpft sich ihre Kundenpflege im einfachen Marketing-Newsletter.

Wer sich von meinem Vorspann nicht abschrecken lässt: Der Artikel von Josh Bersin bietet eine pragmatische Übersicht darüber, was heute unter Medienmix zu verstehen ist (siehe der umfassende “Media Selection Guide”) und welche Fragen bei der Auswahl der Medien und Methoden zu stellen sind. Und er zeigt, wie man sein Budget punktgenau einsetzen kann. Letztendlich ist Blending für ihn der Schlüssel zum Erfolg: “I believe it is the natural evolution of e-learning - understanding the business problem and selecting the right ‘portfolio’ of technologies and processes to drive impact.” (via Kevin Kruse)
Josh Bersin, Learning Circuits, 28 July 2003

Popularity: 12% [?]

Comments Off

Creating Collaboration

Posted on 24 September 2003 by jrobes

In diesem Artikel beschreibt Jennifer Hofmann 3 Ebenen der Collaboration:

- Cooperation: “If participants are asked to provide feedback or help someone else …
- Coordination: “… when participants start to work together as a group to achieve a common goal.”
- True Collaboration: “When the success of the group is paramount and all individuals must contribute to that success …”
Jennifer Hofmann, Learning Circuits, 22 September 2003

Popularity: 4% [?]

Comments Off

Lead Balloons, Stone Canoes, and Learning Styles

Posted on 23 September 2003 by jrobes

Der Artikel beginnt mit der sympathischen Feststellung, dass die Literatur über Lernstile in erster Linie verwirrend und widerspruechlich sei (Greenagel spricht von der Lernstil-Forschung als Ablenkungsmanoever, als „red herring“). Und dass Lernstile in der betrieblichen Weiterbildung keine Rolle spielen. Warum? Lernstile beschreiben individuelle Unterschiede, die betriebliche Weiterbildung dagegen zielt auf große Lerngruppen (siehe e-Learning).

Deshalb plaediert Frank Greenagel dafür, sich intensiver mit der Frage auseinanderzusetzen, wo Menschen lernen, was ihn wiederum zum Konzept der „Communities of Practice“ (Etienne Wenger) fuehrt. Hier weist er auf entsprechende Beispiele von Wenger und Brown/Duguid hin, die belegen, dass Lernen weniger in Seminaren, als in informellen Gruppen, in Communities und in anderen, sozialen Aktivitaeten stattfindet. Auch dem Internet weist er hier eine unterstuetzende Rolle zu: „… then the promise of the Internet lies in the ability to build and sustain communities.“

Ein in seinen Beispielen ueberzeugender Artikel, der der heutigen Personalentwicklung allerdings den Boden unten den Fueßen wegzieht.
Frank L. Greenagel, Learning Circuits, 15 September 2003

Continue Reading

Popularity: 24% [?]

Comments Off

Commitment des Top-Managements

Posted on 23 September 2003 by jrobes

Das Editorial des neuen Newsletters von MWonline macht auf einen wichtigen Punkt aufmerksam - und deshalb lieber das Ganze im Original:

Es wird zunehmend laestig. Ob es um die Einfuehrung von E-Learning,
Projektmanagement, Corporate University, Customer Relationship Management oder anderen Konzepten geht - eine Forderung wird unermuedlich wiederholt: Das Top-Management muss dahinter stehen. Das ist doch praktisch: Man fuehrt ein neues System ein, die Sache verlaeuft im Sande und die Erklaerung lautet: Das Top-Management hat nicht mitgezogen. Eine Schlussfolgerung daraus koennte lauten: Es werden am laufenden Band Methoden und Instrumente eingefuehrt, ohne dass die Unternehmensleitung davon ueberzeugt ist? Wieso bewilligt sie dann die benoetigten Mittel? Oder koennte es sein, dass die Vertreter der Instrumente das Blaue vom Himmel versprechen, um die
notwendigen Mittel zu erhalten, ohne vorher den Entscheidern deutlich zu machen, zu was sie da ihre Zustimmung geben und was das fuer sie selbst bedeutet? Auf jeden Fall mag man es einfach nicht mehr lesen, dieses ewige “vor allem muss das Commitment des Managements vorliegen”. Dann, liebe Experten, sorgt doch dafuer, dass es vorliegt, ansonsten habt den Mut, auf die Einfuehrung zu verzichten
.”

Offensichtlich lieferte ein Artikel in der aktuellen wirtschaft & weiterbildung das Stichwort (Volker Zimmermann/ IM-C im Interview über “Die Zukunft des E-Learning: ‘Performance Support’”).
MWonline, Newsletter-Nr. 287, 23 September 2003
[Kategorie: HR Management]

Popularity: 4% [?]

Comments Off

Real World E-Learning: Three Effective Low Budget Strategies

Posted on 23 September 2003 by jrobes

1. Provide e-career information
2. Reuse content the practical way
3. Support workers electronically by varying the format of presentation
Saul Carliner, Learning Circuits, September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

VNU Supplier Summit

Posted on 22 September 2003 by jrobes

Jay Cross hat seine Eindruecke auf dem E-Learning Supplier Summit 2003 protokolliert. 50-60 Anbieter diskutierten ueber state-of-the-art e-Learning, Standards, Vorhersagen der Analysten, Prioritaeten der Kunden sowie aktuelle Markttrends. Zwei interessante Zitate:

Annual survey finds training revenue down $3 billion, from $53 billion. This is the first back-to-back decline in 22 years.”
Blogging is in the theory stage. Clark asked me to describe blogging for the group. Millions of users but still a theory. Ditto Sam Adkins’ workflow based eLearning: all theory right now.”

ca-hype.jpg

Jay Cross, Internet Time Blog, 21 September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

What’s a Good Learning Culture?

Posted on 19 September 2003 by jrobes

Where do you go when you need to learn/know something? Take a course? Google it? Go to the library? Approach a co-worker? The answer to this question provides much insight into how people are coping with high information levels and high knowledge needs…and how corporations and higher education need to structure their training.”

Dem stimme ich voll und ganz zu! Weiterbildung (in Unternehmen) setzt immer noch zu sehr auf Trainingskataloge und fragt zu selten nach dem tatsächlichen Informationsverhalten der Mitarbeiter. Da stehen Trainingskurse nämlich an letzter Stelle. Oder, wie der Autor argumentiert: Die Auseinandersetzung mit einem neuen Thema sollte in geführter, systematischer Weise erfolgen, aber dann, wenn ich vertrauter mit der Sache bin, greifen andere, Community-orientierte Strukturen in der Regel besser.

Small communities of practice, loosely joined, are the future of effective, lifelong learning…
George Siemens, elearnspace blog, 15 September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

CUBIC Awards

Posted on 18 September 2003 by jrobes

Okay, der Hype um das Thema “Corporate University” ist vorbei, aber einige Veranstaltungen und Prozesse haben sich inzwischen etabliert, vor allem in den USA, wo man sich im Umgang mit der “Sache” sowieso leichter tut (wo hört die traditionelle Weiterbildung auf, und wo fängt die CU an …). Wenn man sich die diesjährigen Nominierungen zum CUBIS Award (Corporate University Best in Class) durchliest, stösst man interessanterweise auf das amerikanische Department of Defense als Titelträger in den meisten Kategorien, unter anderem “Best Overall CU”, “Most Innovative CU”, “CU Leader of the Year” und Best Virtual CU”. Soviel zum Stichwort “Von den Besten lernen”.
HRevents, 18. September 2003

Popularity: 16% [?]

Comments Off

Outsourcing Enterprise Learning

Posted on 18 September 2003 by jrobes

In Zeiten knapper Kassen ist das Thema Outsourcing aktueller denn je. Doch was geht im Personalbereich, oder spezieller: in der Personalentwicklung? Jeanne Meister unterscheidet erst einmal zwischen dem “Outsourcing” der kompletten Weiterbildung (immer noch selten) und dem “Out-Tasking” einzelner Funktionen und Programme (immer häufiger, wenn man z.B. an die e-Learning Infrastruktur/LMS denkt). Als Drivers eines Learning BPO (Business Process Outsourcing) nennt sie:

- Increase Cost-Effectiveness
- Defer Capital Investment
- Create More Consistent Levens of Service
- Shift Investment Risk
- Increase Speed of Response
- Become a Strategic Business Partner in Meeting Organization Goals

Ausgezeichneter Überblick.
Jeanne Meister, CLO, September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

Developing Competency-Driven Learning Content

Posted on 17 September 2003 by jrobes

Wie können genau die Kompetenzen trainiert werden, die zum Erreichen der Unternehmensziele entscheidend sind? Der Artikel empfiehlt einen Prozess, der mit der Entwicklung von “Performance Maps” beginnt: “Using a competency-based training development process that incorporates performance maps (a one-page summary graphic drawing a line of sight from company goals to individual performance), companies can quickly prioritize competencies for a role.”
Die nächsten Schritte sind:
- Conduct Star Performer Focus Groups
- Document Skills Tables for Key Competencies
- Assess Current Learning Content Against Skills Tables
- Create Competency Development Guides

Ein gutes LMS kann auf diesem Weg helfen. Eine gute Übersicht.
Joyce M. Clark, CLO, September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

When Life-Long Learning Is Just a Phrase

Posted on 16 September 2003 by jrobes

“Lebenslanges Lernen” darf nicht bedeuten, dass gelernt wird “um des Lernens willen”. Gerade Erwachsene müssen verstehen, was sie tun, warum sie es tun, und was es ihnen nutzt. Selbstverantwortung für den eigenen Entwicklungsweg - alles andere ist eine Verschwendung von Zeit.
Knud Illeris, Learning Lab Denmark Quarterly, September 2003
[Kategorien: Lebenslanges Lernen]

Popularity: 5% [?]

Comments (2)

Open-Ended Manifesto on Research and Learning

Posted on 16 September 2003 by jrobes

Ein wirklich sympathisches und kreatives Manifest, das mit seinem ersten Paragraphen über das “informelle Lernen” bei mir offene Türen einrennt:

Ҥ1. We must think, act and learn informally.

I believe that the following is important for our understanding of learning:

- If more and more are going to learn more and more then we will have to focus both on formal and informal learning and learning situations,
- We will have to understand informal learning much better and develop adequate forms of pedagogy and didactics for informal learning,
- We will have to recognise that informal learning is typically social learning.”

34 weitere Paragraphen folgen. Eine spannende Lektüre, die lohnt.
Hans Siggaard Jensen, Learning Lab Denmark Quarterly, September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

e-teaching@university

Posted on 16 September 2003 by jrobes

“e-teaching@university” ist das Projekt, getragen von der Bertelsmann-Stiftung und der Heinz Nixdorf-Stiftung, www.e-teaching.org die Webadresse. Ziel ist es, Lehrenden an Hochschulen einen webgestützten Wissens- und Lernbereich mit praxisorientierten Informationen zur Nutzung digitaler Medien zur Verfügung zur stellen. “Das Portal unterstützt Dozenten bei der multimedialen Aufbereitung von Lehrmaterial sowie der virtuellen Betreuung von Studierenden.” Die ersten Beispiele sind benutzerfreundlich und praktisch. Mehr soll es Anfang 2004 geben.
e-teaching@university, September 2003

Continue Reading

Popularity: 3% [?]

Comments Off

A Revolution in Knowledge Sharing

Posted on 15 September 2003 by jrobes

revolution in knowledge sharing.jpg

Ein visionärer Artikel! Die Autoren beschreiben “Knowledge Sharing” als neues Paradigma der Knowledge Economy. Auch wenn sich heute noch die Mehrheit der Wissensarbeiter und Wissensinstitutionen an ihr geistiges Eigentum, ihre Kurse und Inhalte klammern - an “Knowledge Sharing” führt kein Weg vorbei; im Gegenteil, für Individuen und Institutionen, die frühzeitig die Zeichen erkennen, bietet es die Chance zur Profilierung und Differenzierung.

Die Zwangsläufigkeit dieser Entwicklung liegt, so die Autoren, in der Natur von Wissen, in der Tatsache, das Wissen ein soziales Konstrukt ist: “However, knowledge - even the abstractions of mathematics - can be understood only in context, which means through interactivity and communication with others. Interactivity and knowledge sharing not only are integral to ‘knowing’ but are essential for continually evolving knowledge to new plateaus of meaning.”

Die Autoren beschreiben, wo heute schon die Ansätze für eine neue “knowledge-sharing ecology” entstehen, die auf Collaboration, Communities of Practices und Knowledge Networks aufbaut. Um zu schließen: “In summary, leading edge individuals and institutions are on the threshold of major advances in their capacity to acquire, assimilate, utilize, reflect on, and share knowledge“.

Mein Eindruck: 1) Die Autoren führen überzeugend einzelne Fäden wie IT, e-Learning und Knowledge Management zu dem Gesamtbild “e-Knowledge” zusammen. Diesem Bild kann ich vorbehaltlos folgen.
2) Wenn “Knowledge Sharing” aber in der Natur der Sache liegt, was treibt Unternehmen, akademische Institutionen und Individuen bis heute dazu, Wissen als “geistiges Eigentum” zu betrachten? (Eine mehr rhetorische Frage …) Auch Projekte wie das von MIT werden von vielen in erster Linie als genialer Marketing-Schachzug gesehen. Ist es also (wieder) die Technologie, die eine neue Qualität in die Knowledge Society bringt, indem sie freisetzt, was in der Natur der Sache (Wissen) liegt? Die ökonomischen Rahmenbedingungen, das Eigeninteresse derer, die Know-How (Copyrights, Lizenzen, Patente usw.) besitzen, sprechen eine klare Sprache. Diese Fragen kommen in dem Artikel etwas zu kurz weg.

(via Stephen Downes)
Donald N. Norris, Jon Mason, Robby Robson, Paul Lefrere und Geoff Collier, EDUCAUSE Review, September 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

Swiss Centre for Innovations in Learning (SCIL)

Posted on 15 September 2003 by jrobes

Wer schon immer einmal wissen wollte, was sich hinter SCIL verbirgt - hier ist eine übersichtliche Selbstdarstellung dieses Spin-Offs der Universität St. Gallen. Übrigens lädt das SCIL am 8./9. Oktober zum Kongress ein: “Shaping Innovations - eLearning as a catalyst for a new learning and teaching culture?
Leider ist St. Gallen ein bisschen weit weg, aber es kommen Elliott Masie, Richard Straub, Michael Kerres, Andrea Back … !!
SCIL 2003

Popularity: 3% [?]

Comments Off

Es gibt kein richtiges Leben im falschen

Posted on 12 September 2003 by jrobes

adorno.jpg

Ein schönes und umfassendes Dossier zum Adorno-Gedenktag hat die Frankfurter Rundschau zusammengestellt. Mit Biographie, Veranstaltungshinweisen und Links.
Frankfurter Rundschau, September 2003

Popularity: 4% [?]

Comments Off

About me

Jochen RobesJochen Robes (Frankfurt), Berater mit den Schwerpunkten Human Resources/ Corporate Learning, e-Learning, Knowledge Management,
Social Media und MOOCs
XING

Newsletter (wöchentliche Übersicht)

E-mail:   

Subscribe    Unsubscribe

Photos from our Flickr stream

Hochschulforum Digitalisierung Gruppenbild

cMOOC-Runde

gfwm-beiratstreffen-2013

corporatelearningcamp 2013

robes_mld2013

13:30:41

sportograf-43743811

13:14:02

See all photos